Frage von Kratzeis15, 29

Ist der Tagesbericht zu meinem Praktikum In Ordnung geworden, und ob es für die Schule reicht?

Im Folgenden möchte ich von meinen Tätigkeiten, die ich an meinem ersten Praktikumstag ausgeführt habe, berichten. Als ich in der *** Werbeagentur ankam, waren die Kollegen gut gelaunt und empfingen mich mit einem Lächeln und begrüßten mich. Daraufhin kam mir der Chef entgegen und begrüßte mich ebenfalls. Ich war von der räumlichen Größe und vom Klima des Gebäudes überrascht. Kurz danach schlug mir der Chef vom Betrieb vor einen Rundgang durch die Geschäftsstelle zu machen. Er stellte mich den einzelnen Mitarbeitern vor , die in der Firma arbeiten, die Küche, seinen Arbeitszplatz, die Toiletten und meinen eigenen Arbeitsplatz. Außerdem zeigte er mir die Produktionsabteilung. Daraufhin fragte ich, was das für Werke seien und er erklärte mir zu manchen Produkten kurz, für welchen Zwecke die Produkte dienen. Nach einer Weile teilte er mich in den Bereichen Kreation und Produktion ein. Um 9:30 wurde mir von dem Chef die Aufgabe gegeben, einen Roll-up-Banner für die Firma am Computer mit dem Adobe-Programm Indesign zu entwerfen. Ein Kollege erklärte mir, wie man mit dem Programm umgeht , weil ich mich noch nie zuvor damit auseinandersetzte. Nachdem ich einen Roll-up für die Firma entwarf, bat er mich, in der Abteilung Kaufmanagmant und Werbeproduktion meine Interessen zu erweitern. Ich war neugierig und ging für eine Weile in die Produktionsabteilung. Der Betreuer gab mir eine Räumliche Vorstellung der Produktionsabteilung. Um 10:00 Uhr habe ich bei mehreren Firmen per E-Mail Angebote zu Produkten eingeholt , um ein Mobile zu vervollständigen, das dann von der Firma produziert wird (z. B. Schlüsselringe, Mobilebügel etc.) Gegen 10:30 kehrte ich wieder in die Abteilung Kreation zurück und habe da mit dem Programm Indesign weitergearbeitet. Anschließend habe ich mit dem Programm Indesign bis zu meiner Mittagspause einen eigenen Flyer am Computer für die Firma angefangen. Während der Pause von 12.00-13.00 Uhr durfte ich zu einem Supermarkt in der Nähe gehen und mir dort was zu Essen holen.Nach meiner Mittagspause habe ich bis 15:30 Uhr den Entwurf des Flyers fertiggestellt. Insgesamt war es ein recht interessanter Tag. Ich bekam erste Einblicke in den Beruf des Grafikdesigners und Werbeartikelverkäufers und machte meine ersten beruflichen Erfahrungen. Mein Tag endete frühzeitig um 15:30 Uhr.

Antwort
von Namensnennung, 7

Hört sich sehr gut an, als nächstes solltest du ihn auf Rechtschreibfehler z.B. von deinen Eltern überprüfen lassen, da du hier und da ein paar Fehler gemacht hast dann in ein Textprogramm Word etc. importieren. Wichtig ist das dein Bericht einen Rand als auch eine schöne Überschrift hat. Viel glück :D

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für deutsch, 6

Nein, er ist so noch NICHT in Ordnung (wenn auch besser als vorher).

Du hat SEHR viele ganz konkrete Korrekturvorschläge bekommen, viele davon aber nicht eingearbeitet. Trotzdem kommst du nun hier mit deiner vierten(?) Version. Dabei hatte schon Nummer Zwei richtig gut sein können.

Hätte auch ich deine erste (oder zweite oder dritte) Version korrigiert, dann wäre ich jetzt wohl enttäuscht oder leicht angesäuert, dass ich meine Zeit derart verplempert hätte.

Korrekturen haben nur dann einen Sinn, wenn sie durchgeführt werden.

Darf ich dir zusätzlich raten, deinen Text durch Absätze zu gliedern?


Expertenantwort
von LolleFee, Community-Experte für deutsch, 5

Du hast ein bisschen dazugelernt, aber noch nicht genug. Vorläufer dieses Praktikumsberichts gab es ja schon und Du hast Korrekturen bekommen. Von meiner Antwort kann ich sogar sagen, dass die Fehler fett markiert werden. Bei Korrekturen ist es nun so, dass man sich nicht aussuchen sollte, welche einem gefallen oder welche man versteht und welche nicht. Fehler sind Fehler und sie bleiben Fehler, selbst wenn Du sie wieder und wieder aufschreibst. Guck also, welche Fehler angestrichen wurden und welche Du immer noch drin hast, obwohl das nun mindestens Deine  4. Frage zu diesem Praktikumsbericht ist. 

Antwort
von Sillexyx, 12

Finde ich richtig gut. Super geschrieben. 👍

Antwort
von ArbeitsFreude, 3

NEIN, liebe(r) Kratzeis: Dein Text ist eine EINZIGe UNVERSCHÄMTHEIT

und ich wundere mich, dass Menschen wie Earnest hier Ihre wertvolle Zeit für einen derartigen SCHROTT, den Du hier schreibst, opfern!

ABER: Keine Sorge: Für die Schule wird es reichen!

Ich wünsche Dir wirklich, ehrlich und von ganzem Herzen gute Besserung, denn: SO geht`s nicht, SO machst Du nichts aus Deinem Leben!

Kommentar von earnest ,

Das Wort "Unverschämtheit" würde ich mir nicht zu eigen machen, Arbeitsfreude, aber Deine Frage beantworte ich gern aus meiner Sicht:

Ich habe alle Versionen des Fragestellers gelesen. An dieser Stelle habe ich mir Zeit genommen und kommentiert, weil ich die Hoffnung hatte und habe, dass konstruktive Kritik hilfreich dabei sein KANN, eine problematische Arbeitshaltung und falsche Lernstrategien zu überprüfen und zu korrigieren. 

Die Hoffnung stirbt zuletzt ...

Kommentar von ArbeitsFreude ,

Dein Langmut und Deine positive Haltung ehrt, Dich, lieber earnest! - In dieser Hinsicht bist Du viel "buddhistischer" als ich es bin

(ich hab* für sowas einfach nicht den Nerv - deshalb habe ich auch vor langer Zeit mein Referendariat geschmissen:)!

Antwort
von Lisalein632, 7

Ich finds total süß :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten