Frage von carolina2307, 73

Ist der Stromschlag sehr gefährlich?

Hei
Also
Ich wollte heute mein Ladekabel aus der Steckdose ziehen und es ist stecken geblieben ich hab dann nicht mitgedacht und wollte das teil vom Ladekabel (das aus Metall ist) rausziehen..ich hab gleich darauf nen Stromschlag bekommen (am rechten Zeigefinger) es ist um ca 20:30 passiert😰 es tut immernoch weh😐
Bitte helft mir😨😐
Was soll ich tun?😭

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Handy, 24

Es kommt immer auf die Voltzahl (und sehr hoher Amperezahl) an. Wenn du einen Stromschlag überlebt hast, wird vermutlich nichts mehr passieren, die möglichen Herzrhythmusstörungen treten direkt beim Stromschlag auf, bleibende Schäden sind selten.

Antwort
von RuedigerKaarst, 34

Hallo,
ein Ladekabel zieht man nicht aus der Steckdose, sondern aus dem Ladegerät.

Ich habe noch keinen Stecker aus Metall gesehen.
Alle Stecker der USB-Kabel haben eine Plastikummantelung.
Wenn Du einen elektrischen Schlag bekommen hast, was ich bezweifele, vernichte umgehend Kabel und Ladegerät, so dass es nicht mehr verwendet werden kann.

Ich denke, dass es eine statische Aufladung war und der "Schmerz" den Du verspürst vom Schreck ist, aber real nicht vorhanden ist.

Falls Du Probleme mit dem Kreislauf, Übelkeit oder Erbrechen hast, dann wähle den Notruf.

Kommentar von sarahk1203 ,

hey könntest du mir mal bei meiner letzten frage helfen?

Antwort
von EddiR, 26

Lieber Fragesteller und besonders an die ganze Com:

Ein Stromschlag durch das 230V Hausnetz ist nicht zum Lachen...! und wenn der Fragesteller Brandblasen, also Verbrennungen hat, ist da erst recht nicht mit zu spaßen.

Bei einem Stromschla durch diese 230V kann auch noch mehrere Stunden danach das Herz schlapp machen und das sog. Herzkammerflimmern einsetzen. Arbeitschutz-Richtlinien sehen hier eine längere Beobachtung durch eine Arzt vor.

Wenn der Fragesteller 5; 6 oder 10 Stunden nach dem Stromschlag zusammenklappt, weiß keiner mehr, was dafür die Ursache ist / war.

Carolina2307: Du solltest zu Deinem Hausarzt gehen. Der wird Dich untersuchen und ggf ein EKG machen. Und nur wenn der Arzt sagt, daß Du Dir keine Sorgen machen mußt, ist das so!

Antwort
von CAPTAlN, 48

Die größte Gefahr bei Stromschlägen ist, dass dein Herz dadurch womöglich aus dem Takt kommt (oder ganz aufhört zu schlagen). Das Problem, das du hast ist wohl eher die Verbrennung an der Eintrittsstelle und die geht, sollte sie nicht allzu stark sein, von selbst zurück. Einfach ein wenig kühlen.

Antwort
von herakles3000, 30

Wen nicht weiter passiert ist dan warte noch bis morgen ab und dan müste zb auch das kribbeln weg sein aber Niemals Blanke teile An stromleitende sachen anfassen das kann so Sogar tötlich enden endweder du benutzt zb eine abschaltbare mehrfachsteckdose die du dan vom stromkreis abziehst oder du schalstes die sicherung aus .

Antwort
von AntonS96, 73

Da du noch lebst würde ich sagen ist alles gut gegangen. Ist die Stelle im irgendeiner Weise verbrannt?
Falls du auf Nummer sicher gehen willst, kannst du zum Arzt gehen im zu sehen ob du eine Herzrhythmusstorung hast. Das wäre die einzige mir bekannte Nachwirkung eines Stromschlages.

Kommentar von carolina2307 ,

Brandblasen

Kommentar von AntonS96 ,

Na dann gehts ja, schön kühlen.

Antwort
von Issei2, 59

Wenn du noch Lebst hast du ja Glück... Einfach kühlen mehr wird nicht passieren... nächstes mal mit nem Gummi handschu

Kommentar von Zaputek ,

Ja... Sicherung raus machen wäre ja zu schwer.

Kommentar von lutsches99 ,

normale gummi handschuhe nicht verwenden!!!! da braucht man schon spezialhandschuhe

Kommentar von Issei2 ,

Wenn sie dick genug sind also 1-2mm reichen die auch die leiten keinen Strom...

Kommentar von lutsches99 ,

trotzdem kann noch kriechstrom drauf sein. Deshalb eine nicht leitende zange verwenden

Antwort
von lutsches99, 53

den silbernen kontakt?

Antwort
von pritsche05, 19

Jetzt weist du das man den Strom ( Spannung ) nicht sehen, nicht hören, nicht richen und nicht schmeken kann . Aber messen und FÜHLEN ! Aber da du uns diese Sache noch mitteilen konntest denke ich bist du mit dem Leben davongekommen :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community