Frage von lngXdiabolus666, 155

Ist der satan ein mann?

Also engel sind geschlechterlos und er war ja ein engel aber er wird immer als "ER" bezeichnet also muss es ja en junge sein und kein mädchen oder ?

Antwort
von berkersheim, 42

Tja, so war die Welt früher: Ob obergut oder abgrundböse, ob Gott oder Satan, immer waren es Männer. Geschlechtslos waren übrigens nur die unbedeutenden Engel. Die aus der Masse hervorgetreten sind wie Michael, Raphael oder Gabriel waren natürlich alle männlich. Das waren noch Zeiten. Jetzt leben wir mit den Wischi-Waschi-Merkels und anderen verwirrten Bunten wie irgendwie Geschlechtslosen. Hätten die früher was zu sagen gehabt, wäre heute die Schöpfung noch nicht fertig und ein einziges Durcheinander.

Antwort
von schloh80, 57

Wenn Engel geschlechtslose Wesen sind, wie kommt es, dass sie Namen haben, die eindeutig geschlechtsspezifisch zuzuweisen sind?

Sind die entsprechenden heiligen Schriften des Judentums diesbezüglich in sich konsistent?

Inwiefern prägen Glaubenssysteme, die sich außerhalb der Weltreligionen gebildet haben, das Bild?

Antwort
von Ottavio, 17

Satan ist eine Phantasiefigur der Menschen oder auch ein Archetyp. Natürlich ist es bei solchen Vorstellungen ganz und gar nicht sinnlos, nach ihrem Geschlecht zu fragen. Die Vorstellung von Satan stammt ausschließlich aus dem Zoroastrismus; von dort ist sie dann ins Judentum und später in das Christentum und den Islam eingeflossen. In der Thora, also den fünf Büchern Moses, kommt Satan nicht vor; in Genesis 6 ist allerdings von "Gottessöhnen" die Rede.

Im Zoroastrimus wird Satan als ein Sohn (von zweien) des einen Gottes Ahura Mazda bezeichnet. Das war vor etwa 2700 Jahren Es war der Beginn des patriarchischen Abschnitts der Religionsgeschichte, daher wurde Ahura Mazda und seine Söhne ebenso wie JAHWE männlich gedacht. Andererseits aber sind sie Geister, und das aramäische Wort für Geist ist weiblich.

Antwort
von Zoroastres, 20

Wahrscheinlich wurde Satan als männliches KOnzept eingeführt, als die Religionen entstanden sind. Satan ist ja nicht nur eine jüdische (was die Christen dann abermals uminterpretiert haben) Figur, sondern kommt im Zorosatrismus und in anderer Ausprägung auch in anderen Religionen vor. Satan bedeutet übrgens unter anderem Ankläger und wir auch in diese Weise in der Tora verwendet, also nicht als das Böse (eine Erfindung der späteren Rabbiner und vor allem des Christentums, denen diese Vorstellung sehr gefallen hat) sondern ein gerichtlicher (An-)Kläger.Außerdem wird damit nicht ein Engel bezeichnet sondern mehrere.

Und nach allem was man über frühe patriarchalische Kulturen weiß (deren Erfindung sowohl Satan als auch Luzifer waren) denke ich vor allem im Gefühl der damaligen Menschen (und auch derer des Mittelalters (Luzifer verkehrt mit Hexen usw.)) war er eher männlich, da sich menschen geschlechtslose Wesen naturgemäß nur schwer vorstellen können.

Antwort
von Accountowner08, 16

Nein. "Satan" bedeutet "Ankläger" (oder vielleicht noch genauer sowas wie Lockspitzel) und ist eine Funktion, nicht auf ein Geschlecht festgelegt.

Antwort
von Ursusmaritimus, 59

Er ist wie alle Engel geschlechtslos, oder glaubst du tatsächlich das Gott ein Mann ist? Mit männlichen Attributen?

Auch ohne Glauben fällt mir diese Vorstellung schwer....

Das einzige was sich mir vermittelt ist der Umstand das in unseren Archetypen das aktive Handelnde, das Tätige und das Fordernde eher mit männlichem Verhalten verbunden wird. Das Duldende, Vermittelnde, Integrierende eher weiblich verbunden ist.

Kommentar von berkersheim ,

Klar, lies mal die Bibel: Gott ist ein Mann und die Frau ein Abfallprodukt. Anders als in der griechischen oder ägyptischen Mythologie hatten im Judentum und später Christentum Frauen nicht viel zu sagen.

Kommentar von Dahika ,

als Gott Adam erschuf, übte sie nur.

Antwort
von nowka20, 6

satan ist ein göttlichers wesen, das die aufgabe hat, menschen zu versuchen, damit diese den unterschied zwischen gut und böse erlernen können!

Antwort
von KateKoko, 32

Würdest du meine ExStiefmutter kennen wüsstest du das "er" weiblich ist :))

Antwort
von Dahika, 18

Nein, genauso wenig wie Gott ein Mann oder eine Frau ist. Es ist halt eine sprachliche Übereinkunft, dass man zum Teufel oder zu Gott "er" sagt.  "es" klingt wahrscheinlich zu despektierlich.

Antwort
von ShadowHow, 69

Nein. Einen Berg bezeichnet man auch als "er", ohne dass er ein Junge ist. Das grammatische Geschlecht hat nichts mit dem tatsächlichen Geschlecht zu tun.

Kommentar von moonwalker13mj ,

Er heißt aber Luzifer und laut Religion ist er männlich

Kommentar von habakuk63 ,

Luzifer ist ein Engel und in den Schriften (auch der Bibel) steht mehrfach, das abtrünnige Engel mit Menschenfrauen Kinder gezeugt haben. Somit ist der Ansatz Luzifer als männlich zu bezeichnen nicht falsch.

Kommentar von ShadowHow ,

Wo soll den das stehen?

Kommentar von moonwalker13mj ,

Wenn er Luzifer heißt wird er ja wohl kaum weiblich sein. Und wahrscheinlich ist er "neutrum". Aber den gibt es vielleicht auch gar nicht. Wir können es alle nicht wissen 😄

Kommentar von ShadowHow ,

Wieso soll Luzifer ein weiblicher Name sein? Ich kenn auch keinen Mann der Luzifer heißt. Über das Geschlecht des Teufels wird in der Bibel keine Aussage getroffenen.

Kommentar von swissss ,

Der  oft verwendete Begriff Luzifer ist nichtjüdischen Ursprungs: In der Antike war Luzifer der Name für den Planeten Venus; im antiken Babylon wurde die Venus als „Tagesstern“, „Sohn der Morgendämmerung“ oder auch „Morgenstern“ oder „Abendstern“ bezeichnet. Die römische Mythologie kennt Luzifer als Sohn der Aurora, der Göttin der Morgenröte. In der griechischen Mythologie ist die Göttin Eos das Gegenstück zu der römischen Aurora. Und auch hier hatte diese Göttin einen Sohn, welcher Phosphoros oder Eosphóros (griech. ‚Lichtträger‘) hieß. Dieser entspricht also dem römischen Lucifer (lat. ‚Lichtträger‘ beziehungsweise ‚Lichtbringer‘). Da in Jesaja 14,12 ein aus den Himmeln hinabstürzender „Engel [eigentlich Cherub, s.u.] der Morgenröte“ Erwähnung findet, wurde in der Vulgata der „Glanzstern“ von Jesaja 14,12 als „lucifer“ wiedergegeben.

https://de.wikipedia.org/wiki/Teufel#Luzifer

Antwort
von Andracus, 54

Man sagt ja auch "der" Engel. Ist im Grunde nur eine Artzuweisung, wenn du so willst. Man sagt ja auch erst mal verallgemeinernd "der" Hund, "der Vogel", "die Ameise", unabhängig vom tatsächlichen Geschlecht des Tiers.

Antwort
von 91Shadow, 46

Ja er ist männlich laut Bibel ist der Teufel der gefallene Erzengel Luthzifer also ja ein Mann.

Kommentar von Yamato1001 ,

Allerdings sind Luzifer und der Teufel nicht ein und die selbe Person...

Antwort
von realsausi2, 12

Welche Farbe hatte der Schlüpfer von Rotkäppchen?

Antwort
von Belruh, 32

Ich würde dir diese Frage liebend gerne beantworten, würde es denn einen Satan geben.

Antwort
von Fantho, 12

Ist DER Mensch männliches oder weibliches Geschlecht?

Ist DER Engel männliches oder weibliches Geschelecht?

Gruß Fantho

Antwort
von FFAPlayer, 69

Ja ich denke schon.

Antwort
von Blitz68, 6

liegt vielleicht auch daran, das der deutsche Artikel für "Engel" und "Satan" männlich ist,

aber "das Kind" kann ja auch beide Geschlechterformen in der Realität haben.

Die grammatikalischen und die realen Geschlechter sind ja nicht immer deckungsgleich.


Antwort
von ischdem, 32

immer eine Frau ? früher ....

heute ist er neutral : Mann und Frau

Kommentar von habakuk63 ,

Luzifer ist ein Engel und in den Schriften (auch der Bibel) steht mehrfach, das abtrünnige Engel mit Menschenfrauen Kinder gezeugt haben. Somit ist der Ansatz Luzifer als männlich zu bezeichnen nicht falsch.

Kommentar von ischdem ,

du weißt das Alles......danke...

in der heutigen Zeit  ist der Teufel  - Luzifer - in jedem Menschen: Teufel und Engel - und die beide kämpfen mit einander ....wir hoffen, dass der Engel des öfteren siegt.

Kommentar von Blitz68 ,

wo hast du das denn gelesen ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community