Ist der Protonenradius statisch?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Radius des Protons beträgt 0.85 Femtometer unabhängig von den Kräften die auf das Proton einwirken. (Natürlich wie immer in deinem Bezugssystem. Aus einem anderen würde Längenkontraktion wieder eine Rolle spielen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Usedefault
16.09.2016, 22:50

Könnte man das Proton also niemals deformieren, ohne es dabei zu zerstören?

0

Ich kenne zwar keine exakte Antwort auf deine Frage, aber ich kann dir mit dem was ich weiß bestimmt ein paar Anhaltspunkte zur weiteren Recherche geben.

Du solltest eventuell zuerst klären, was der Protonenradius ist. Aber mal im ernst, wir bewegen uns hier definitiv in so kleinen Einheiten, das Quantenmechanik alles bestimmt. Also was genau ist dein Radius? 

Makroskopisch würde man sagen : Ok, wir nehmen irgendwelche parallelen Strahlen, richten die auf das Objekt, und der Schatten wird uns schon zeigen, wie groß das Objekt ist. Oder wir schauen, welches das kleinste Loch ist, durch das wir das Objekt durchbekommen. 

Nur stoßen wir dabei auf das Problem, dass wir bei all diesen Methoden davon ausgehen, dass wir einen starren Körper haben, keine Welle. 

Wie du siehst, meiner Ansicht nach ergibt "Protonenradius" keinen Sinn. Sollte es etwas geben, was die aufgezeigten Probleme lösen kann (eventuell eine mathematische Spielerei?), von denen ich nichts weiß, gerne in den Kommentaren melden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Usedefault
17.09.2016, 22:15

Ich meine den Radius von Wikipedia, auch wenn das der Wirkradius ist.

0