Frage von Nadini96, 71

Ist der Notendurchschnitt abhängig vom IQ?

Antwort
von DarcVader, 34

Eine gewissen Abhängigkeit ist durchaus vorhanden. Ich behaupten das man 1,0 nur schafft wenn man intelligent, Hochbegabt ist. Allerdings erreicht man viel durch fleiss und schleimen eben streben was nicht mit Intelligenz viel zu tun hat. Ist man sehr intelligent fliegt einmal alls zu lernt man eventuell nicht zu lernen , ist ubterfordert und hat eventuell keine Lust Haltung. 

Aber im weitesten Sinn ja 

Antwort
von kittyro, 17

Naja, bisschen. Durch einen höheren IQ fällt es Dir dann einfacher den Stoff zu verstehen. Viele, die einen höheren IQ haben, sind auch schlechter in der Schule, weil sie sich langweilen und dann kein Bock mehr haben was zu machen, aber für solche Fälle gibt es auch extra Schulen.

Antwort
von Apfelwerfer, 34

Nein, nicht zwangsläufig. Auch wenn eine gewisse Intelligenz bei der Erreichung guter Noten sicherlich hilfreich ist, wird eigentlich die Leistung bewertet. So kann auch ein sehr intelligenter Mensch ziemlich schlechte Noten einfahren.

Antwort
von TheApfeluhr, 23

Nein warum auch? Jemand kann intelligent wie Einstein sein aber einfach keinen Bock haben. Jemand kann aber auch dumm wie ein Bock sein aber gut schleimen

Kommentar von DaniGGa3 ,

*Jemand kann aber auch dumm wie ein Bock sein aber lernt einfach den sch*iß so lange, bis er es im Unterricht wiedergeben kann.

Kommentar von TheApfeluhr ,

Oder so.

Antwort
von Kuhlmann26, 13

Ja, vom IQ des jeweiligen Lehrers. Schließlich ist er derjenige, der die Noten verteilt.

Gruß Matti

Antwort
von Shany, 22

Nein aber vom lernen üben strebsam sein;-)

Antwort
von Sp8iky, 15

nope vom lernen und spicken

Antwort
von pn551, 7

Es gibt Schüler, die sehr intelligent sind aber stinkefaul, und dann gibt es weniger intelligente, die aber ehrgeiziger und fleißiger sind. Die erreichen mitunter eher gute Noten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten