Frage von FragexxoAntwort, 42

Ist der Name Alexander der Große berechtigt gewesen?

Würdet ihr sagen, dass Alexander der Große seinen Namen Wert war? Hat er berechtigt oder unberechtigt seinen Stand bekommen? Könntet ihr es noch aus eurer Sicht Argumentieren.

Antwort
von Mastrodonato, 12

Ja, hutten52 zielt in die richtige Richtung: "Gross" ist ein Werturteil.Und die Werte kannst Du Dir selber bilden. Zu kannst sagen, der war ein Mörder und Kriegstreiber, dafür verdient er den Namen nicht.

Allgemein ist aber "Gross" akzeptiert, da es damals als etwas Grosses galt, Eroberungen zu machen. Zudem hat es schon auch kulturellen Fortschritt gebracht, kann man zumindest so sehen. Noch nie war so schnell ein Weltreich entstanden (allerdings dann auch auseinandergefallen).

Antwort
von Don2Key, 27

Nun ja da er in den Stand gebiren wurde mehre Städte nach ihm benannt sind und er das Perserreich besiegt hat würde ich sagen ja

Antwort
von Mastrodonato, 12

Hier hast Du eine Diskussion:

http://geschichte-forum.forums.ag/t1014-war-alexander-der-grosse-wirklich-gross

Antwort
von hutten52, 14

Nun denke doch mal selber nach und bilde dir ein Urteil. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community