Frage von xdxdxd1, 22

Ist der Nachtwächterstaat sinnvoll?

Antwort
von voayager, 10

Er ist durchaus sinnvoll für das Kapital und seine Vertreter (Kapitalisten) denn dann können sie schalten und walten ganz wie sie wollen.

Der bürgerliche Staat der keine bloße Nachtwächterfunktion ausübt, ist sicherlich keine sonderliche Hilfe für die Lohnabhängigen und schon mal garnicht für das Prekariat. (Pauper) Doch bei einem Nachtwächterstaat sind beide Gruppen dann bloßes Freiwild der Unmternehmer und ihren Unternehmen, denn dann fällt selbst der geringe Minimalschutz auch noch weg.


Antwort
von MrHilfestellung, 14

Ich halte das für keine gute Idee.

Antwort
von DeeDee07, 20

Für manche ja, für andere weniger.

Antwort
von DocFloppy, 15

Die einen sagen so, die anderen anders. Ich behaupte ja.

Antwort
von rumar, 7

„Doch es ist nicht einzusehen, warum der Nachtwächterstaat lächerlicher oder schlechter sein sollte als der Staat, der sich mit der Sauerkrautzurichtung, mit der Fabrikation von Hosenknöpfen oder mit der Herausgabe von Zeitungen befaßt.“

– Ludwig von Mises

(aus Wikipedia)

Kommentar von rumar ,

Zur Information:   ich unterstütze diese Aussage von  von - Mises ja nicht wirklich, denn eine vernünftige Verfassung müsste irgendwo zwischen diesen karikaturartig wiedergegebenen Extremen liegen !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten