Frage von paku70, 23

Ist der Mietvertrag suspekt?

Hallo, möchte Dienstag morgen einen Mietvertrag für ein WG Zimmer abschliessen. Auf meinen Wunsch hat mir der Vermieter den Mietvertrag vorab gemailt.

jetzt wollte ich euch fragen, ob da irgendwas besonderes zu beachten ist? Vor allem die Klausel mit der Kündigungsfrist (erst nach 6 Monaten) dünkt mir suspekt frowning Auch die hohe Kaution in Höhe von 1000 € für ein WG Zimmer.

habe die daten vom vermieter unkenntlich gemacht. hier der Mietvertrag: http://bonetrip.com/2.pdf

Danke für eure Hilfe

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Nemesis900, 17

Das mit den 6 Monaten ist ganz normal bzw. sogar noch recht kurz, meist wird dabei mindestens 1 Jahr genommen. Und auch die Kaution ist völlig normal, in der Regel wird dort das Maximum genommen von 3 mal der Grundmiete, das wären bei dir dann 1200€ also bist du mit den 1000€ noch recht gut dran.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietvertrag, 10

Es gibt nichts daran auszusetzen.

Gegenseitiger Kündigungsverzicht kann sogar bis zu 4 Jahren vereinbart werden.


Auch die hohe Kaution in Höhe von 1000 € für ein WG Zimmer.

Dürfte sogar 1200 € sein.(3 Kaltmieten)


Antwort
von eni70, 15

Der Kündigunsgausschluss ist in WGs üblich, um dauernde Wechsel zu vermeiden.

Kaution naja, die Miete ist ja auch happig, also vertretbar.

Streichen musst du nicht. Rauen kann auch nicht ausgeschlossen werde.

Wenn du sicher gehen willst, zeigt einem Mietrechtsanwalt, Mieterbund lohnt sich eh für die nächsten Jahre. Kannst auch online für einmalige Bezahlung checken lassen. Das Problem wird nur sein, dass wenn du was aussetzt, der locker an jemand anders vermietet. Enthält der Vertrag ungültige Aspekte, sind die auch ungültig wenn du erstmal unterschreibst.

Wegen er Kaution kannst auch Versicherung abschließen.

good luck

Antwort
von paku70, 2

Hallo allerseits, ich habe euch vertraut und den Mietvertrag unterschrieben und das Zimmer bezogen.

Keinem von euch ist aufgefallen, dass in dem Mietvertrag nirgends die Zimmergrösse erwähnt wird. TOLL!!

Als ich Einzog schien mir das Zimmer ziemlich klein, und keine 14 qm wie in der Internetanzeige steht.

Ich fragte den Vermieter, und er bestätigte mir mündlich, das das Zimmer 14 qm hat.

Da ich immer noch misstrauisch war, habe ich mir einen Zollstock gekauft und nachgemessen: 9,45 qum. TOLL

Im Mietvertrag steht natürlich gar nix. Im Gegenteil !!! da steht folgendes:

1.2 Die Angabe der Fläche, auch in Unterlagen und Angaben vor Vertragsschluss, dient wegen möglicher Messfehler nicht zur Festlegung des Mietobjekts. Der räumliche Umfang der gemieteten Sache ergibt sich aus Anzahl und Beschreibung der vermieteten Gebäude oder Räume. Dem Mieter ist das Objekt bekannt.

Was heisst das jetzt für mich?
Kann ich auf ein grösseres Zimmer bestehen?
Kann ich mir was anderes Suchen und kündigen (trotz kündigungsfrist von 6 Monaten)?

Die Anzeige vom Objekt ist noch online. Ich habe Sie als beweissmittel sicherheitshalber gespeichert.
http://www.wg-gesucht.de/3694576.html

Antwort
von anitari, 12

An dem Vertrag ist nichts suspekt.

Die Kaution darf bis 3 KM betragen.

Kündigungsverzicht auf bestimmte Zeit ist üblich und zulässig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community