Ist der Mensch ein Produkt der Evolution?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Versteht man unter Evolution ausschließlich die Selektion aufgrund von Überlebensfähigkeit unter gegebenen Umgebungsbedingungen durch Anpassung, dann sage ich, daß dies nicht der Fall ist.

Höhere Intelligenz hat auch Eigenschaften wie Neugier, Forschungsdrang, Willensumsetzung, Hartnäckigkeit usw., bei deren Verwirklichung auch der Selbsterhaltungstrieb um einiges in den Hintergrund treten kann.

Das bedeutet, daß mindestens Lebewesen mit erhöhter Intelligenz Willensentscheidungen treffen, die zu einer Veränderung der Art und auch zu einer Überlebensfähigkeit unter noch gar nicht vorhandenen Bedingungen führen bzw. unter selbst gewählten ganz anderen Bedingungen.

Der Mensch wäre damit mindestens zu einem erheblichen Teil auch ein Produkt seiner eigenen Willensentscheidungen, die schon in den Anfängen seiner Entwicklung mitgewirkt haben.

Betrachtet man die gegenseitigen Abhängigkeiten in der Natur und erkennt sie als gleichzeitige Bedingungen für das an, daß die Welt auf die Weise existiert, wie sie gerade ist, und bezieht man die Willensausübung lebender Kreaturen mit ein, dann kann man das Ganze auch als einen einzigen sehr großen lebenden Organismus ansehen.

Daraus ergibt sich zumindest als Möglichkeit mit sehr hohem Wahrscheinlichkeitsgrad, daß der Mensch und die Welt bzw. das Ganze mindestens auch ein Produkt des Geistes ist, der so zur Grundbedingung dafür wird, daß Evolution überhaupt möglich wurde.

Ganz andere Betrachtungsweisen wie Zeit, Raum und Materie als Illusion, oder Gottheit usw. lasse ich hier außen vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die gezielte Erschaffung des Menschen durch einen allmächtigen Schöpfergott ist unbewiesen und es gibt keine Beweise dafür.

Die Züchtung des Menschen durch technologisch und wissenschaftlich hoch entwickelte Außerirdische ist unbewiesen und es gibt keine Beweise dafür.

Für die Entwicklung des Menschen über einen sehr langen Zeitraum hinweg, so dass wir Ähnlichkeiten zu anderen Tieren aufweisen gibt es dagegen Hinweise.

Ich glaube, die Behauptung gelesen zu haben, der Daumen sei bei den Menschen seit der Einführung von Mobilgeräten flexibler geworden - was eine Anpassung an moderne Lebensweise wäre und damit auf ein Andauern der Evolution hinweisen würde.

Das macht für mich die Beantwortung der Frage einfach.

Der Einzelne ist dann auch noch ein Produkt der Umgebung, in der er aufwuchs, frühkindlicher Prägung, elterlicher Erziehung und der Gesellschaft in der wir beben - inklusive ihrer Werte, Normen, der Werbung...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ahzmandius
01.09.2016, 00:16

Also das mit dem Daumen halte ich für Quatsch. Evolution ist ein langwieriger Prozess und nicht wirklich für "spontane" Ändrungen verantwortlich.

Wenn es tatsächlich so sein sollte, dass der Daumen flexibler geworden ist, dann wohl eher, weil man es viel öfter benutz, solange das überhaupt stimmt.

Im Prinzip wäre das ja quasi so, als würde man ins Fitnessstudio gehen und nach sagen wir mal 2 Monaten mehr heben können und dann behaupten würde, es hätte was mit Evolution zu tun.

0
Kommentar von Ahzmandius
01.09.2016, 00:17

Was ein klares Zeichen für Evolution bei Menschen ist, ist das Fehlen von Weißheitszähnen, also Menschen, die keinerlei Anlagen für solche Zähne mehr haben.

0

Nein, absolut nicht. Die Koerper, die wir heute bewohnen, sind vor tausenden von Jahren von den Aliens, die uns damals als Goetter erschienen, durch Genmanipulation erschaffen worden.

Sorry, es gab keine Evolution, Darwin hat leider nicht recht, auch wenn alle daran glauben.

Wir dienten den Goettern aus dem Himmel als Sklaven, nun sind die Goetter lange weg, wir dienen ihnen aber immer noch als Sklaven, allerdings als Nahrung in Form unserer Emotionen.

Das darfst du natuerlich nicht wissen, ist Geheimwissen, also geheim halten.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal Evolution*.

Und meine persönliche Meinung lautet Ja und das hängt von keiner Glaubensrichtung ab. Wie ich sehe ist es deine Hausaufgabe, weshalb du einfach deine Meinung dazuschreiben kannst was nicht allzu schwer sein kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, eindeutig. Sofern man ansteigende Körpergröße aufgrund besserer Ernährung auch zählen kann, sogar jetzt noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er wird nicht vom Himmel gefallen sein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein das ist nicht möglich.

Mikroevolution ist latente Möglichkeit in unseren Zellen.

Makroevolution hingegen, ET-Anhänger hätten es gern. ist nicht möglich. 

Cheerio

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung