Frage von reinermich, 143

Ist der Mensch das einzig intelligente Wesen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Cassie5, 68

Gott hat den Menschen erschaffen.
Er ist unendlich intelligenter als wir.

Kommentar von BalTab ,

Wie kann er intelligenter sein, wenn er so einen Murks zusammen gestümpert hat wie den Menschen?

Kommentar von Gondor94 ,

Die wissenschaftlichen Einwände mal beiseitegelassen kommt mir die Frage auf: Welcher Gott war das denn? Der des Christentums? Der des Islams? War es Zeus, war es Odin?

Kommentar von Papabaer29 ,

Es ist immer der gleiche. Die Menschen haben ihm nur unterschiedliche Namen gegeben.

Kommentar von Gondor94 ,

Und wie kommt es dann, das die Religionen so verschieden sind, wenn sie doch im Grunde den selben Gott anbeten? Auch haben manche Religionen mehrere Götter.

Kommentar von reinermich ,

Das ist alles eine Frage dessen, was und woran geglaubt wird. Das Leben ist manigfaltig.

Kommentar von Cassie5 ,

Vielen Dank für den Stern :)

Antwort
von kayo1548, 56

Definiere "Intelligenz";

aber so oder so ist das nichts was man hat oder nicht hat sondern eher eine Art Skala.

Der Mensch ist das einzige Lebewesen (zumindest auf der Erde) das in diesem Umfang abstrakt denken kann, in diesem Umfang Dinge hinterfragen kann, eine Sprache mit Syntax und co erlernen kann und kein anderes Lebewesen hat in diesem Umfang so offene Regulationen und Kultur wie wir das haben.

In gewissen EInzelleistungen können andere Tiere aber durchaus besser abschneiden als wir.

Antwort
von PatrickLassan, 93

Auf diesem Planeten? Wahrscheinlich ja. Im gesamten Universum? Wahrscheinlich nein.

Antwort
von kami1a, 30

Hallo! Ziemlich sicher ist er das nicht. Aber wir werden außerirdische Wesen wohl nie treffen. 

Die Entfernungen sind unglaublich und die Erde ist nur ein Staubkorn. Suche Dir einen Stern am Himmel aus. Von dort aus würdest Du die Erde mit einem guten Fernrohr nicht mehr sehen können. Übrigens sollten wir uns eine Begegnung mit Aliens nicht wünsche. Wenn aber schwache Zivilisationen in Kontakt mit starken Zivilisationen treten, ist das in der Geschichte immer schlecht ausgegangen Und wären sie nicht stärker so könnten sie uns nicht erreichen, alles Gute, schönes Fest.

Antwort
von halbsowichtig, 57

Nein, der Mensch ist sogar ziemlich dumm. Er zerstört seine eigenen Lebensgrundlagen, vermehrt sich unkontrolliert und kommt als einzige Spezies nicht mit den natürlichen Ressourcen aus.

Die meisten Tiere sind intelligenter. Sie leben nachhaltig, das heißt, sie zerstören weder ihren Lebensraum noch ihre Nahrungsquellen. 
Sie sehen Naturkatastrophen wie z.B. Erdbeben voraus und können sich mühelos ohne Karte oder GPS orientieren. Selbst der beste Orientierungsläufer ist eine Niete gegen eine einfache Brieftaube.

Wenn Tiere Krieg führen, vernichten sie dabei zwar den konkurrierenden Ameisenhaufen oder Affenstamm, lassen jedoch den Wald an sich heile. Sie bohren auch nicht die Erdkruste an, bis das hochgiftige Mineralöl rauskommt.

Kommentar von kayo1548 ,

"Sie leben nachhaltig, das heißt, sie zerstören weder ihren Lebensraum noch ihre Nahrungsquellen.  "

doch das kommt durchaus auch vor.

Das das nicht in dem Umfang geschieht liegt meist eher daran, dass andere Tierarten da nicht über die Mittel verfügen wie wir.

"Sie sehen Naturkatastrophen wie z.B. Erdbeben voraus und können sich
mühelos ohne Karte oder GPS orientieren. Selbst der beste
Orientierungsläufer ist eine Niete gegen eine einfache Brieftaube."

"Sie sehen Naturkatastrophen wie z.B. Erdbeben voraus und können sich
mühelos ohne Karte oder GPS orientieren. Selbst der beste
Orientierungsläufer ist eine Niete gegen eine einfache Brieftaube."

Jedes Tier (auch der Mensch) verfübgt über mitunter einzigartigen Fähigkeiten und jede Art hat eine evolutionäre "Geschichte".

"Sie bohren auch nicht die Erdkruste an"

klar, weil sie es nicht können.

Antwort
von Schwoaze, 64

Du hast wohl kein Haustier, das Dich in Erstaunen versetzt? Intelligenz - das ist auch immer eine Frage der Interpretation.

Antwort
von Gondor94, 72

Nein, der Mensch ist nicht das einzige intelligente Lebewesen, da Tiere auch Intelligenz besitzen, manche mehr, manche weniger. Im Grunde ist der Mensch ja auch nichts anderes als ein Tier, warum sollte er dann als einziges Wesen dieses Planeten intelligent sein?

http://www.planet-wissen.de/natur/tierwelt/intelligenz_bei_tieren/pwwbintelligen...

Kommentar von Hyaene ,

Meine Worte! Ich kann mir also meine Antwort auf diese Frage sparen. Danke. :-)

Antwort
von BurkeUndCo, 55

Auf unserer Erde gibt es noch Delfine und Wale.

Und im Universum gibt soviele Aber-Milliarden von Sternen, dass es da sicher auch noch viele intelligente Lebewesen geben wird.

Antwort
von TigerBaerchen00, 55

Ich glaube die Menschheit hebt sich von den anderen Tieren ab weil wir zu arrogant, wissensbegierdig und ehrgeizig sind. 

Intelligenz kann man unterschiedlich definieren, aber wie in anderen Antworten gesagt ist Krieg kein Anzeichen von Intelligenz sondern ein Anzeichen dafür dass wir Macht wollen. 

Antwort
von KnuddelLoewchen, 72

Kommt drauf an was man unter Intelligenz versteht und das wird meist durch Sachen wie Kommunikation etc. festgestellt. Man kann sagen wir sind das Intelligenteste Wesen und das einzige was uns erheblich von Tieren unterscheidet ist sowas wie Religion :)

Antwort
von friesennarr, 31

Wer soetwas annimmt ist nicht intelligent genug.

Antwort
von Lalalalahaha, 69

Delfine sind auch sehr intelligent

Antwort
von DunkelElfe3344, 59

Ne. Sicher nicht. Tiere zetteln keine Kriege an, verseuchen die Erde, begehen Attentate....

So gesehen ist der Mensch sehr dumm. Er denkt nur, er wäre der beste,stärkste,schlaueste..

Kommentar von BalTab ,

Ameisen führen Kriege, Orcas töten aus Mordlust, Otter vergewaltigen und ermorden Otter-Junge... Die Liste ist ziemlich lange mit der ich dir deine Illusion zerstören könnte....

Kommentar von DunkelElfe3344 ,

Ha, meine "illusion" von der perfekten welt habe ich eh schon lange im klo runtergespült... das it dem Ameisen&Orca s wusste ich schon, gut, das mit dem Otter ist jezt neu, aber das sind alles dinge die die welt nicht zerstören.

Antwort
von papagei2002, 43

Wir führen Kriege, wir zerstören unsere Erde. Sind wir intelligent? Nein.

Kommentar von kayo1548 ,

Viele Tiere führen Kriege;

wenn man da mal "zurückgeht" und schaut warum wir in der Lage sind Kriege zu führen wird einem klar, dass das durchaus vorteilhaft war (vllt manchmal sogar noch ist)

Das manches mitunter in der heutigen Zeit "komisch" erscheint liegt daran, dass wir uns biologisch vergleichen mit kulturelle eigentlich kaum weiterentwickelt haben.

Und unsere Kultur kann da durchaus überlagernd wirken.

Antwort
von gnhtd, 51

Nein.

Antwort
von Papabaer29, 51

Der Mensch ist nur das drittintelligenteste Wesen auf diesem Planeten.

Kommentar von Cassie5 ,

Aha- und wer ist noch klüger?

Kommentar von Papabaer29 ,

Mäuse und Delphine.

Kommentar von BalTab ,

"Macht's gut und Danke für den Fisch!"

Kommentar von Gondor94 ,

Die Antwort lautet 42

Kommentar von Papabaer29 ,

Genau!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community