Frage von RaccoonMan, 29

Ist der Luftdruck unter Wolken höher?

Müsste nicht unter Wolken wegen dem erhöhten Gewicht der Wassermoleküle statt den Luftmolekülen der Luftdruck höher sein? Danke für die wissenschaftlich ernsten Antworten

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von apophis, 13

Nein, das mit dem Luftdruck ist ja (fast) wie mit dem Wasser. Über dem Wasser gibt es ja keinen Wasserdruck, beim Luftdruck ist das der Weltraum. je tiefer Du ins Wasser gehst, desto mehr Wasser drückt von Oben auf Dich herauf. Selbes ist, je näher Du dem Erdboden kommst.

In welcher Höhe/Tiefe etwas schwimmt/fliegt, hängt ja von deren Masse(Gewicht) ab. Die Wolken bzw. die Wassermoleküle sind so schwer, dass sie an jener Stelle schweben, über ihnen ist die Luft schwerer, über ihnen leichter. So wie ein Wal, der im Meer schwimmt(dieser macht sich zusätzlich noch durch seine Bewegung leichter, die Wolke durch die Aggregatzustände).

Ob nun also ein Wal im Meer über Dir schwimmt oder eine Wolke im Himmel über Dir fliegt, sie sind genauso leicht, wie die Luft / das Wasser, welches sonnst an dieser Stelle wäre.
Wären sie schwerer, würden Sie auf Dich herabfallen / -sinken.

Antwort
von watchman, 4

Bei einem Gewitter das durchzieht kann man meist eine eine "Nase" beim Luftdruckverlauf sehen. - Das nennt man eine Gewitternase.

https://www.dwd.de/DE/service/lexikon/Functions/glossar.html?lv2=100932&lv3=...

Antwort
von Spezialwidde, 15

Der Luftdruck ist am Boden am Höchsten und nimmt mit zunehmender Höhe kontinuierlich ab. Bis die Athmosphäre fließend ins Beinahevakuum des Weltraums übergeht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten