Ist der Leistungskurs im Fach Chemie (in Berlin) schwierig zu überwältigen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie überall gilt auch hier: "von nichts kommt nichts". Allerdings ist es bei der Chemie wohl eher so, dass man mit einem gewissen Grundverständnis und Interesse deutlich leichter vorankommt.

Bei mir in BW wurde am Anfang des Chemie-LK nochmal vom Thema her bei Null angefangen (wenn auch etwas schneller, als in der 7. Klasse). (Am Anfang des Studiums fangen die übrigens auch wieder bei Null an, nur noch viel schneller ;) )

Wenn du im Unterricht immer gut mitmachst und den Stoff so nachbereitest, dass du ihn wirklich verstanden hast (verstanden, nicht auswendig gelernt!), dann sollte das ganze kein Problem sein. Wichtig ist, dass man die Chemie als ganzes betrachtet. Es bringt nicht viel zu sagen "so, jetzt habe ich das Atommodell verstanden. Und jetzt die Anorganik. Und jetzt die Organik.". In der Chemie hängen die Themengebiete sehr stark zusammen.

Also alles in allem würde ich sagen: Chemie lässt sich machen, wenn man nicht gerade der größte Naturwissenschaftslegastheniker ist.

lG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich wollte zuerst auch chemie LK wählen danach war ich froh es nicht gemacht zu haben denn selbst der GK war schlimm !

geschichte ist in der oberstufr für mich sehr einfach gefallen weshalb ich es nun aich studieren will aber dennocu ist es von jeder schule zur schule unterschiedlich.

auf welches Gymnasium gehst du ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pecare
04.09.2016, 14:27

Schadow-Gymnasium

0
Kommentar von angy50000
04.09.2016, 16:13

aso. ja ich war immer klassensbeste immer durchgehend ne 1 auf dem zeugnis . Der LK hat sehr grosse Ansprüche deswegen habe ich nach 2 wochrn auch gewechselt

0

Was möchtest Du wissen?