Frage von Demircan, 24

Ist der Lappen jetzt weg?

Ein Kumpel von mir ist 17 Jahre alt und hat seinen Führerschein mit begleitendem Fahren und ist gestern um 23 uhr ohne die Eltern rumgefahren dabei hat er die Rote Ampel nicht gesehen und ist Über rot gefahren und wurde geblitzt. Mein Frage jetzt an euch muss er sein Führerschein jetzt abgeben, oder bekommt er auch noch eine Sperre

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von 19Michael69, Community-Experte für Führerschein, 9

Hallo,

JA, der Lappen ist weg!

War es wirklich dein Kumpel oder doch vielleicht du? ;-)

Wie kann man eine rote Ampel nicht sehen? Zusammen mit dem "alleine Fahren" sind das ja gleich zwei dusselige Sachen auf einmal.

Wenn das Fahrzeug auf die Eltern zugelassen ist bekommen die erst mal die Post.

Sie müssen nicht angeben, dass er gefahren ist. Sie können auch den Anhörungsbogen nur mit den persönlichen Angaben des Halters ausfüllen und zurückschicken.

Da beim Überfahren einer länger als 1 Sekunde roten Ampel aber ein einmonatiges Fahrverbot ausgesprochen wird, glaube ich nicht, dass Vater oder Mutter das freiwillig übernehmen will.

Auch dürfen sie dabei nicht vergessen, dass es ein Foto gibt, welches einen "jungen Menschen" zeigt und dass dieses ganz sicher nicht mit dem Alter / dem Geburtsdatum seines Vaters übereinstimmt. Mit der Mutter - falls sie der Halter ist - schon gar nicht.

Da müsste der Sachbearbeiter an der Bußgeldstelle schon ziemlich blind sein, wenn ihm das nicht auffällt.

Fällt es ihm auf, dann bekommen sie persönlichen Besuch von netten Menschen in Uniform, die mit hoher Zielstrebigkeit den echten Fahrer ausfindig machen werden.

Soviel zur roten Ampel, jetzt zur Fahrerlaubnis.

Dein Kumpel hat einen schweren Auflagenverstoß begangen, der auch als A-Verstoß in Bezug auf die Probezeit gewertet wird. Das heißt für ihn:

  • 70 Euro Bußgeld zzgl. Gebühren und 1 Punkt in Flensburg (Tatbestandsnummer 248612).
  • Die Fahrerlaubnis wird widerrufen.
  • Die Prüfbescheinigung wird eingezogen.
  • Die Fahrerlaubnis kann frühestens nach 6 Monaten wieder erteilt werden.
  • Die Probezeit verlängert sich um 2 Jahre.
  • Es muss zwingend ein Aufbauseminar absolviert werden, ohne das eine Wiedererteilung nicht möglich ist.

Das alles und vieles mehr zum BF17 und zur Probezeit findest du auch hier:

https://www.bf17.de/so-funktioniert-bf17/rechtliche-aspekte.html
https://dejure.org/gesetze/StVG/2a.html

Viele Grüße

Michael

Kommentar von Antitroll1234 ,

Die Fahrerlaubnis kann frühestens nach 6 Monaten wieder erteilt werden.

Dies trifft im Fall eines Widerrufes der Fahrerlaubnis wegen dem Auflagenverstoß nicht zu, da reicht die nachweisliche Teilnahme am Aufbauseminar aus um die FE neu erteilt zu bekommen, siehe StVG §2a Abs.5.

Sonst DH für die Antwort.

Kommentar von 19Michael69 ,

Das Aufbauseminar ist Voraussetzung - klar - ob es aber reicht?

Auf der Seite bf17.de steht nach 6 Monaten.

Allerdings steht auf der Seite des BMVI nach 3 Monaten.

Kommt es zur Entziehung der Fahrerlaubnis, ist eine Neuerteilung frühestens nach drei Monaten möglich.

https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/LA/fahranfaenger-innen-und-begleitetes...

Dann glauben wir doch einfach mal einem deutschen Bundesministerium ;-)

Gruß Michael

Kommentar von Antitroll1234 ,

Kommt es zur Entziehung der Fahrerlaubnis, ist eine Neuerteilung frühestens nach drei Monaten möglich.

Entzug der FE liegt nicht vor, sondern ein Widerruf der FE.

StVG §2a Abs.5:

oder wurde die Fahrerlaubnis nach § 6e Absatz 2 widerrufen, so darf eine neue Fahrerlaubnis unbeschadet der übrigen Voraussetzungen nur erteilt werden, wenn der Antragsteller nachweist, dass er an einem Aufbauseminar teilgenommen hat.

§6e Abs.2 ist der Widerruf der FE bei Fahren ohne eingetragene Begleitperson, eine zeitliche Beschränkung sieht das StVG in diesem Fall nicht vor.

Kommentar von 19Michael69 ,

Beim BMVI bin ich sozusagen verrutscht - sorry dafür ;-)

Unter "Begleitetes Fahren ab 17" steht auch nur Aufbauseminar.

Was meinst du - sollte man der Deutschen Verkehrswacht als Betreiber von bf17.de mal mitteilen, dass sie falsche Informationen hinterlegt haben oder fragen wie sie darauf kommen?

Gruß Michael

Kommentar von Antitroll1234 ,

Das BMVI schreibt ja keine falschen Information bezgl. der Probezeit, wenn ein Entzug der FE vorliegt wegen dem dritten relevanten Verstoß in der Probezeit ist eine Neuerteilung frühestens nach 3 Monaten möglich, das ist richtig.

Bei einem Widerruf der FE wegen dem Auflagenverstoß begleiteten Fahren hingegen, ist lediglich der Nachweis an der Teilnahme eines Aufbauseminares nötig.

Kommentar von 19Michael69 ,

Das hast du jetzt wohl falsch verstanden.

Ich habe dir voll und ganz zugestimmt ...

... und nur zusätzlich mitgeteilt, dass ich im falschen Absatz gelandet bin und dadurch hier eine falsche Aussage getroffen habe.

Gruß Michael

Kommentar von Demircan ,

Es war wirklich ein Kumpel

Antwort
von Antitroll1234, 16

Wenn es rauskommt das er ohne eingetragene Begleitperson gefahren ist, dann wird die Fahrerlaubnis widerrufen, dies aber hingegen der Meinung Fahren ohne Fahrerlaubnis "nur" ein Auflagenverstoß und daher KEINE Straftat.

Widererteilung der Fahrerlaubnis erfolgt nach Nachweis an Teilnahme eines Aufbauseminares.

Kommentar von Gaskutscher ,

Das wäre jetzt die Frage: Gilt der BF17 definitiv schon als erteilte Fahrerlaubnis? Habe auf die Schnelle nichts finden können (jedenfalls nichts Verlässliches). Hast du da was?

Kommentar von Antitroll1234 ,
Kommentar von 19Michael69 ,

... oder hier:

https://www.gesetze-im-internet.de/fev_2010/__48a.html

Absatz 2:

Die Fahrerlaubnis ist mit der Auflage zu versehen, dass von ihr nur dann Gebrauch gemacht werden darf, wenn der Fahrerlaubnisinhaber während des Führens des Kraftfahrzeugs ...

Gruß Michael

Antwort
von GravityZero, 7

Sofern das Fahrzeug auf die Eltern läuft bekommen diese erstmal Post. Da sie wohl kein Fahrverbot wollen ist sein Schein weg.

Kommentar von Grautvornix ,

Was ist, wenn die Eltern die Strafe annehmen, dann wird nicht weiter ermittelt wer das auf dem Bild ist, oder?

Dann könnte das doch durch gehen, was ich nicht gut fände.

Kommentar von auchmama ,

Was Du gut findest oder nicht, dass zählt hier aber nicht!

Dein Kumpel sollte so langsam mal seinen Gripskasten anschalten und seine Eltern nicht noch in die Pfanne hauen, für das was er an Unsinn treibt!

Als Eltern würde mir da ganz sicher noch einiges zu einfallen, was den jungen Mann wieder auf den Boden der Tatsachen zurück bringt!

Unglaublich, dass andere immer dafür benutzt werden sollen, damit die jungen Menschen ja keine Verantwortung für ihren eigenen Blödsinn übernehmen müssen :-(

Kommentar von 19Michael69 ,

Es gibt ein Beweisfoto von einem 17jährigen.

Da müsste der Sachbearbeiter an der Bußgeldstelle schon ziemlich blind sein, wenn ihm das nicht auffällt.

Gruß Michael

Kommentar von GravityZero ,

Könnte. Könnte aber auch zu noch größeren Schwierigkeiten führen.

Antwort
von auchmama, 12

Sicher ist der Lappen weg! Und das ist auch gut so! Immerhin hat er sich ja einiges zu Schulden kommen lassen und ihm sollten die Regeln bekannt sein!

Einen 17-jährigen sollte man doch schon ein bisschen mehr Verantwortung zutrauen können. Nun wirds erst mal nix mehr mit nächtlichen Spritztouren!

Antwort
von Nonameguzzi, 6

Evtl nimmt dein Vater oder deine Mutter die 1 Monat sperre, hoffentlich aber nicht und melden dich als Fahrer dan ist es Fahren ohne Fahrerlaubnis und eine Straftat!

Kommentar von Antitroll1234 ,

dan ist es Fahren ohne Fahrerlaubnis

Wieso sollte dies Fahren ohne Fahrerlaubnis sein ? Die Fahrerlaubnis ist doch mit Auflage vorhanden.

Kommentar von Nonameguzzi ,

Sie hat nur mit der Begleitperson Gültigkeit. Alleine hat sie genau so viel Gültigkeit wie garkeine zu haben.

Kommentar von Antitroll1234 ,

...sorry, das ist Unsinn.

Die FE ist vorhanden und ohne eingetragene Begleitperson zu fahren ist ein Auflagenverstoß und keine Straftat.

Antwort
von Meeew, 8

Ja das Ding ist weg, ist auch besser so bei ihm!

Antwort
von Feuerwehrmann2, 13

Ja der ist Weg und wenn er Glück hat darf er ihn mit 21 oder 22 nochmal machen wenn er Pech hat kann er sich schonmal nach einem Fahrrad schauen das er Mobil bleibt

Kommentar von 19Michael69 ,

Außer "Ja der ist weg" ist alles falsch.

Glück:
Nach frühestens 6 Monaten kann die Fahrerlaubnis wieder erteilt werden.

Pech:
Was soll das bedeuten? Dass er gar keine Fahrerlaubnis mehr erhält? Absolut falsch.

Gruß Michael

Antwort
von meinerede, 12

Ist schwer anzunehmen, denn er hat gleich mehrere Verstöße begangen. Und er hatte Riesenglück, dass nicht auch noch ´n Unfall passiert ist an der Ampel! -  Und die Eltern werden erst begeistert sein!

Antwort
von CRXHack, 13

Ja ist er jetzt 

Antwort
von kyseli, 6

Hoffentlich, der Pfeife möchte ich nicht begegnen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community