Frage von Formlos21, 71

Ist der Kinderwunsch überwiegend ein weibliche Wunsch und bin ich ein Egoist wenn ich das anders sehe?

Bin ein Egoist ,weil ich keine Verantwortung für ein neues Lebewesen übernehmen will. Bin der Meinung,dass man das Leben ,dass einem aufgezwungen wurde ,so leben soll,dass man sowenig wie möglich Einschränkungen erleben soll,und so viel wie möglich an materiellen und imateriellen Vorteilen erreichen sollte.Es ist doch alles nur eine vorübergehende Angelegenheit.Welchen Grund sollte ich haben, Nachwuchs zu zeugen. Sehe darinn keine Selbstverwirklichung .Für mich ist das eine Belastung, und das Neugeborene Wesen muss damit fertig werden, so wie ich ,weil es ungefragt da ist. Warum viele Menschen, besonders Frauen ,es als Lebenserfüllung sehen ,Kinder zu haben,ist für mich rätselhaft.Das Agument vom aussterben der Menschheit wird meistens benutzt ,wenn es um die Kinderfrage geht.Wäre es so tragisch wenn diese Spetzis ,die sich sowieso immer gegenseitig umgebracht haben,nicht mehr da sind. NA UND!

Antwort
von Digarl, 8

Nein, es ist kein überwiegend "weiblicher Wunsch". Eventuell gibt es wenige Frauen mehr als Männer, die ein Kind wollen. Im großen und ganzen würde ich da aber keine große Differenz erwarten. Ich persönlich z.B. bin männlich und hätte rein gar nichts gegen ein Kind, im Gegenteil sogar!

Deine Einstellung zum Leben habe ich allerdings auch, zumindest größtenteils. Im Leben geht es einfach darum, möglichst viel Besitztum o.Ä. anzuhäufen. Ebenso wäre es vollkommen egal, wenn die Menschheit aussterben würde. Im Universum gibt es sicher intelligentere Spezies als den Homo Sapiens, außerdem gab es schon 5 Massensterben vor der Menschheit. 

Aber bedenke mal, dass es durchaus eine Bereicherung sein könnte ein Kind zu haben! Das Kind muss einen nicht daran hindern viel materiellen Gewinn zu machen. Und alles was nicht materiell ist, bekommst du durch das Kind (najaa, fast).

Man kann ein Kind haben, kann viel Gewinne machen und hat somit beides. Was fehlt dir denn dann? Das Kind nimmt dir doch nichts, dass Kind gibt dir! Natürlich, du hättest Verantwortung. Doch wer keine Verantwortung für ein Kind übernehmen kann, der kann auch keine großen materiellen Gewinne machen. 

Antwort
von HerrFugbaum, 23

Frauen sind einfach sozialer und irgendwie steckt es sicher auch mehr in ihrer Biologie. Vor allem, weil sie zum Kinderkriegen nur eingeschränkt Zeit haben. Da klingelt dann früher die biologische Uhr und sagt, dass die Familienplanung ansteht.

Aber genauso geht es sicher auch vielen Männern. Ich meine, viele träumen doch davon einen kleinen Jungen großzuziehen und ihm alles beizubringen. Mit ihm zum Beispiel Fußball zu spielen ;)

Mal abgesehen davon erfüllen Kinder auch Bedürfnisse, die man vielleicht vorher gar nicht aktiv spürt. Man kann die Welt wieder durch Kinderaugen sehen. Hat ein kleines Wesen, dass dir völlig vertraut, dich völlig liebt und dass du selbst "formen" kannst. Manche brauchen in ihrem Leben auch eine Aufgabe und sind ständig auf der Suche. Ein Kind kann genau das sein und dem Leben einen Sinn geben.

Es hängt also immer ganz von dir und deiner Situation ab. Es gibt auch genug Menschen, die sich gegen Kinder entscheiden (Männer UND Frauen) und das auch nicht bereuen.

Antwort
von Trottingqueen, 25

Hallo ich finde es ist eine persönliche Entscheidung ob man Kinder möchte. Seinem Partner ein Kind (es war ja ungewollt) zu verkaufen finde ich eine sehr schlimme Sache. Generell würde ich sagen wenn dann bitte konsequent- kein Kinderwunsch-  dann Vasektomie.

Dann gibt es kein ich wollte keine Kinder, dann gibt es kein Gefühl sein Leben nicht so leben können wie geplant, dann gibt es keine Kinder die ohne Vater aufwachsen müssen und man muss auch keinen Unterhalt bezahlen für ein Kind das man nicht wollte.

Alles ganz einfach mit Konsequenz zu regeln.

Antwort
von MrRomanticGuy, 26

Sehe ich auch so, wobei es doch noch schöne Sachen auf der Welt gibt wie Musik und Co. Gibt aber auch Frauen die keine Kinder wollen. Wird halt nur in eine Beziehung schwierig wenn der andere Kinder will und der andere nicht.

Antwort
von wiralle2010, 17

Grundsätzlich habe ich ein Verständnisproblem...

Wie - bitteschön - hättest Du denn von Deinen Eltern gefragt werden wollen, ob Du zur Welt kommen möchtest??????

Ansonsten bleibt es jedem selbst überlassen, ob er Kinder möchte oder nicht und muss sich weder dafür oder dagegen rechtfertigen, denke ich.

Dein Abschluss der Frage ist allerdings elegant... besonders in den heutigen Wirren wieder hochaktuell...

Aber immerhin sind selbst so viele Querschläger immer noch die Ausnahme.

An dieser Stelle mal ein nicht religiöses "Gott sei Dank!"

Kommentar von Formlos21 ,

Natürlich konnten mich meine Eltern nicht fragen,aber ändert das was an der oben beschriebenen Tatsache.

Antwort
von Kitharea, 13

ka wie alt du bist - wenns 21 ist - da wollt ich auch noch keine Kinder. Ich wollte nie welche. Irgendwann dann halt schon. Ich würde sagen wir reden in 40 Jahren nochmal drüber wie's war und was du gemacht hast.

Antwort
von Wonnepoppen, 14

mit deiner Einstellung vom Kinder kriegen tust du wirklich gut daran, keine zu zeugen!Diese "Spezies" ,die sich angeblich immer gegenseitig umbringen, sind dann doch eh nicht mehr da. also wo ist da ein Sinn?

Aber jedem das seine!

man sollte es sich in der Zeit in der wir leben gut überlegen, Kinder in die Welt zu setzen u. an deren Zukunft denken!

Antwort
von Glueckskeks01, 24

Das muss doch jeder selber wissen. Die einen haben den Wunsch nach eigener Familie, die anderen nicht. Jede Meinung ist zu akzeptieren. Schade ist nur, wenn zwei Menschen mit unterschiedlichen Meinungen aufeinandertreffen. Einer von beiden ist dann immer unglücklich.

Antwort
von Menuett, 9

Nein, es gibt auch jede Menge Männer mit Kinderwunsch und Frauen völlig ohne Kinderwunsch.

Klar ist das egoistisch.

Der Wunsch nach Kindern ist aber auch egoistisch.

Das Argument von der aussterbenden Menschheit habe ich noch nie gehört.

Antwort
von SoVain123, 23

Es zwingt dich ja keiner ein Kind zu zeugen.
Dein Familienname wird dann halt irgendwann aussterben.

Kommentar von Formlos21 ,

Welchen Wert hat denn der Familiennahme für eine Kreatur die ständig abstirbt.?

Antwort
von Nayes2020, 12

es zwingt dich keiner

aber

Hedonismus ist keine Form wahren Glückes. Deswegen wollen Menschen kinder und sehen darin eine Erfüllung

vielleicht ist es sinnlos weil alles nur vorübergehend ist. Aber das Lachen deines Kindes, deiner Schöpfung wenn du so willst, bereitet einen tiefste Zufriedenheit, Demut und Glück

Antwort
von OskarFragen, 19

Wenn du Kinder hast, dann sind sie Wertvoller als jedes Material. Dann erkennst du erst wie viel schöner das Leben mit Kindern ist, trotz der Probleme wie Schwangerschaft...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten