Frage von ParagrafenGold, 339

Ist der Islam eine friedliche oder die gefährlichste Religion weltweit?

Wenn man den Fall Raif Badawi betrachtet, dann seh ich nirgends Frieden am Islam. Dieser Mann ist ein arabischer Blogger und hat in einen seiner Bloggs mal geschrieben:

"Ob Christen, Moslems oder Juden - alle Menschen sind gleichwertig." ( oder so ähnlich )

Dafür wurde er verhaftet, bekam die Todesstrafe, beteuerte er sei Moslem und darf nicht von Moslems getötet werden, daraufhin bekam er 10 Jahre Haft und insgesamt 1000 Peitschenhiebe.

50 Peitschenhiebe wurden vor kurzem an Raif Badawi vollzogen, was er fast nicht überlebt hätte. In Saudi-Arabien gilt das islamische, barbarische Sharia Recht. Man hört oder liest nie über Moslems, die die Verurteilung Raif Badawis oder Saudi-Arabien als solches kritisieren!

Auch ist der Koran voller Hass. Selbst wenn sich die dortigen Tötungspassagen nur auf Verteidigung beziehen, sind sie zu hart ausformuliert!

Es interessiert insofern auch nicht, dass sich Muslime nicht an den radikalen Ansichten in Koran, Sunna und der Sharia orientieren. Ein Moslem beruft sich immer auf den Koran, andernfalls er kein Moslem wäre!

Die wenigsten Moslems distanzieren sich von den Gewaltpassagen im Koran und vor allem von der Sharia allgemein. Daher sind für mich Moslems alle keine Menschen. Denn sie glauben an böses. Jeder Moslem ist in meinen Augen gefährlich.

Wobei ich generell alle Religionen verabscheue.

Support

Liebe/r ParagrafenGold,

Deine Frage ist ein Diskussionsfrage, die wir aufgrund der sehr einseitigen und negativen Sichtweise auf den Islam geschlossen haben. Du kannst dich gerne mit der Community über solche Themen austauschen und Fragen zu diesem Thema stellen, allerdings solltest du dann darauf achten, dass du respektvoll und sachlich formulierst - auch wenn du mit einer anderen Sichtweise nichts anfangen kannst. Andernfalls müssen wir die Beitrag leider löschen.

Herzliche Grüße

Ted vom gutefrage.net-Support

Antwort
von waldfrosch64, 97
Der Islam ist in seiner Gesamtstruktur extrem gefährlich

Da er ein soziopolitisches System ist das die Menschen in Gläubige und Ungläubige einzuteilen pflegt .Ein Soziopolitisches System mit Weltherrschaftanspruch ,welches  allgemeine Anerkannte Naturrecht leugnet und somit dem Menschen  ein Gewissen abspricht .

Daher können Menschenrechte durch die Scharia ausgehebelt werden .Denn der Muslim kann laut Islam nicht selbst wissen was Gut oder böse ist .Das sagt ihm der Koran /Sunnd /Haditen und die Scharia ,das von Gott offenbarte Gesetz ,das über jedem irdischen Gesetzt steht .

Lesetip für alle die meinen der Islam sei wie jeder andere Religion : 

Das Dschihadsystem - wie der Islam funktioniert (Politik, Recht, Wirtschaft und Gesellschaft) Broschiert – 5. Juli 2010von Manfred Kleine-Hartlage 



Antwort
von tuedelbuex, 100
Der Islam ist nicht schlimmer als andere Religionen

Religionen an sich sind nicht gefährlich.....es sind die Menschen, die Religionen zu ernst nehmen und sich zu wörtlich und zu streng an deren Schriften orientieren (dabei vieles, aufgrund von Übersetzungsfehlern und Fehlinterpretationen auch verkehrt auffassen), die eine Religion zur Gefahr werden lassen. Im Falle von religiösen Regimes oder religiösem Terror (IS) kann man m.M. nur von "Missbrauch", sowohl der Macht als auch der Religion sprechen. Denn in keiner mir bekannten Religion ist der Mensch der "höchste Richter", in fast allen spielt er sich aber als solcher auf und verfolgt in den radikalen Formen der jeweiligen Glaubensrichtung "Ungläubige" und "Sünder", eine Aufgabe, die doch dann dem jeweiligem "Gott" zustünde.....

Antwort
von hummel3, 136
Der Islam ist in seiner Gesamtstruktur extrem gefährlich

In deiner eigenen Frage hast du ja bereits selbst ein Urteil gefällt. - Ich kann es nur bestätigen. Der Islam ist eine Religion, besser gesagt eine Lehre, welche einerseits Frieden und Eintracht lehrt, anderseits aber eine ideologisch-politische Variante enthält, welche im schlimmsten Fall Andersgläubige zur Ausrottung frei gibt, wenn sie sich nicht unterordnen, oder bereit sind, für ihren Unglauben "Schutzzölle" zu bezahlen.

Mehr möchte ich hier nicht ausführen, da ansonsten zu befürchten ist, dass im Sinne der "political correctness" die Antwort gelöscht würde.

Der Islam ist nur dadurch zum Teil friedlich, weil die Mehrzahl der Anhänger ihren Glauben und den Koran nicht so ernst nimmt, sondern nur kulturell noch der Lehre folgt und ähnlich unserer Gesellschaft ein angenehmes Leben in Frieden dem "Dschihad" vorzieht.   

Antwort
von ninamann1, 93
Der Islam ist nicht schlimmer als andere Religionen

 Daher sind für mich Moslems alle keine Menschen !!!!

Diese Ansicht ist auch nicht besser als der IS !

Im Koran steht aber auch , vergesse nicht Deine Freunde , die Christen .

als Mohamed auf der flucht war , hat er zuflucht bei Christien gefunden 

Um seine Anhänger zu schützen, veranlasste Mohamed elf Familien dazu, ins christliche Abessinien zu flüchten und dort beim  König um Asyl zu bitten. Hierbei hat Mohamed gesagt : „Geht nach Abessinien, denn dort herrscht ein König, bei dem niemand Ungerechtigkeit erfährt.“ Dies soll Mohamed gesagt haben, weil er wusste, dass der Gerechtigkeitssinn des Königs auf der Grundlage des christlichen Glaubens basierte, der Jesus offenbart worden war

jeder kann glauben an wen er will , Es ist immer der Gleiche Gott . Es kommt nur darauf an was von Fanatikern daraus gemacht wird . Das ist im Christentum nicht anders . So gesehen kann jeder Glaube gefährlich sein . 

Seit jahrzehnten brodelt es in Nordirland  aus Glaubensgründen .

Kommentar von ParagrafenGold ,

Was schreibst du zum Fall Raif Badawi?

Kommentar von ninamann1 ,

Ich befürworte dies natürlich nicht . Aber Jedes Land hat eigene Gesetze, die wir nicht ändern können. allenfalls die Weltgemeinschaft könnte darauf Einfluß nehmen 

Kommentar von waldfrosch64 ,

@ninamann 

die erste Aussage ist gegen jedem Islamkritiker gegenüber eine recht billige Unterstellung .

Woher weisst du das ich etwa so denke ? 

_____Im Koran steht aber auch , vergesse nicht Deine Freunde , die Christen ._________
nein im Koran steht über Christen und Juden und Heiden : Sure 8,55
________ Als die schlimmsten Tiere gelten bei Allah diejenigen, die ungläubig sind und (auch) nicht glauben werden (?).
Pa: Die Ungläubigen aber genießen (ihr kurz befristetes Dasein) und verleiben sich (gedankenlos) ihre Nahrung ein (wörtlich: essen), wie das Vieh es tut. Sie werden ihr Quartier im Höllenfeuer haben.
Pa: Sie [die zuerst gläubig waren, dann aber wieder abgefallen sind] sind die (wahren) Feinde. Darum nimm dich vor ihnen in Acht! Diese Allah verfluchten (Leute) (wörtlich: Allah bekämpfe sie)!_______

Sure 9, 123:

_____“O die ihr glaubt, kämpfet wider jene der Ungläubigen, die euch benachbart sind, und laßt sie in euch Härte finden; und wisset, daß Allah mit den Gottesfürchtigen ist.“__________etc...

Es gibt noch weit mehr !

_________als Mohamed auf der flucht war , hat er zuflucht bei Christien gefunden _____

Nein er fand tatsächlich  bei den 3Jüdischen Stämmen

Den Banū Quraiza

 

(arabisch ‏

بنو قريظة

‎,

 

 zuflucht ,diese

rottete

Mohammed  kurz darauf später mit Mann aus und verschleppte dern Kinder und Frauen als SKlaven .Sie weigerten sich den Islam anzunehmen .So vergalt er ihnen die Gastfreundschaft und das diese ihn das beten lehrten ...

Richtung Jerusalem .

(Die gebetsrichtung wurde später geändert .)

_________

jeder kann glauben an wen er will , Es ist immer der Gleiche Gott . Es kommt nur darauf an was von Fanatikern daraus gemacht wird . Das ist im Christentum nicht anders . So gesehen kann jeder Glaube gefährlich sein . ________

  • Wer den Koran und die Bibel gelesen hat ,ich vermute du hast keines von beiden Gelesen ..wird deutlich erkennen das das Gottes Bild und das Menschenbild das sich immer aus dem Gottesbild entwickelt in Religionen ,nicht identisch sein können .daher ist das dein unreflektierte Behauptung bar jeglicher Argumentation und wertlos .Das Evangelium erlaubt und legitimiert keinerlei Gewalt .

_____________Seit jahrzehnten brodelt es in Nordirland  aus Glaubensgründen ._____

Hier geht es um Nationale konflikte die unter dem Deckmantel der Konfession ..

.nicht mal

Religion ausgetragen werden .

____dass der Kanibale kein Vegetarier ist wirst du spätestens dann anerkennen müssen wenn du in seiner Bratpfanne sitzt_ Zitat :

Manfred Klein Hartlage 

http://islam.de/13822 http://islam.de/13822
Kommentar von ninamann1 ,

Ich habe sowohl die Bibel als auch den Koran gelesen und mich insgesamt mit den Weltreligionen auseinandergesetzt . 

Der Konflikt in Nordirland hat seinen Anfang als Glaubenskonflikt begonnen, auch wenn ich ich Dir zustimme das es mittlerweile andere Ziele sind.

 Du verwechselst aber Christen mit Ungläubigen .

Abgesehen davon finde ich derartige Diskussionen hier fehl am Platze 

Vor allem wenn sie einseitig, voreingenommen und ausschließlich  negativ  sind 

Antwort
von xxAsukaxx, 127

Mal ganz ehrlich ich bin selber muslimin . Alle Welt Religion sind friedlich ! Es gibt halt aber auch Leute die einfach was missverstehen oder die Religion Missbrauchen !

Kommentar von ParagrafenGold ,

Wie findest du es das in Saudi-Arabien täglich die Sharia angewandt wird?

Was schreibst du zur Verurteilung von Raif Badawi?

Kommentar von Angel1907 ,

Jedes Land hat seine eigene Regeln und hier in DE ist die Religionsfreiheit da

Kommentar von ParagrafenGold ,

Ein Ablehnen von der Unmenschlichkeit in Saudi-Arabien liest sich anders!

Kommentar von xxAsukaxx ,

Woah -.-

Kommentar von xxAsukaxx ,

ist doch nicht deine sache -.-

Antwort
von MrHilfestellung, 140
Der Islam ist nicht schlimmer als andere Religionen

Saudi Arabien ist eine Monarchie, die den Koran als Legitimation für ihrer Herrschaft nimmt. Nach den Regeln des Koran lebt das Königshaus aber selbst nicht. Der überwiegende Teil der Muslime sind friedliche Menschen und auch in anderen Religionen gibt es Menschen, die sich durch ihre Religion legitimiert fühlen anderen Menschen Leid anzutun.

Kommentar von ParagrafenGold ,

Kennst du Moslems, die sich ausdrücklich von der Sharia und der Verurteilung Raif Badawis distanzieren?

Kommentar von MrHilfestellung ,

Ja. Es gibt genug Muslime die selbst für einen säkularen Staat stehen.

Kommentar von ParagrafenGold ,

Glaub ich ohne Beweise nicht!

Kommentar von MrHilfestellung ,

Was für ein Quatsch. Rede doch mal mit den Muslimen hier.

Vorallem warum muss man sich immer als Muslim von allem distanzieren? Müssen Christen sich von Anders Breivik, Joseph Kony, Eric Rudolph oder den Menschen, die im Namen des christlichen Abendlandes Flüchtlingsunterkünfte anzünden, distanzieren?

Kommentar von ParagrafenGold ,

Muslime sollen sagen das die Sharia grausam ist!

Kommentar von MrHilfestellung ,

Du gehst auf meine Argument überhaupt nicht ein. 

Du hast das Bild des bösen Muslim im Kopf und lässt dich davon auch nicht abbringen. Traurig.

Antwort
von meltem99, 85
Der Islam ist friedlich

Ich sag dir mal was glaub nicht alles was im internet steht sondern kauf dir ein kuran die auf deutsch übersetzt ist und lies es dann wirst du es verstehen und hör auf muslime keine menschen zu nennen denn jeder ist ein mensch egal ob er kopftuch trägt oder eine brille egal ob sie oder er schwarz ist oder weiß denn wenn du so denkst dann bist du kein mensch !

Kommentar von Gambler2000 ,

"Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen (den Heiden) überall auf!"

"Oh ihr Frauen! Gebt Almosen, denn ich habe gesehen, dass ihr die Mehrheit der Bewohner der Hölle bildet.` Sie fragten: `Warum ist das so, oh Gesandter Allahs?` Er erwiderte: `Ihr flucht ständig und seid undankbar gegenüber euren Ehegatten. Ich habe niemanden gesehen, der mangelhafter an Intelligenz und religiösem Einsatz ist als ihr."

"Und wenn sie sich abkehren (vom Islam), dann ergreift sie und tötet sie, wo immer ihr sie findet."

"Eure Frauen sind wie ein Ackerland für euch, also kommet zu eurem Ackerland, wie ihr wollt."

"Wahrlich in die Herzen der Ungläubigen werfe ich Schrecken. So haut ein auf ihre Hälse und haut ihnen jeden Finger ab."

"Und tötet sie , wo ihr sie zu fassen bekommt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben! Der Versuch (Muslime zum Abfall vom Islam) zu verführen ist schlimmer als Töten."

"Und kämpfet wider sie, bis kein Bürgerkrieg mehr ist und bis alles an Allah glaubt."

"Wer da glaubt, kämpft in Allahs Weg, und wer da nicht glaubt, kämpft im Weg des Tagut. So bekämpfet des Satans Freunde."

"Tötet diejenigen, die nicht an Allah und nicht an den letzten
Tag glauben und die nicht verbieten, was Allah und sein Gesandter
verboten haben, und die nicht die Religion der Wahrheit befolgen."

Der Frieden auf Erden.

Kommentar von ParagrafenGold ,

99:  ICH habe die ersten 73 Seiten des Korans gelesen!

Antwort
von JR1997, 72
Der Islam ist nicht schlimmer als andere Religionen

Der Islam ist eine Religion wie jede andere, hat Blut an den Händen wie wir Christen und besteht auch nur aus Menschen.
Beispiel: Kreuzzüge und IS, beide woll(t)en den Glauben jeden unterjubeln und begehen sogar Krieg aber das darf man nicht mit der Religion vergleichen...ich bin stargläubige Christin und meine besten Freunde sind größtenteils Muslime und die sind Loyal wie ich weiss nicht was und helfen mir bei jeder Kleinigkeit.

Kommentar von ParagrafenGold ,

Was sagen deine muslimischen Freunde zu den Fall Raif Badawi?

Kommentar von Fujitora67 ,

Nur hat sich die Kirche sich den Kreuzzügen oder Rom/Vatikan (weiß nicht mehr wo das christliche Oberhaupt sitzt) dazu bekannt wenn ich mich nicht irre. Die "Moscheen" bzw. die Gelehrten distanzieren sich ohne wenn und aber davon. Finanzielle Unterstützung von "muslimischen" Ländern ist wieder was anderes als wenn sich die höchsten einer Religion dazu bekennen. Länder finanzieren den IS aus Eigeninteresse nicht aus "Religionsbruderschaft" das glaub mir mal..

Antwort
von yagmur11, 63

Du machst unnötig Propaganda ! Du kannst nicht einfach alle Muslime in einen Topf werfen, weißt du eigentlich wie viele Menschen du da in den "Topf" wirfst?!  Denk ein bisschen darüber nach.

Kommentar von Gambler2000 ,

Ja, du hast volkommen recht, man kann nicht alle Muslime in einen Topf werfen, man muss unter denen die den Koran nicht wortwörtlich nehmen und denen die den Koran wortwörtlich nehmen unterscheiden.

Kommentar von ParagrafenGold ,

Völlig zu recht!

Wenn sich Shiiten und Sunniten gegenseitig umbringen, der Islam in jeden Land anders ausgelegt wird, in zahlreichen islamischen Ländern Ungläubigen der Kopf abgeschnitten wird, vermag ich keine menschliche Religion am Islam zu erkennen!

Kommentar von yagmur11 ,

Tja das ist dann dein Problem, dann solltest du ab jetzt nie mehr raus gehen damit du auf keine Muslime trifft, wenn du so eine Einstellung hast.  Und im übrigen kann ich dir sagen, dass es viele Muslime nervt dieser Krieg zwischen shiiten und Sunniten und nicht alle so sind. Aber da du so fest von der Meinung alle sind gleich überzeugt bist, wie gesagt, dann bleibt zuhause.

Fragen Sie die Community