Ist der Islam der glaube der Juden?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo Imika,

gewiss nicht!

Islam liegt der Koran zugrunde, der allerdings oft und deutlich auf die ältere Bibel hinweist. Bei den Juden liegt die Thora und anderes zugrunde, wobei die Bücher Mose in allen drei Weltreligionen (also bei der christlichen auch) enthalten sind.

Interessant ist Deine Frage allerdings deshalb, weil Jesus ein Jude ist und der Koran auf den Propheten Jesus hinweist und beklagt, das man nicht auf ihn hört.

Insoweit verweist also der Koran auf die "christlichen Lehren des Juden Jesus Christus". 

Interessant!

Allerdings erkennen die Juden Christus Jesus nicht an als das, was dieser über sich lehrt. Das ist Fakt und ein Unterschied zu dem Moslem, der immerhin dem prophetischen Worten Jesu glaubt. 

Der Islam kann bis auf Abraham zurück verfolgt werden, über dessen Sohn Ismael.

Abraham ist auch der "Stammvater" des jüdischen und dann durch Christus des christlichen Glauben.

Allah ist der Titel übersetzt "Gott". Gemeint ist der allein wahre und einzig allmächtige Gott der alle Dinge erschuf.

Ein Gott - aber dennoch Streit zwischen den Religionen und Streiterei innerhalb der Religionen - der lebendige Gott der Himmel wird diesem Treiben nicht immer tatenlos zusehen. Das sagen die heiligen Bücher. 

Deswegen ist Deine Frage gut gestellt!

Ist Jesus auch heute noch Jude?

Offenbarung 1:9 Ich, Johạnnes, euer Bruder und ein Teilhaber mit euch an der Drangsal und am Königreich und am Ausharren in Gemeinschaft mit Jesus, gelangte auf die Insel, die Pạtmos genannt wird, weil ich über Gott gesprochen und von Jesus Zeugnis abgelegt hatte. 10 Durch Inspiration befand ich mich dann am Tag des Herrn, und ich hörte . . .

Der begann 1914

(Bitte ggf. googeln "1914 ein bedeutungsvolles Jahr biblischer Prophetie"

Und dann: Offenbarung 5:5 . . .Hör auf zu weinen. Siehe! Der Löwe, der vom Stamm Juda ist, die Wurzel Davids, hat gesiegt,. . . 

Das ist Christus Jesus! 

Beste Grüße

JensPeter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

äh Nein. Die Juden gehören dem Judentum an. Moslems sind die Angehörigen des Islams.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der islam hat, genauso wie das judentum und das christentum seinen ursprung in der ägyptischen mythologie, denn viele märchen des monotheismus entstammen daraus...........z.b. hölle, schlange der verführung usw........der begründer des monotheismus, abraham, wuchs selbst mit der ägyptischen mythologie und der religion der sumerer auf........er kannte also die ganzen "heidnischen" götter und deren geschichten und mit sicherheit war es ihm zu viel, jedes fest, jede ernte oder jeden "baum" anbeten oder danken zu müssen, denn es gab unendlich viele götter und göttinnen............

und als abraham dann den "einen-gott-status" erfand, also den monotheismus, oder auch die abrahamitischen religionen genannt, entwickelten sich dann das judentum, aus dem das christentum hervorging, dass durch den tod vom menschen namens jesus erst so richtig an bedeutung erlangte und der islam............im grunde genommen müssten alle drei glaubensrichtungen hand in hand durchs leben tanzen, denn sie haben alle den gleichen gott und den gleichen stammvater/begründer...ist aber nicht so, weil es immer nur um eigene interessen geht, um beeinflussung von menschen, um machtausübung und um kohle................religionen sind nämlich eine unermesslich sprudelnde geldquelle und damit man gläubige dann an den jeweiligen glauben binden kann, wurden die ganzen strafen und belohnungen erfunden..........sonst würde ja mit sicherheit die zahl der gläubigen nicht so groß sein wie sie nun mal ist...............die meisten glauben nur, weil sie unsterblich sein wollen, auferstehung erhoffen oder auch an das märchen der 72 jungfrauen glauben..........:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dummie42
19.02.2016, 18:34

Abraham ist eine mythische Figur.

0

Der Islam (vom arabischen aslama = (sich) er- oder übergeben) ist die Religion der Muslime (Moslems).

Die Juden frönen dem Judentum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Gott der Juden, Christen und Muslime ist der abrahamitische Gott.

https://de.wikipedia.org/wiki/Abrahamitische_Religionen

Alles das Gleiche in verschiedenen Verpackungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerBuddha
19.02.2016, 18:22

so ist es.....:)

0
Kommentar von stine2412
20.02.2016, 11:58

Der Gott der Juden, Christen und Muslime ist der abrahamitische Gott.

Also JHWH/Jahwe/Jehova! 

0

Nein.
Islam: Muslime
Judentum: Juden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, natürlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, der Muslime

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung