Frage von Silli111, 25

ISt der haarausfall vorbei?

Hallo ihr lieben Ich habe/hatte seit fast 6 Monaten haarausfall. Angeblich wegen einem Pillen Wechsel. Nehme jetzt seit 3 Monaten auf Grund des haarausfalls die maxim. Zusätzlich habe ich schon 100 verschiedene Sachen versucht priorin kieselerde ernährungsumstellung eine entsäuerung kokosöl und und und.. es ist schon so schlimm das mein oberkopf total ausgedünnt ist und man die Kopfhaut sieht. Haare offen tragen geht gar nicht mehr. Jetzt ist mir seit ner Woche ca aufgefallen das es nicht mehr ganz so viele Haare sind die ausgehen. Morgens beim kämmen so 25, über den Tag verteilt nochmal so 20 und dann halt jedes mal beim kämmen so 15. Beim wasChen sind es mehr. So um die 40 schätze ich. An sich unter der 100 Grenze was ja schon mal ein Fortschritt ist ^^. Es ist aber so, dass ich Wenn ich durch die haare fahre immer 1 oder 2 haare in den Fingern habe. Spricht ja eigentlich für weiteren haarausfall oder ? Da es schon so lange her ist als ich noch normalen haar Fall hatte weiß ich gar nicht mehr wie viele haare ich vor dem HA verloren habe. An manchen Stellen habe ich auch ganz kleine schuppenflechten. An den lichten stellen kribbelt es irgendwie oft. Könnte das der neuwuchs sein vllt? Vielen Dank schon mal für eure antworten:) LG

Expertenantwort
von Regaine, Business Partner, 6

Hallo Silli111,

bei der Behandlung eines Haarausfalls braucht man (oder Frau) vor allem ganz viel Geduld!

Offensichtlich hast Du bereits viele Dinge abklären lassen und verändert, so dass Du ja offensichtlich auf dem richtigen Wege bist, denn Dein Haarverlust ist ja bereits zurückgegangen und die Menge an Haaren, die Du aktuell verlierst, ist durchaus im Bereich des Normalen.

Falls Du Dich selbst beruhigen möchtest, dann ist der Hautarzt der Experte für Haarausfall. Viele bieten sogar spezielle Haarsprechstunden an.

Um Deine Haare vor Haarbruch zu schützen, möchten wir Dir noch folgende Tipps geben:

Du solltest darauf achten, die Haare nicht im nassen Zustand zu Bürsten. Im nassen Zustand sind die Haare sehr empfindlich.

Gleich nach dem Waschen besteht eine größere Gefahr, Haare auszureißen oder zu schädigen. Warte lieber, bis die Haare beinahe trocken sind und benutze zum Entwirren die Finger oder einen grobzinkigen Kamm.

Fisch, Hülsenfrüchte und Haferflocken mit wertvollem Zink und Eisen fördern zudem ein gesundes Haarwachstum und stärken die Haarwurzeln.

Eine regelmäßige Kopfhautmassage (zum Beispiel vor dem Schlafengehen) mit den Fingerspitzen fühlt sich nicht nur gut an, sondern sorgt auch kurzfristig für eine bessere Durchblutung.

Viele Informationen zum Thema Haarausfall findest Du auch auf unserer Seite www.Regaine.de . Vielleicht ist ja etwas Interessantes für Dich dabei!

Alles Gute wünscht 

Dein Regaine® Team
www.regaine.de/pflichtangaben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten