Ist der Freie-Syrische-Armee Dschihatist bzw. Islamist?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

FSA sind Islamisten. Egal was die westlichen Medien versuchen draus zu machen. Ja, siesind gegen Assad, wollen ihn stürzen und sind somit für den Westen die Guten. Aber was wollen sie wenn sie es geschafft hätten? Richtig, einen Gottesstaat.

1. ist der krieg in syrien immer weniger durchschaubar, denn viele der muslimischen gruppen kämpfen nicht nur gegen den daesh oder assad, sondern oft auch gegeneinander..............

2. ist der krieg der türken gegen den daesh nur ein vorwand.........in wahrheit geht es erdowahn nur darum, ein kurdisches gebiet an der grenze zur türkei zu verhindern.............selbst die amis sind schon ungehalten über die angriffe der türken gegen die kurden..............

der krieg in syrien ist ein rein muslimischer glaubenskrieg, zwar kämpfen auf beiden seiten "westliche" verbündete, aber nimmt man die mal weg, bleiben nur noch muslimische länder, wie saudi-arabien, iran, irak, libanon, golfstaaten, türkei usw...... auf allen seiten bekämpfen sich sunniten, schiiten, kurden, araber und sämtliche glaubensgruppen und -stämme........das problem ist dabei, dass nach dem krieg, egal wie er ausgeht, die ganzen streitigkeiten bleiben, denn jetzt schon entbrennt immer wieder der streit, WER dann WO und WIEVIEL einflussnahme in dieser gegend hat.............dabei sind die grössten feinde sunniten - schiiten, die schon seit tausenden jahren einen glaubenskrieg führen..........

wenn assad stirbt oder nicht mehr an der macht ist, gibt es ein großes machtvakuum, dass dann allen terrorgruppen großen vorschub leisten wird......... jetzt schon teilen sich viele der stämme die gebiete auf...die kurden wollen entlang der grenze einen staat errichten, die alawiten, christen und sonstige minderheiten wollen die küstenregion für sich und die sunniten den rest des landes........

das problem nach assad wird also sein, wie verhindert man dann einen neuen krieg, der die aufteilung des landes zum ziel hat.............

wenn aber assad bleibt, dann wird dieser krieg ebensowenig enden..........

es ist schon lange keine revolution im namen des arabischen frühlings mehr, es ist nur noch ein glaubenskrieg unter muslimischen stämmen und dass nutzt zudem auch noch der daesh für sich aus...........

egal wie das endet, frieden wird es dort nicht mehr geben, jedenfalls nicht die nächsten jahre............

Kommentar von anxnymusxx
29.08.2016, 21:23

Dass es ein Glaubenskrieg ist wird uns nur vorgegaukelt, in Wahrheit geht es nur um Syriens Bodenschätze und deswegen mischen sich auch alle Länder ein..

2

Was verstehst du unter islamist und dschihadist?? Ich verstehe diese Namen nämlich gar nicht..

Die Türkei unterstützt nicht die IS. Die Türkei ist gegen Kurden, und Erdogan möchte verhindern das die KURDEN etwas von der Türkei abbekommen.  Die Kurden möchten ein eigenes Land (Staat) haben, Leider will das Erdogan nicht und dazu kommt es zu Krieg ebend :).

Lg

Kommentar von anxnymusxx
29.08.2016, 21:06

Dasu dass sie gegen die Kurden kämpfen unterstützen sie wiederum sehr wohl den IS..

0
Kommentar von IHazNutella4U
29.08.2016, 21:07

Ja aber die Türkei kämpft nicht gegen die IS

0
Kommentar von tsfreak61
31.08.2016, 20:47

Wie kann Erdogan etwas gegen Kurden haben wenn sein Minister und 40% der Alp Abgeordneten Kurden sind? :D

0
Kommentar von tsfreak61
31.08.2016, 20:47

*Akp

0

Die FSA besteht zu 95% aus Terroristen wie z.B Al Nusra Kämpfern, die alle für einen Kalifat kämpfen. 

Die Türkei nimmt die IS als Vorwand.

Ihr Ziel ist es die Kurden von der Grenze zu vertreiben.

Helfershelfer.


Kommentar von Tige8822
29.08.2016, 20:15

Warum sollten sie es als Vorwand nehmen. Sie können auch sagen das sie es nur wegen den kureden machen wenn es so wäre aber Türkei ist auch gegen den IS.

0
Kommentar von Maisstueck
29.08.2016, 20:31

Hi Korel, meinst du etwa IS=FSA?

0

Was möchtest Du wissen?