Frage von hambuurg3313, 75

Ist der Erlkönig zweideutig?

Ich kann mich noch erinnern, dass wir einmal in Musik und Deutsch den Erlkönig behandelt haben. Dabei meinten viele Schüler (Pubertät...) er wäre zweideutig, und Goethe hätte das mit Absicht so geschrieben z.B "mich reizt deine Gestalt" oder "Mein Vater jetzt fäßt er mich an".

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für deutsch, 23

"Dieses Stäbchen tauch’ ich ein,
   Sehn wir’s überglast erscheinen,
   Wird’s zum Gusse zeitig seyn."

Aus "Die Glocke" von Schiller. Nun interpretiert mal schön!

Antwort
von spacefox27, 52

Das kann man so nehmen, wie man will. Allerdings lässt darauf schließen, dass dieses Gedicht zweideutig ist.

Antwort
von Centario, 51

Ist doch mehr eindeutig, allerdings ist eine sinngemäße Interpredation erforderlich. So stehe ich dazu.

Antwort
von lehrerin123, 31

Das ist wohl eher ein Beispiel dafür, dass eine Interpretation maßgeblich vom Hintergrund des Interpretierenden abhängt :) halbwüchsige Pubertierende findet überall sexuelle Anspielungen. 

Der Zusammenhang ist doch mehr als deutlich - der Tod "greift" nach einem Kind, dieses wird von ihm "angegangen". Kein Grund, hier etwas Pädophiles vermuten zu wollen.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten