Frage von LiWang, 104

Ist der Erdkern reine Spekulation, eine Erfindung?

Die "Kola-Bohrung" ist eine von 1970 bis 1989 für wissenschaftliche Zwecke durchgeführte geologische Bohrung.

Der Versuch der tiefsten Bohrung in die Erde, die „Kola- Bohrung“, reichte nur etwa 13 km hinunter,

Also ist doch eigentlich das gesamte in der Schule gelehrte Modell der Erdkugel mit ihren Schichten von Kruste, äußerem/inneren Mantel, äußerem/inneren Kern reine Spekulation, da wir nie tiefer als in die Kruste eindrangen?

Antwort
von claushilbig, 10

Keine "reine Spekulation", sondere eine aufgrund verschiedenster Messungen und Beobachtungen sowie vieler wissenschaftlicher Kenntnisse über die Art und Weise, wie sich verschiedene Materialien verhalten, aufgestellte und fundierte Theorie.

Das bedeutet zwar keine 100%ige Sicherheit (die gibt es in der Naturwissenschaft eigentlich grundsätzlich nicht), aber doch eine erheblich höhere Wahrscheinlichkeit, als man sie für "reine Spekulation" ansetzen müsste.

Antwort
von hydrahydra, 42

Wieso sollte es Spekulation sein, nur weil nicht tiefer gebohrt wurde?

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Physik, 43

Insbesondere durch die Ausbreitung von Erdbebenwellen kann man sehr gute Rückschlüsse auf den Aufbau des Erdmantels ziehen.

Was den Erdkern betrifft, tappen wir allerdings im Dunkeln. So gibt es z.B. Spekulationen, ob sich im Inneren nicht etwa so viel Uran konzentriert hat, dass dort eine ständige Kernreaktion stattfindet, die die Erde von innen aufheizt.

Kommentar von ThomasJNewton ,

Da liegst du ausnahmsweise mal ziemlich daneben.
Uran ist keineswegs die Hauptquelle, und "Reaktion" ist für Zerfälle selten das richtige Wort.

Antwort
von ThomasJNewton, 19

Die Argumente wirst du kaum verstehen, vermute ich.

Erst gibt etliche, zig, hunderte, milliarden und phastalliarden Hinweise.

Die Argumente willst du kaum verstehen, vermute ich.

Glaub einfach an den Schöpfer, und lass es sein. Oder mach dich schlau.

Antwort
von MonkeyKing, 27

Ja, es ist reine Spekulation - oder Theorie wie man in der Wissenschaft sagt. Ein schwarzes Loch hat auch noch niemand gesehen und trotzdem wird es wissenschaftlich beschrieben. Man hat den Erdkern aber zumindest schon untersucht - zwar nicht direkt aber man kann z.B. über dei Ausbreitung von Erdbebenwellen oder die Art des irdischen Magnetfeldes Rückschlüsse auf den Erdkern schliessen. 

Kommentar von ThomasJNewton ,

So knapp an einem Ironie-Minuspunkt vorbei, wegen Unkenntlichkeit.

Kommentar von MonkeyKing ,

Was ist daran ironisch? Es ist völlig ernst gemeint.

Antwort
von Zyrober, 37

Na glücklicherweise sind Bohrungen nicht der einzige Weg, um sich ein Bild vom Inneren der Erde zu machen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Innerer_Aufbau_der_Erde#Erforschung_des_Schalenbau...

Antwort
von YourFault, 39

Klar die Erde ist nur ne große Steinkugel. Deswegen hats in 13 km Tiefe etwa 70 Grad Celsius. Denk nal nach Sherlock

Antwort
von betterwithyou, 4

Ja das ist, weil die Erde eine Scheibe ist. Ich finde immer wieder Beweise dafür, danke für diesen Beitrag :)

Antwort
von Molo01, 57

vorsicht. wenn die erde hohl und bewohnt ist kommt der ami mit seinen panzern zu uns und raubt die wissenschaftler und patente für die erste bemannte bohrmission.

haben sie beim mond auch schon so gemacht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community