Ist der Bootloader im BIOS oder im Betriebssystem eingebettet?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich trau mich hier mal dran. Ist aber für mich auch eher Neuland. Von daher lass ich mich gerne verbessern.

Der Bootloader liegt in einem Block im vordersten Bereich der Festplatte (im Bootsektor ganz vorne). Bei modernen Windows sind es abgetrennte Bereiche, wie zb die EFI-Partition bei einer UEFI Installation.

Bei Start des PCs wird erst das Bios geladen. Das initialisiert alle angeschlossenen Geräte. Dann wird innerhalb der im Bios eingestellten Bootmedien nach eben diesen Sektor gesucht. Das im Bios eingestellte erste Medium wird dann benutzt (solange ein Bootsektor vorhanden ist). Wenn nicht, wird zum nächsten Gerät in der Liste gesprungen.

Eins gefunden, werden Startdateien im Bootsektor ausgeführt, die letzendlich den Bootloader starten. Der startet dann Kernel-Prozesse, dann das Betriebssystem mit weiteren Kernelprozessen. Von daher würd eich auch sagen, der Bootloader startet die ersten Kernelprozesse des Betriebsystems


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Bootloader befindet sich bei einigen Rechnerarchitekturen im ersten Block des bootfähigen Mediums, der daher auch als Bootsektor oder Bootblock bezeichnet wird. Der Vorgang selbst heißt Booten (auf Deutsch auch Starten) eines Rechners.

Der Bootloader lädt dann weitere Teile des Betriebssystems, gewöhnlich einen Kernel
. 

Quelle:
https://de.wikipedia.org/wiki/Bootloader

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChetFaker97
14.08.2016, 18:52

Und das bootfähige Medium ist dann ein Speicher der auf dem Mainboard verbaut ist oder wie darf ich mir das vorstellen?

0

Hallo!

Spontan würde ich sagen, der Bootlader steht zwischen BIOS und Betriebssystem -- in Wirklichkeit gehört er aber zum BIOS -- nur bei "Plattenbetriebssystemen" steht er auf der Platte.

Historisch gesehen kann er auch im BIOS-ROM selber stehen, dieser startete dann den Loader der jeweiligen Betriebsystems. Somit stimmt die Aussage     "Der Bootloader lädt dann weitere Teile des Betriebssystems" auch.

Ist halt irgendwie Ansichtssache.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Früher War es mal so das der Bootloader mit im BIOS ROM saß.

Das ist aber schon lange nicht mehr so, mittlerweile setzen alle modernen Betriebssystem auf ein eigenen Bootloader auf dem Bootmedium. Der Sitz in den meisten Fällen auf einer eigenen Partition. Dieser startet dann aber ganz normal den Kernel und sobald der da ist kommt der grafische Teil des OS.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung