Frage von Papiertonne, 96

Ist der Besuch beim Psychologen kostenlos?

Hallo, Ich würde gerne mal einen Psychologen besuchen und etwas beplaudern. Bekomme ich das überhaupt hin ohne das die Eltern was davon erfahren? Oder müssen diese irgendwelche Formulare unterzeichnen oder irgendwelche Rechnungen betätigen? Danke.

Antwort
von LiselotteHerz, 94

Ich würde gerne mal etwas beplaudern - Dir ist schon klar, dass man bei Psychologen unheimlich lange Wartezeiten hat? Wenn Du eine behandlungsbedürftige Störung hast, dann bezahlt das die Krankenkasse. Davon erfahren Deine Eltern nichts, es sei denn: Ihr seid privat versichert. Dann bekommen Deine Eltern alle Rechnungen, die sie bei ihrer privaten Krankenversicherung einreichen müssen. Am schnellsten geht es eventuell, wenn Du Dir von einem Allgemeinmediziner eine Überweisung geben lässt, dieser Arzt und auch der Psychologe unterstehen der Schweigepflicht, insofern der Patient sich nicht selbst oder andere stark gefährdet. lg Lilo

Antwort
von Seanna, 87

Kostenlos sowieso nicht.

Von der KK bezahlt nur die Probesitzungen während der auch abgeklärt wird, ob eine Krankheit vorliegt. Ist dies nicht der Fall, zahlt die Kasse nichts. Ist dies der Fall, müssen die Eltern den Kassenantrag unterschreiben für weitere Stunden. Ohne Genehmigung läuft nix es sei denn du zahlst 85-120€/h privat.

Antwort
von Dahika, 79

Also zum Plaudern kannst du zu einer Nachbarin gehen.

Gespräche beim Psychologen sind keine Plaudereien.

Kommentar von Papiertonne ,

Mir durchaus bewusst. 

Antwort
von Ema24, 95

Hey,

also erstmal, darf ich fragen wie alt du bist ? Und generell ist es so, dass es Psychologen gibt die von der Krankenkasse bezahlt werden ( dann musst du aber von einem Arzt dorthin überwiesen werden- also es muss schon ein Anzeichen einer Krankheit festgestellt werden). Dann gibt es aber auch noch die privaten Psychologen, und die sind je nachdem, recht teuer.. ( dort bekommst du aber meistens schneller einen Termin, bei 'Kostenfreien' dauert es bis zu 6 Monaten bis du einen Termin bekommst ).. du kannst natürlich anrufen und sagen das du ein 'Kennenlernt'-Gespräch führen willst ( eventuelle Kosten können anfallen) .. und dann kannst du gucken ob ihr gut zueinander passt. Deinen Eltern musst du erstmal nichts davon sagen, bzw. hat ein Psychologe auch eine Schweigepflicht. Je nachdem wie alt du bist kommt es halt drauf an ob deine Eltern nicht lieber was davon wissen sollten.. mit 10 ist es glaub etwas ungewöhnlich allein eine Therapie zu durchführen :D und das geht auch glaub gar nicht, deswegen wäre dein Alter ganz gut zu wissen. Wenn du mehr wissen willst kannst du mir auch gerne eine Freundschaftsanfrage/ PN schicken.


Liebe Grüße, Ema

Antwort
von ciubacka, 86

Das ist wie ein Arztbesuch, d.h., Du mußt Deine Versichertenkarte mitbringen. Hast Du keine eigene, brauchst Du die Deiner Eltern.

Und natürlich kostet das Geld. Nicht alles wird von der gesetzlichen Krankenversicherung getragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community