Frage von Efinio, 82

Ist der Ausdruck "teures Geld" korrekt oder unsinnig?

Antwort
von Willibergi, 33

Es ist sowohl unsinnig, als auch korrekt.

Teures Geld mag zunächst keinen Sinn ergeben, denn Geld ist Geld und nicht teuer oder billig, denn man kauft ja kein Geld.
Deswegen ist "teures Geld" unsinnig.

Andererseits könnte man aber auch argumentieren, dass Geld in Zeiten der Inflation und der Deflation teurer bzw. billiger wurde.
Natürlich wurde das Geld nur gewissermaßen entwertet und die Güter wurden teurer/billiger, da das Geld weniger wert war, aber man könnte trotzdem sagen, dass das Geld "billiger" geworden ist.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Willibergi

Kommentar von earnest ,

Doch, auch Geld kann eine Ware sein; auch Geld kann man "kaufen". Bei einem Bankkredit zum Beispiel. Das Produkt kann 1,99% Zinsen Kosten. Oder 4,99%.

Geld hat einen "doppelten Charakter", als Tauschmittel und als Ware. In diesem Fall ist der wahre Charakter des Geldes sein Warencharakter.

Kommentar von earnest ,

-upps: kosten

Antwort
von Hardware02, 30

Er ist korrekt, weil er dem allgemeinen Sprachgebrauch entspricht, und es ist unsinnig, zu versuchen, diesen allgemeinen Sprachgebrauch mit ungewollten Analysen zu verändern.

Antwort
von EdnaImmers, 39

1) ja - und 2) nein

Es gibt billiges und teures Geld. 

Faktisch: wenn man über Kredite finanzieren muss ist das Geld bei einem niedrigen Zinssatz billig und bei einem hohen Zinssatz teuer.

Im übertragenen Sinn .... teuer = wertvoll , wenn jmd. großen Wert auf Geld, im Gegensatz zu (Wert-) Gegenständen legt - dem ist Geld teuer.

Antwort
von frischling15, 26

Teures Geld ?

Eine völlig sinnfreie Aussage !  Es kann eine Menge Geld sein , und auch schlecht angelegtes Geld.

Teuer ist nicht das Zahlungsmittel , sondern das dafür Erworbene .

Kommentar von earnest ,

Sinnfrei? 

Schau bitte mal auf den ersten Satz des beigefügten Artikels: 

http://www.presseportal.de/pm/47069/856484

Auch Geld kann eine Ware sein, kann erworben werden.

Kommentar von frischling15 ,

Diese Redewendung  mag beim Kauf von  Devisen - an der Börse- oder bei Banken  unter einander geläufig sein .

Darauf ließ die Frage aus meiner Sicht  keinen Rückschluss zu .

                                                                     ! 

Kommentar von earnest ,

Bei den "tags" steht "Deutsch" und "Sprache" ...

Redewendungen aus dem Finanzbereich gehören dazu.

Antwort
von Marakowsky, 44

Das "teuer" meint in dem Fall wertvoll und so gesehen macht es Sinn. Kennt man auch von der Redewendung "lieb und teuer".

Antwort
von Peter501, 39

Kommt darauf an in welchem Zusammenhang es benutzt wird.Wenn es in Ableitung mit "teuer verdientes Geld "benutzt wird kann es zutreffen.

Kommentar von frischling15 ,

Wäre es nicht mühsam verdientes Geld ?

Antwort
von DJFlashD, 41

Unsinnig, hat sich aber als redewendung in unserem wortschatz eingeprägt

Kommentar von frischling15 ,

So ist es !

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für Sprache & deutsch, 26

Er ist in bestimmten Zusammenhägen korrekt und sinnvoll: 

-"Ich hab den Porsche für teures Geld gekauft" = für viel Geld, vielleicht ZU teuer gekauft. 

-Oder: "Liebe kann man nicht kaufen, auch nicht für teures Geld."

-"Die Bank hat das Geld teurer gemacht" = Sie hat die Kreditzinsen erhöht.

Gruß, earnest

Antwort
von MimiBro84, 33

Das "teuer" in "teueres Geld" beschreibt den Aufwand zum Erlangen des Geldes.
Deswegen sagt man z. B. "Das Auto habe ich mir für teures Geld gekauft." Das drückte aus, dass derjenige lange dafür arbeiten und sparen musste. Oder "Ich sehe es nicht teueres Geld für ... auszugeben" soll heißen, dass der Wert oder Sinn einer Sache, die Mühe der Arbeit um das Geld zu erlangen nicht rechtfertigt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten