Ist der Ausdruck "etwas freien Lauf lassen" Umgangssprache Kann ich den Ausdruck in einer wissenschaftlich-literarischen Arbeit benutzen Und wie klingt er?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da sollte man zur Beurteilung schon den GESAMTEN Satz kennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst z.B. durchaus schreiben:
"Der Autor hat von da an seinen Gedanken freien Lauf gelassen"
Das ist nicht Umgangssprachlich und auch in einer wissenschaftlichen Arbeit durchaus angebracht.
Allerdings solltest Du es möglichst nur so, also in der Phrase:
"Seinen Gedanken freien Lauf lassen"
nutzen. Ohne den Zusammenhang mit "Gedanken" ist es eher ungebräuchlich.
Evtl. noch mit "Willen", aber mehr fällt mir im Moment nicht ein, Also;
Vorsicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen es passt ^^ worum geht es denn genau?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finde ich okay...Kann man nehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung