Frage von piami, 30

Ist der Aufbau dieses Anschreiben richtig und habe ich so Chancen auf die Stelle?

Bewerbung um den Ausbildungsplatz als Gesundheits- und Krankenpflegerin

Sehr geehrter Herr xx,
Auf meiner Suche nach einem Ausbildungsplatz zur Gesundheits- und Krankenpflegerin bin ich auf Ihr Unternehmen durch Ihre Internetseite aufmerksam geworden. Gerne möchte ich meine berufliche Laufbahn in Ihrem Hause beginnen. Im Juni 2014 habe ich erfolgreich meine Mittlere Reife in xx Schule, xx, absolviert. Im Jahr 2013 habe ich ein FSJ im xyxxy mit Erfolg abgelegt und viele Einblicke im sozialen und pflegerischen Bereich bekommen, da meine Fähigkreiten und Vorstellungen bestehen waren habe ich am 1. September.2015 eine Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpflegehelferin in der Akadiemie xy begonnen und werde diese vorraussichtlich am 31.8.2016 beenden. Durch Kollegen und Patienten sehe ich meine offene, kommunikative und einfühlsame Art sowie meine Fähigkeit, vorurteilsfrei auf Menschen zuzugehen, bestätigt. Ich konnte meine emotionale und körperliche Belastbarkeit unter Beweis stellen und habe gezeigt, dass ich auch in Stresssituationen den Überblick bewahre und beruhigend einwirken kann. Ich gelte auchals gewissenhaft, konzentriert,vielseitig, zuverlässig und Neuem gegenüber sehr aufgeschlossen.

Gerne möchte ich Sie von meinen Fähigkeiten persönlich überzeugen, ich freu mich über ein Vorstellungsgespräch.

Antwort
von Appelmus, 9

Chance? Eher nicht. Der Einstieg ist, freundlich formuliert, nicht überzeugend, da er von so vielen verwendet wird. Danach schreibst du im Grunde deinen Lebenslauf noch kurz auf, was im Anschreiben niemanden interessiert. Das lesen die Leute bereits, wenn sie sich den Lebenslauf ansehen. Von den zahlreichen Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehlern mal abgesehen. Welche Einblicke und Fähigkeiten hast du genau bekommen?

Die folgende Aufzählung an Stärken und Fähigkeiten ist lang und besteht im Grunde nur aus Floskeln. Nachvollziehbar sind diese erst, wenn du wenigstens ein paar Beispiele benennen kannst, wann und/oder wie du die Stärken und Fähigkeiten einsetzen bzw. unter Beweis stellen konntest.

Antwort
von floppydisk, 15

irgendwie macht das alles keinen sinn. du verfasst kein anschreiben, sondern schreibst deinen lebenslauf einfach noch einmal in worten herunter.

und mal fernab dessen, dass einiges nicht nachvollziehbar ist ("...Bereich bekommen, da meine Fähigkreiten und Vorstellungen bestehen waren habe ich am 1. September..."?!) ist dein ziel auch nicht nachvollziehbar. du machst eine ausbildung und bewirbst dich für die gleiche ausbildung? wozu?

man kann deine intention nicht nachvollziehen.

Kommentar von piami ,

Da steht Gesundheits- und KrankenpflegeHELFERIN das ist eine andere Ausbildung wie die für einen Krankenpfleger. Dazu muss ich doch schreiben was ich grade mache? und auch was ich gemacht habe, hauptsache ich schreibe nicht alle praktikas rein oder nicht?

Antwort
von Linaa2899, 9

Du wirst deine ausbildung bald beenden und bewirbst dich deswegen um eine neue ausbildungsstelle?
Anonsten ist der text ganz ok, an ein paar stellen würde ich den satzbau ändern.. zb. Auf meiner blablabla bin ich durch ihre Internetseite auf ihr unternehmen aufmerksam geworden. Wobei ich das "auf meiner suche" glaube ich komplett weglassen würde. Also nur durch ihre internetseite xy bin ich auf ihr unternehmen aufmerksam geworden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten