Frage von summaslamma1997, 76

Ist der Arbeitgeber verpflichtet mir Sicherheitsschuhe zu kaufen?

Hallo, ich arbeite im Lager und bin dazu verpflichtet, Sicherheitsschuhe zu tragen. Allerdings passen mir meine jetzigen nicht mehr und bekomme auch schwere Füße von ihnen. Bin ich dafür nun zuständig, oder der Arbeitgeber?

Antwort
von Alpako995, 38

Ja ist er! Wenn Sicherheitsschuhe Pflicht sind muss er auch passende bereit stellen!

Antwort
von Everklever, 50

Gesetzlich oder berufsgenossenschaftlich vorgeschriebene Schutzkleidung ist grundsätzlich vom Arbeitgeber zu stellen oder zumindest zu bezahlen.

Antwort
von Rockuser, 56

Der Arbeitgeber muss sie zumindest bezahlen. Entweder er bestellt dir welche oder Du kaufst welch, die der Arbeitgeber dann bezahlt. Sprich das Problem an und ihr findet eine Lösung.

Antwort
von johnnymcmuff, 35

Ist der Arbeitgeber verpflichtet mir Sicherheitsschuhe zu kaufen?

Schau hier rein:

http://www.arbeitssicherheit.de/de/html/lexikon/168/Bereitstellungspflichten

bin dazu verpflichtet, Sicherheitsschuhe zu tragen. 

JA.

Antwort
von BrutalNormal, 24

Er muss es nicht kaufen, aber stellen muss er das Arbeitsmaterial schon.

Antwort
von dresanne, 43

Dein Arbeitgeber ist nicht verpflichtet, Dir Sicherheitsschuhe zu beschaffen. Du kannst sie aber, wenn Du welche kaufst, von der Steuer absetzen.

Kommentar von Rockuser ,

Das sieht der Gesetzgeber aber anders.

§ 3 Grundpflichten des Arbeitgebers

(1) Der Arbeitgeber ist verpflichtet, die erforderlichen Maßnahmen
des Arbeitsschutzes unter Berücksichtigung der Umstände zu treffen, die
Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit beeinflussen.
Er hat die Maßnahmen auf ihre Wirksamkeit zu überprüfen und
erforderlichenfalls sich ändernden Gegebenheiten anzupassen. Dabei hat
er eine Verbesserung von Sicherheit und Gesundheitsschutz der
Beschäftigten anzustreben.

(2) Zur Planung und Durchführung der Maßnahmen nach Absatz 1 hat der
Arbeitgeber unter Berücksichtigung der Art der Tätigkeiten und der Zahl
der Beschäftigten

1. für eine geeignete Organisation zu sorgen und die erforderlichen Mittel bereitzustellen sowie

2. Vorkehrungen zu treffen, daß die Maßnahmen erforderlichenfalls bei
allen Tätigkeiten und eingebunden in die betrieblichen
Führungsstrukturen beachtet werden und die Beschäftigten ihren
Mitwirkungspflichten nachkommen können.

(3) Kosten für Maßnahmen nach diesem Gesetz darf der Arbeitgeber nicht den Beschäftigten auferlegen.

Kommentar von dresanne ,

Sorry, dann habe ich mich geirrt. Ich habe das gestern auf WISO anders aufgefasst.

Antwort
von kabatee, 13

bezahlen muss ersie!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten