Frage von Halidu, 38

Ist der als Elektromotor geeignet?

Es geht um folgenden Motor : http://www.ebay.de/itm/Hochleistungs-Motor-JOHNSON-12V-max-75A-0-4Nm-460W-Windra... Vom Prinzip her könnte man diesen als 460W Motor nehmen. aber rechnerisch komme ich auf 12V/75A=900W also fast das doppelte. Welcher wert ist nun der richtige?

Danke schon mal für die Antworten.

Antwort
von Harkness1995, 23

Ich meine abgibt und die 900 nimmt er auf so nen Motor hat ja auch Verluste an Leistung Wärme also Reibung und so

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektronik & Elektrotechnik, 9

normalerweise wird bei elektromotoren die abgegebene mechanische Leistung an der Welle angegeben. aber ein wirkungsgrad von rund 50% ist für einen elektromotor echt erbärmlich....

by the way: bei einer solchen Leistung, wenn der Parameter betriebsspannung noch nicht gegeben ist, würde ich tunlichst überlegen, auf 24, besser 36 volt zu planen. so reduzierst du die verluste in den Leitungen und vor allem schaltstellen z.B. PWM Controller...

lg, Anna

Expertenantwort
von realistir, Community-Experte für Elektronik, 15

Och schon wieder solche Fragen bei denen man mal wieder rätseln muss.

Sinngemäß ist deine Frage so ähnlich wie folgende. Ich habe 10 Kilogramm Kartoffeln, reichen die ?

Tja, wenn man dann noch ahnen könnte was du damit an Gerichten und weiteren Zutaten machen wolltest, könnte man noch sinnvolle Tips geben.

Haste wenigstens die Beschreibung des Motors richtig gelesen?
Da steht eindeutig, 12 Volt sind nur erreichbar, wenn der Motor auf eine Drehzahl von 10700 Umdrehungen pro Minute gebracht wird!

Dann solltest du mal Wikipedia nach dem Stichwort Wirkungsgrad befragen, vielleicht verstehst du dann gewisse rechnerische Dinge.

Kommentar von Halidu ,

Ich wollte den Motor ja andersrum betreiben, nicht als Generator sondern das ich strom von außen drangebe und die Umdrehungen rauskommen.

(er ist als antrieb für ein kleines Fahrzeug gedacht.)

Kommentar von realistir ,

Was nützt mir jetzt diese Antwort? Ich weiß nun nur, du willst den als Motor verwenden, sonst nichts.

Hast du überhaupt kapiert, der Motor braucht im Leerlauf schon 3,5 Ampere Strom und um 460 Watt Antriebsleistung leisten zu können 75 Ampere! Hast du überhaupt eine Vorstellung was das an dicken Kabeln und extrem dicker Batterie bedeutet? Wohl kaum, vermute ich mal.

Da du aber nicht mal vernünftig angeben kannst was das kleine Fahrzeug überhaupt sein soll, und wieso 460 Watt und ob du überhaupt den dicken Akku in dem Fahrzeug unterbringen kannst, gebe ich es hiermit auf, dir weitere Kommentare zu geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community