Ist der Aktienhandel nichts anders als minütige Wetten?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

In Zeiten von sehr niedrigen Zinsen, wie heutzutage, ist die Börse ein Ort, an dem man dennoch noch attraktive Renditen für seine Anlage erhält. Leider haben viele vor diesem Ort Angst.

Wenn man sein Geld an der Börse anlegt, dann sollte das Geld nicht in wenige Aktien angelegt sein - sondern breit gestreut. Am besten in ETF's anlegen, die z.B. den DAX widerspiegeln oder den S&P 500. So kann man bereits mit wenig Geld in viele Aktien investieren und sein Risiko reduzieren.

Früher gab es noch akzeptable Zinsen bei den Banken. Aber aktuell ist das nicht mehr so. Schaut man sich den Verlauf des DAX an, dann erkennt man den Unterschied. Es kommt natürlich vor, dass in einem Jahr ein Verlust erlitten wird, aber diese Korrekturen kommen vor und langfristig wurde dennoch Gewinn erzielt. Der Dax ist auch wieder weiter oben als er vor der Finanzkrise war. Vor allem Menschen mit einem hohen Vermögen legen ihr Vermögen unter anderem an der Börse an, weil sie sich damit beschäftigt haben und wissen, dass es eine sinnvolle Möglichkeit ist.

Es gibt neben Aktien auch viele andere Finanzinstrumente, die an der Börse gehandelt werden. Da ist für jedes Vermögen und für jede Risikoklasse etwas dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe Aktien als Geldanlage und erwarte Dividenden. Solange das Zinsnuveau gleich Null ist, bleibe ich auch dabei. Man sollte sich vom auf und ab nicht beeinträchtigen lassen. Erst wenn Unternehmenszahlen die Bilanzen verhageln, sollte man einen Verkauf ins Auge fassen und sich anderweitig nach einem anderen besseren Unternmen umsehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Aktienhandel ist nichts anderes als eine Geldpumpe. Kaufst du Aktien, saugen die dein Geld an, so wie eine Luftpumpe die Luft ansaugt. Verkaufst du die Aktien, blasen die Aktien dein Geld wieder aus und zwar auf dein Konto, so wie auch eine Luftpumpe die Luft wieder ausbläst. Der Aktienkurs ist einfach so wie der Luftdruck in der Pumpe. Ist der Luftdruck hoch, dann kommt auch mehr Luft aus der Pumpe, so wie bei hohem Aktienkurs auch viel Geld aus deinen Aktien kommt. Bei niedrigem Luftdruck kommt kaum Luft aus deiner Pumpe, so wie bei niedrigem Aktienkurs noch kaum Geldgewinn aus dem Aktienkauf zu erzielen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Aktien sein Geld anzulehen hat für mich was von Glücksspiel. Der Erfolg hängt von sehr vielem ab in der Wirtschaft, ohne Garantien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

beim daytrading schon, allerdings sind die meisten aktien langzeitaktien

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ab12359
11.05.2016, 18:05

machen die meisten auch unter den jüngeren daytraden?

0

Aktien sind Wertpapiere und diese Papiere sind Firmenanteile, daher ist der Aktienhandel keine minütige Wette.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist das Bäckerhandwerk eine Wette darauf, dass die Leute Brötchen kaufen?

Langfristige Anlage in Unternehmen ist eher keine Wette!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung