Frage von linus34, 41

Ist der Abnehmtipp in diesem Artikel richtig?

Kann man dem Tipp in diesem Artikel glauben? Jemand hier der Erfahrung mit dieser Art Ernährung hat?

http://abnehmtricks-und-abnehmtipps.de/abnehmen-ohne-hunger/1-was-soll-ich-morge...

Antwort
von AndyG66, 11

Dieser Artikel ist nur bedingt richtig. Zuerstmal - wenn man abnehmen will isst man niemals ALLES worauf man Lust hat. Auch nicht am Morgen.

Es kommt extrem darauf an welcher Körpertyp du bist. Die meisten welche NICHT abnehmen können.. haben viel zu wenig Muskeln. Und gehen von einem viel zu hohen täglichen Kaloriengrundbedarf aus - welcher üblicherweise auf DURCHSCHNITT beruht.. (Grösse, Gewicht, Alter, sitzend, stehend usw...).. 

Will man abnehmen muss man zuerst seinen momentanen Grundbedarf feststellen! Einfach mal täglich alles was man isst ohne zu schummeln notieren und Gewichstkontrolle immer zur selben Zeit...2 Wochen lang.

Aus den Resultaten - Egal ob man zugenommen, gleich oder sogar etwas abgenommen hat..kann man relativ genau den Tagesbedarf ermitteln! 

Und jetzt geht man in ein Kaloriendefizit von ca. 500Kcl  im Tag und schon nimmt man (Jedermann!) 2 - 3 kg ab pro Monat.. Und es spielt KEINE Rolle ob man am Morgen isst oder abends in 6 Mahlzeiten oder 2! Das Result ist immer das Gleiche! Nicht aber die Verfassung - Mittels bestimmter Lebensmittel erreicht man mehr Sättigung als mit anderen.

Wer also LEIDEN will - ist am Morgen wie ein Kaiser..  jagt sein Insulin auf Spitzenwert und hat dann den ganzen Tag Hungeranfälle!  Wer es einfacher will... ISST  NUR DANN WENN ER HUNGER HAT..und bevorzugt komplexe Kohlenhydrate, Eiweiss und genug Fett (und lässt allen Zucker weg).. dies sättigt viele Stunden..trotz Kaloriendefizit!

Antwort
von Nothin, 14

Dieser ganze katabole Mythos ist einfach Sche**e. Und dieses Zitat: "Iss am morgen wie ein Kaiser[...]" Dafür find ich einfach keine Worte...

Wenn du abnehmen willst:

 - Iss in einem Kaloriendefizit(auf den Tag verteilt)

 - Mach regelmäßig Kardio

Antwort
von atmozkeny26, 21

Ich hab mal eine lange Zeit ein eigene Diät gemacht und da war tatsächlich oft mein Frühstück die größte Mahlzeit. Abends hab ich auch weniger gegessen als mittags um einfach die restlichen bzw. meine mindest Anzahl an Kalorien zu bekommen.

Antwort
von Sarudolf, 13

Ist auf jeden Fall was dran.

Zumindest an der Grundaussage. Morgens braucht der Körper und das Gehirn Energie für den bevorstehenden Tag.  Abends wird es nach dem Essen normalerweise nicht sonderlich anstrengend, wozu also viel Energie?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten