Frage von DerDanda1, 82

Ist der Abiturschnitt nach dem Studium noch von Bedeutung?

Die Frage bezieht sich natürlich vor allem auf die Berufswahl.
Wenn ich einen Platz an einer sehr guten Uni für mein Wunschstudium habe, ist nach dessen Abschluss das Abi noch von Bedeutung, fragen die Arbeitgeber danach?

Expertenantwort
von Ansegisel, Community-Experte für Studium, 48

Nein. Zum einen wird in der Regel nur der letzte Bildungszeugnis (was dann der Hochschulabschluss ist) in den Bewerbungsunterlagen verlangt. Zum anderen stellt dich ein Arbeitgeber wegen der Qualifikationen im Studium ein. Denn erst im Studium kann man sich so qualifizieren, dass es für die Arbeitswelt interessant wird.

Das Abitur als allgemeinbildende Grundlage ist zwar schön und gut, aber für den Arbeitsmarkt nach dem Studium ist das zu lange her und viel zu unspezifisch, um viel über den Bewerber auszusagen.

Antwort
von BiggerMama, 34

Direkt nach dem Studium spielt er womöglich schon noch eine Rolle. Ausschlaggebend sind die Zeugnisse oder Beurteilungen der letzten Arbeits- oder Ausbildungsstellen. Da ist ja Dein Abitur das vorletzte Zeugnis. Je weiter weg Dein Abi-Zeugnis ist, umso weniger spielt es eine Rolle. Mit Anfang 30 kannst Du Dein Abi-Zeugnis auch bei der Bewerbung weglassen. Dann zählt nur noch Studium. Wenn Du noch älter bist, zählt dann auch nur noch, dass Du überhaupt einen Uni- oder FHS-Abschluss hast.

Antwort
von safur, 48

Grundsätzlich ist der höchste Abschluss notwendig, der dich auf die Position befähigt.

Dein Bachelor, Master, Diplom, Dr. was auch immer.

Ja es gibt Firmen die wollen dein Abitur sehen. War es denn so schlimm?
War

Kommentar von DerDanda1 ,

Es ist nicht wirklich gut, deswegen wäre es schade wenn es mein Studium und die damit verbundenen Leistungen runterzieht

Kommentar von safur ,

Nein, weil man dich aufgrund der Qualifikation des Studiums einstellen möchte.

Das Abitur ist manchmal nur Formsache und die Personalabteilung legt es mit ab. Eine große dt. Firma verlangt z. B. auch von Werkstudenten das Abiturzeugnis, sonst gibt es kein Gehalt. Immerhin hast du ohnehin deine Immatrikulationsbescheinigung abgegeben, was dich als ordentlichen Studenten legitimiert.

Manche Firmen bewerten allerdings deine Erfahrung für's Gehalt auch nach deiner Diversität. Da kann es oftmals hilfreich sein wenn man die verschiedenen Richtungen / Erfahrungen mit aufzeigt.

Antwort
von turnmami, 41

Wenn du das Studium abgeschlossen hast, dann wird dich keiner mehr nach deinem Abischnitt fragen!

Antwort
von Huflattich, 25

Problem ist überhaupt einen Platz an der Wunsch-Uni zu ergattern .da schon dort aussortiert wird.

Spätestens wenn andere mit besserem Notendurchschnitt im späteren Leben (nach der Uni) vorgezogen werden wirst Du es wissen .

Klar wenn die Uni mit Top-noten absolviert worden ist, dann wohl nicht mehr.

Der Abiturdurchschnitt ist erst nach mehreren Berufsjahren unwichtig da er dann lediglich als "Kariere-Sprosse".zählt. 

Hilfreich im Berufsleben ist immer soziales Engagement Nachhilfe gegeben, Mitgliedschaft THW, etc.(nur so am Rande bemerkt)

Kommentar von DerDanda1 ,

Ich habe schon einen Platz an meiner Wunschuni, durch ein spezielles Auswahlverfahren
Allerdings haben die anderen oft nur bis 1,5 Schnitte; ich um die 2,5 wenns hoch kommt
Wenn man annimmt dass ich genau so gut bin wie die anderen (habe da keine großen Bedenken) sagst du also dass das Abi mich immer noch runterzieht? :/

Kommentar von Huflattich ,

Nur wenn dein Uni - Abschluss Notendurchschnitt nicht "Top" ist.

Ist doch klar,wie sollten die Firmen denn sonst entscheiden? Klar persönliches Auftreten ist auch wichtig...

Im direkten Vergleich wird - wenn es nichts anderes mehr zum vergleichen gibt - selbstverständlich der Bildungsabschnitt davor auch zu "Rate gezogen" .

Besonders viel Aufmerksamkeit wird da dann z.B. auch auf Anwesenheit gelegt, um sich ein persönliches Bild über den Bewerber zu machen.

Kommt aber immer auch drauf an ob es viele Bewerber in deinem Bereich geben wird ....

Antwort
von Sanja2, 16

nein, du musst es nicht mal bei einer Bewerbung beilegen.

Antwort
von sozialtusi, 12

Nein, danach fragt niemand mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community