Frage von maxiking2403, 45

Ist der Abi-Durchschnitt nach dem Studium noch wichtig?

Diese Frage richtet sich vor Allem an 18-30 Jährige, da die Schulzeit noch nicht zu lang her ist.

Ich habe mich gefragt, ob der Abi-Durchschnitt immer noch relevant ist nachdem man studiert hat. Ich habe meinen Studiumplatz so gut wie gesichert da er keinen NC benötigt.

Im Moment habe ich die Möglichkeit meinen Durchschnitt um 0,1 Punkte zu heben, aber lohnt sich das? Wenn man studieren gegangen ist (Ich werde Kommunikations und Medienmanagment studieren) fragt noch einer nach dem Durchschnitt oder guckt man da eher auf den Bachelor bzw. Master?

MfG

Expertenantwort
von Willibergi, Community-Experte für Schule, 16

Prinzipiell kann man das nicht pauschal sagen.

Manche Arbeitgeber verlangen nur den Bachelor-/Masterabschluss, manche hingegen verlangen dazu das Abiturzeugnis.

Trotzdem sollte dein Ziel ein gutes Abitur sein - nicht nur aus strategischen Gründen. ^^

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach. 

LG Willibergi 

Antwort
von Gehirnzellen, 10

Meiner Erfahrung nach spielt das Abitur dann keine Rolle mehr. Ich habe das schon nicht mehr gebraucht, als ich mich während dem Studium auf Praktikumsplätze beworben habe. Da wurde dann eher eine Notenübersicht aus dem Studium verlang, weil im da natürlich die relevanten Themen dafür behandelt werden. 

Antwort
von Quamble, 16

Ich mach zwar selbst grad erst mein abi und gehör damit nicht ganz in die angesprochene Zielgruppe, aber mich würde es schon sehr wundern, wenn ernsthaft einer nach deinem abischnitt fragt, nachdem du ihm eine Bachelorarbeit präsentiert hast... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community