Ist dem FC Bayern München damit gedient, einen Uli Höness wieder als Präsidenten in seinen Reihen zu haben?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo! Das wird sich zeigen - dem Ansehen des deutschen Fußballs dient es jedenfalls nicht.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das zeigt doch schon die Unehrlichkeit und Halbherzigkeit der angeblich auf Ehrlichkeit achtenden Öffentlichkeit. Die indifferente Gefühlslage, dass "irgendjemand da oben" "uns hier unten" verarscht, reicht aus, um zu politischen Rattenfängern abzuwandern, aber wenn jemand prominentes konkret gesellschaftsschädigend handelt und bis zur letzten Sekunde lügt, dass die Balken biegen, wird das kleingeredet. Wenn man ehrlich wäre, dürfte er kein öffentliches Amt mehr inne haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klar er hat den Verein aufgebaut er wird ihn auch weiterhin prägen egal was passiert ist in der Vergangenheit sein Straftat hat nichts mit dem Erfolg in seinem Beruf zu tun ich wünsche im alles gute und für mich gehört der Uli einfach zum FCB :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Resozialisierungsunterstützung für Kriminelle nach ihrer "Knackizeit" macht sich in jedem Firmensteckbrief gut. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wieso, sollen sie dadurch wieder gewinnen, der spielt doch so wieso nicht mit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso nicht?

Passt doch gut zu Rolex-Kalle und macht allen anderen Mut, die was ausgefressen hatten.

Um damit weitere soziale Schichten zu erreichen und nicht nur die Allerreichsten, sollte Bayern vielleicht noch daran denken, Breno als Chef eines Wachpersonal-Teams einzustellen.
 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?