Frage von DamianT, 98

Ist dass kürzen der Krallen bei einem Tier, Tierquälerei?

Damit ist gemeint dass man nur die Spitzen stumpf macht.

Antwort
von Samika68, 53

Spitze Krallen haben ihren guten Grund.

Einer Katze helfen sie z. B. sich in Baumrinden zu klammern, um gut Bäume hinaufklettern zu können und das nicht nur, um eventuell einen Vogel zu jagen, sondern auch, um bei Gefahr in Sicherheit zu flüchten.

Katzen wetzen sich ihre Krallen selbst in die nötige Form - an Baumstämmen, Brettern oder - in der Wohnung - an einem Kratzbaum.

Ein Nachschneiden ist fast nie notwendig.

Auch Hunde haben mit ihren Krallen den Vorteil, sich auf unebenem Gelände besseren Halt beim Laufen zu verschaffen.

Hundekrallen wetzen sich i. d. R. durch Spaziergänge auf Asphalt selbst ab - manchmal muss man allerdings etwas nachheflen.

Unsere Hündin z. B. ist meist auf Wiese oder Feld mit uns unterwegs und bekommt ihre Krallen hin und wieder etwas gestutzt.

Behutsames Stutzen halte ich bei manchen Tieren nicht unbedingt für Quälerei. Das Ziehen, also komplettes Entfernen von Krallen allerdings schon - das ist fürchterlich!!

Kommentar von kuechentiger ,

Das Ziehen, also komplettes Entfernen von Krallen allerdings schon

Die Krallen werden nicht gezogen, es ist die Amputation des vorderen Zehengliedes. Deshalb ist das bei uns verboten. 

Vermutlich haben die armen Katzen dann auch noch Phantomschmerzen in den Pfoten. Viele gehen nämlich hinterher nicht mehr ins Katzenstreu, hab ich mal auf einer amerikanischen Tierschutzseite gelesen.

Kommentar von DamianT ,

Wir reden von 1-2mm Kürzen bei einer Katze wäre es 1mm von der Spitze damit es halt keine Haut "schneiden" kann. Manche haben so scharfe Krallen dass es selbst mir weh tut und ich bin nicht so einer dem alles weh tut. Selbst wenn mir ein 8Kg schwerer Lautsprecher beim Umzug mit der Kante auf den Kopf fiel, hab ich nicht geheult oder ähnliches. Bei manchen Katzen gehen die Krallen unter die Haut und die reißen einfach die Haut ab sozusagen. Mit dem Kürzen sind nur die Spitzen gemeint damit die nicht DURCH die Haut kommen. Ich hab auch 2 Hunde, einen Labrador und einen kleinen York.

Antwort
von BrightSunrise, 58

Kommt drauf an bei welchem Tier und aus welchem Grund.

Katzen z.B. brauchen ihre Krallen, da befürworte ich es nicht, wenn es nicht wirklich nötig ist.

Grüße

Kommentar von DamianT ,

Was wenn es um Kinder geht? Naja ich würde lieber der Katze die Krallen stumpf machen als dass die Katze ein kleines Kind verletzt.

Kommentar von BrightSunrise ,

Wenn man Angst hat, dass die Katze die Kinder verletzt, dann sollte man den Kindern entweder beibringen, wie man mit der Katze umzugehen hat, oder sich keine Katze zulegen. Dass ein Kind sich weh tut, gehört dazu und darauf lernt es. Ohne Grund kratzt eine Katze auch nicht.

Antwort
von kuechentiger, 31

Nein,das ist keine Tierquälerei. Jedenfalls wenn man aufpasst und nicht ins "Leben" schneidet.
Besonders ältere Tiere haben durch ihren verminderten Bewegungsdrang oft zu lange Krallen. Das behindert sie beim Laufen und kann u.U. durch Hängenbleiben zu ziemlichen Verletzungen führen.
Wenn man sich das Schneiden selbst nicht zutraut, dann kann man auch zum Tierarzt gehen.

Antwort
von SusanneV, 36

Ich lasse die Krallen meines Hundes zweimal im Jahr unserem Tierarzt anschauen. Manchmal müssen sie gestutzt werden, insbesondere die Wolfskrallen. Stumpf werden sie nicht gemacht.

Antwort
von Sophilinchen, 32

Nö warum? Das macht man doch auch zu ihrer einegenen Sicherheit, Meerschweinchen und Kaninchen mit zu langen Krallen könnten sich z.B. die Kralle abreissen wenn sie irgendwo hängenbleiben/runterspringen

Antwort
von Flauschy, 25

Bei Hunden müssen z.B. die Daumen- und die Wolfskralle geschnitten werden weil sie sich nicht abnutzen. Auch die anderen Krallen sollte man kürzen wenn sie sich nicht von selber ablaufen.

Katzen sollte man die Krallen nicht schneiden und sie nutzen sich beim Kratzen an einem Kratzbaum ab.

Grundsätzlich kann man also nicht sagen, dass es Tierquälerei ist.

Antwort
von botanicus, 23

Ungefähr so quälend, wie das Nägelschneiden bei Dir.

Sollte aber unnötig sein, wenn das Tier artgerecht lebt, nutzt es die Krallen von alleine ab.

Antwort
von silberwind58, 30

Nein ist es nicht,es ist wie Fingernägel schneiden beim Menschen!

Antwort
von sweetSquirrel, 13

Ist das Nägelschneiden beim Menschen Menschenquälerei???

Antwort
von ApfelTea, 28

Bei Tieren, die darauf angewiesen sind, wäre es Quälerei, es zu unterlassen!

Antwort
von BetterInStereo, 50

Normaler weise laufen sich die krallen von selbst ab
Es kann aber auch vorkommen das die krallen einen starkes Wachstum haben und sich so nicht gut genug ablaufen
Ich finde nicht das es tierquälerei ist ....
Oder siehst du es auch als Körperverletzung an wenn du dir die Finger und Zehennägel schneidest?

Kommentar von DamianT ,

Ein Mädel hat mich angemeckert dass ich ein Tierquäler bin weil ich geschrieben hab dass man die Krallen kürzen bzw stumpfen soll wenn man die Kinder mit der Katze spielen lassen will.

Kommentar von BetterInStereo ,

normaler weise machen Katzen das alleine an einem kratzbaum oder an der Tapete xd aber es ist nicht schlimm da nachzuhelfen

Antwort
von Gerneso, 27

Kommt aufs Tier an. Bei Katzen macht man das nicht! 

Antwort
von TeppichFlusen, 33

Nein das ist bei manchen Tieren sogar notwendig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten