Frage von MariaLuisa, 80

Ist das zu viel (Essen, Freßanfall, ES)?

Hatte heute nach vier Tagen extrem wenig essen einen Freßanfall. Wenn ich das auf den Tag verteil gegessen hätte, wäre das dann normal, zu viel oder evtl zu wenig gewesen?
Also Frühstück war noch normal: 1 Pflaume, 1 Trockenpflaume, 4 EL 0,1% Yoghurt und 4 EL Dinkelmüsli
Dann kam der FA: 2 Scheiben Käse, 2 Scheiben Lachsschinken, 1 Scheibe Brot mit Butter und Marmelade, 1 "Nutellawrap", ca. 5/6 EL 0,1% Yoghurt mit Haferflocken und Kakao und 1 Teller Nudeln mit Butter (ca. 100 Gramm - nicht mehr)
P.S.: Habe eine ES...
Danke schonmal für die Antworten! LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Vivibirne, 18

Es war nicht viel. Lg

Antwort
von swissss, 36

Seit 2 Jahren fragst du jetzt schon "Essensfragen" hast du ein Lernproblem? ich kannte nach 6 Monaten ALLE Essensregeln und nach 2 Jahren wäre ich glatt als Ernährungsberater durchgegangen,

Kommentar von MariaLuisa ,

Wenn du keine konstruktive Kritik geben kannst, lass es ganz bleiben. Anscheinend hast du keine, Ahnung was es bedeutet, eine Essstörung zu haben.

Kommentar von swissss ,

ah, du hast Essstörung und denkst, ich frag mal hier ein paar pupertierende Jungs, die können mir schon helfen.

GEH IN EINE THERAPIE

Kommentar von MariaLuisa ,

Ich mache seit 6 Jahren eine Therapie... Ganz so einfach ist das nicht. Sag zu einem depressiven "lach doch mal" - der wird dich auch dumm anschauen. Wenn du selber nicht betroffen bist, kannst du eine Essstörung weder verstehen, noch nachvollziehen

Kommentar von swissss ,

ok. machs gut. Viel Kraft

Kommentar von MariaLuisa ,

Danke (:

Antwort
von Narave, 33

mach ne therapie. du fragst ernsthaft ob du für eine essstörung "normal" isst? das widerspricht sich in sich.

Antwort
von xSimonx3, 49

Extrem wenig essen sollte man nie. Das was du da gegessen hast, ist eigentlich normal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community