Ist das YFU-Berwerbungsgespräch auf Englisch?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi, ich habe vor 8 Jahren ein Austauschjahr gemacht und ich hoffe ich kann dir helfen.

Bei englischsprachigen Ländern, ist das Gespräch so weit ich weiß immer in beiden Sprachen, da du ja Englisch können musst um in so ein Land gehen zu können. Bei anderen Ländern ist es nicht so, da man dort die Landesprache noch nicht können muss.

Für die englischen Ländern, muss man zumindest die Basics können, und bei den USA muss man ja auch einen Englischtest machen und bestehen, ansonsten bekommt man kein Visum. Daher wird da bei den Gesprächen gleich mal geschaut wie gut du bist, da Noten ja teils nicht so viel über das Sprechkönnen aussagen.

Meist beginnt so ein Gespräch auf Deutsch, es werden die wichtigsgten Sachen geklärt, ob Daten stimmen, einfach ein lockerer Einstieg. Dann wird mit Englisch angefangen, aber du brauchst dir keine Sorgen machen, es ist kein Gespräch über komplizierte Dinge. Meist wird gefragt warum dieses Land, was man sich darunter vorstellt, wie man mit Problemen umgeht, was mach sich erwartet, warum man ein ATJ machen will, etc.

Also Sachen die man auch mit Basic Englisch schaffen kann, ohne spezial Vokabel dafür lernen zu müssen. Meist ist es ein lockeres Gespräch, und die wissen ja auch, dass dein Englisch nicht perfekt ist. Aber sie wollen schon sehen, dass du etwas kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann sein , dass Teile des Gesprächs in Englisch stattfinden. Dies ist aber kein Grund Dich abzulehnen.

Mach Dir folgendes bewußt, YFU entsendet auch in andere Länder, für die die Teilnehmer keinerlei Sprachkenntnisse mitbringen. Z.B. nach China oder in die Türkei und auch dafür finden Bewerbungsgespräche statt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LilliSpain
23.06.2016, 22:41

Der Unterschied ist ja, dass man in den Englischsprachigen Ländern Englisch können muss, sprich mindestens Basics, sonst wird man nicht genommen. Leute die kein Englisch können, können bei fast allen Orgas kein englischsprachiges Land besuchen, da es eben eine Grundvoraussetzung ist.

Weiters muss man für die USA einen Englischtest machen und bestehen, ansonsten bekommt man kein Visum. Von daher ist es bei englischsprachigen Länder immer so, dass das Gespräch zum Teil auf Englisch ist, da man sehen muss ob die Bewerber den Anforderungen entsprechen.

0

Bei mir wurde damals auf Deutsch begonnen und das währenddessen auf Englisch geswitcht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maddielara
23.06.2016, 21:19

Musstest du da sehr gute Englischkenntnisse haben oder reichen die von der Schule? (Will ja zur USA um Englisch besser zu lernen XD)

0

Was möchtest Du wissen?