Frage von Andreaszly, 84

Ist das Wort "Freitag" aus das Adjektiv "frei"?

Die Quelle von dem Wort "Freitag "

Expertenantwort
von AstridDerPu, Community-Experte für Sprache, 25

Hallo,

nein, der Name / das Wort für den Wochentag Freitag leitet sich nicht aus dem Adjektiv "frei" ab, sondern von Freya, der nordischen Göttin der Liebe und Ehe.

Der Wochentag Donnerstag wiederum ist nach dem nordischen Gewitter- / Wettergott Thor benannt.

Diese und weitere Informationen auch zu den Namensgebern der übrigen Wochentage findest du per Suchmaschine auch im Internet, z. B. bei wikipedia.org.

Einen schönen Freitag!

:-) AstridDerPu

PS: Winnie Pooh kennt übrigens noch weitere (Wochentage), z. B. den Bubu Bugebu Burzkat (Geburtstag) und den Windstag.

Kommentar von Andreaszly ,

Danke🙃

Antwort
von AuroraRich, 45

Der Name geht auf den römischen Tagesnamen dies Veneris, also Tag der (Liebesgöttin) Venus, und dieser wiederum auf den babylonischen Wochentagsnamen zurück. Als die südlichen Germanen die Siebentagewoche von den Römern übernahmen, übersetzten sie ihn mit ihrer als ähnlich wahrgenommenen Göttin Frija, die im Norden Frigg hieß (vgl. althochdeutsch frîatac, altenglisch frīgedeag).[1] Sie war in der isländischen Edda eher Schutzherrin der Ehe und Mutterschaft. Danach würde man eher die nordgermanische Liebesgöttin Freya an dieser Stelle erwarten, die deshalb auch oft als Namensgeberin des Freitags genannt wird. Allerdings kann ihr Name, der urnordisch *fraujōn (Herrin) gelautet hätte, nicht zu frîatag geführt haben.[2] Eindeutig geklärt ist die Zuweisung jedoch nicht. Im Altnordischen gab es sowohl die Bezeichnungen Freyjudagr als auch Frjádagr als Namen für den Freitag, einmal auf Freya und das andere Mal auf Frigg verweisend. Vermutlich war Frijas Rolle ursprünglich der Venus ähnlicher als später in der isländischen Literatur des Mittelalters. In Skandinavien wurde der Name allerdings nicht nach der dortigen Namensform Frigg gebildet, sondern nur der südgermanische Name übernommen[3] (vgl. schwedisch fredag).

Die romanischen Namen für Freitag (franz. vendredi, ital. venerdì, span. viernes) gehen ebenfalls auf die lateinische Bezeichnung dies Veneris beziehungsweise Veneris dies zurück. (Wikipedia)

Antwort
von Rudolf36, 3

Alle Wochentage haben ihre Namen nach Himmelskörpern, diese teilweise wiederum von griech./röm./german./nord. Göttern.

  • Es beginnt mit dem Sonntag, Tag der Sonne, engl. sunday
  • Montag, Tag des Mondes, engl. monday; frz. lundi nach luna = lat. Mond
  • Mittwoch = Mitte der Woche; frz. mercredi nach Merkur
  • Freitag, nach Freya, der nordischen Göttin der Liebe; frz. vendredi nach Venus, der röm. Göttin der Liebe.

Diese Liste ist nicht vollständig, den Rest kannst über Google erforschen.

Antwort
von Hardware02, 25

Nein, das kommt  von der altgermanischen Götting Freyja.

Antwort
von TheAllisons, 36

Im Judentum ist der Freitag, hebräisch יום שישי (jom schischi, der sechste Tag) der Rüsttag und Vorabend des Sabbats, der am Freitagabend bei Einbruch der Dunkelheit beginnt.

Im Christentum gedenken die Gläubigen freitags in besonderer Weise des Leidens und der Kreuzigung Christi. Nach alter Tradition verzichten Christen freitags auf Fleisch (siehe auch Freitagsopfer). Der Karfreitag im Triduum Sacrum gehört zu den höchsten Feiertagen des Kirchenjahres.

Im Islam ist der Freitag ist der wöchentliche Feiertag, an dem das Mittagsgebet (Salat) in der Gemeinschaft verrichtet wird und der Prediger (Chatib) eine Predigt (Khutba) hält (vgl. Freitagsgebet).

Quelle: Wikipedia

Kommentar von adabei ,

Diese Antwort hat aber jetzt nichts mit der Etymologie des Wortes zu tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community