Frage von Christian1982a, 300

Ist das wohl ein (stiller) Reflux?

Seit mittlerweile mehreren Monaten leide ich regelmäßig unter einem trockenen Reizhusten, der sich in letzter Zeit nachts beim Schlafen verstärkt. Weiterhin habe ich regelmäßig einen starken Würgereiz. Schleim oder sonstiges kommt allerdings nicht dabei heraus. Ebenso fehlt bei mir ein saurer Geschmack in Mund oder ein saures Gefühl im Hals. Zeitweise lag sogar eher ein schleimiges Gefühl im Hals vor. Zunächst wurde durch die Hausärztin vermutet, dass die Ursache von der Lunge her kommen könnte. Nach einem Monat Wartezeit also ein Termin beim Lungenfacharzt. Dieser stellte am Ende jedoch nur fest, dass die Lunge völlig in Ordnung wäre. Weiterhin würde auf dem Röntgenbild auch das Herz nicht negativ aussehen. Von diesem Arzt wurde die Vermutung eines Reflux diagnostiziert. Meine Hauärztin stellt bei der anschließenden Besprechung des Befundes fest, dass ein Reflux möglich wäre. Zur Diagnose müsse man allerdings eine Magenspiegelung machen. Ich selber habe bereits festgestellt, dass es erstens hilft, wenn ich bei einem Husten- oder Würgereiz einen Schluck trinke. Weiterhin hilft es nachts das Kopfende meines Betten höher zu stellen. Als drittes wurde festgestellt dass sich meine Beschwerde unter der Einnahme von Magentabletten (Talcid bzw. Pantropazol) wesentlich verbessern. Diese Tabletten wurden mir von einem Apotheker im Hinblick auf den Verdacht "Reflux" empfohlen.

Gibt es Erfahrungen, ob meine Symptome auf einen Reflux oder trockenen Reflux hindeuten?

Welcher Arzt ist zur weiteren Behandlung geeignet? Gastrologe oder HNO oder Internist?

Ist eine Magenspiegelung erforderlich? An anderen Stellen habe ich gelesen, dass eine Magenspiegelung bei einem trockenen Reflux sinnlos wäre. - Ein Problem dass ich sehe, ist auch dass ich ja so bereits einen Würgereiz habe, wie soll dann das Schlauchschlucken funktionieren?

Welche Behandlungsmöglichkeiten oder Hausmittel gibt es bei einem Reflux?

Antwort
von Mia142, 251

Hier ist eine Seite mit den Merkmalen eines stillen Reflux unten sind auch Links die zu möglichen Behandlungsmethoden führen: http://www.stillerreflux.de/   Ich hoffe ich konnte vielleicht helfen :). Liebe Grüße!

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community