Frage von Fantasiewelt, 62

Ist das wirklich noch okay sie so zu füttern?

Kurze Zusammenfassung:

  • Meerschweinchen 2 1/2 Jahre ist krank.

  • Schmerzender Fuß

  • Frisst nicht von alleine

  • Trinkt kaum noch

  • Köttelt kaum und pinkelt wenig (wegen dem oberen)

  • Ich muss sie päppeln

Ich war mittlerweile dreimal beim Tierarzt. Sie hat Antibiotika bekommen, etc. Sie sieht besser aus, als anfangs. Jedoch frisst sie noch immer nicht alleine.

Ihr vorderer rechter Fuß tut ihr weh, sie will ihn nicht belasten, ist jedoch nicht gebrochen. Tierarzt sagt "Geht schon nach einer Zeit weg. Einfach weiter päppeln." Jedoch kommt es mir so vor, als würde sie einfach nicht mehr gefüttert werden wollen. Sie versucht teilweise alleine zu fressen, schafft es jedoch nicht selbst zu beißen (Nein, sie hat kein Zahnproblem, wurde schon gecheckt.) Daher muss ich sie seid einer Woche päppeln. Anfangs hat das ganze gut geklappt, jedoch fängt sie jetzt an, sich sehr stark dagegen zu wehren, und es herauszuspucken. Selbst wenn ich es tief reingebe, sodass sie es nicht rausbekommen sollte, sie schafft es irgendwie, damit sie es nicht frisst. Das ist doch nicht mehr normal, oder? Leider finde ich hier keinen verdammt nochmal (sorry) guten Tierarzt, muss also bei diesem bleiben.. ich will mein Tier nicht übertrieben zwingen zu fressen, wenn sie es jedesmal sowieso ausspuckt.. soll ich sie wirklich noch weiter füttern, oder was soll ich denn noch tun?

Der Brei schmeckt gut, haben die beiden anderen Meerschweinchen bestätigt, sogar mein Kaninchen schmeckt es gut..

Expertenantwort
von Goldsuppenhuhn, Community-Experte für Meerschweinchen, 28

Hallo Fantasiewelt,

ich habe Dir Deine letzte Frage zu dem Schweinchen ausführlich beantwortet, heute kürzer:

Sie lebt also immer noch, d. h. doch, dass sie einen Lebenswillen hat. Es geht ihr sogar besser! "Erlösen" ist nicht angezeigt. Du solltest sie keinesfalls aufgeben! Du musst Geduld aufbringen.

Füttere sie mit einem Päppelbrei vom Tierarzt! Selbstgemachte Breis oder manche Babybreis sind zusätzlich durchaus in Ordnung, die speziellen Päppelbreis vom TA enthalten aber alle notwendigen Stoffe, die ein Schweinchen braucht.

Lasse Dir das Päppeln vom TA mal richtig zeigen! Nimm die 1ml-Spitzen, dann hat sie nicht so viel Brei im Maul. An sich ist es dann kaum möglich, dass sie den Brei ausspuckt. Das kann mal passieren, wenn man keine Zeit zum Schlucken lässt. Also viel Zeit mitbringen beim Päppeln. Wichtig: Kopf darf nie hochgestreckt sein.

Wegen des Vorderfußes: Verstärkt die Fußballen kontrollieren! Wenn die Tiere länger krank sind und sich entsprechend weniger bewegen, liegen sie oft auf der gleichen Stelle im Nassen. Das kann sehr langwierige Ballenentzündungen hervorrufen.

Suche einen TA, der auf "Heimtiere" spezialisiert ist. Mit einem geeigneten Behälter verkraftet ein Meerschweinchen auch eine 2-stündige Fahrt. Es ist grundsätzlich aber kein Bla-bla vom TA, wenn er meint, dass sich eine Gesundung hinziehen kann.

Das sollte keine Abstimmfrage sein.

Nochmal alles Gute, lg Goldsuppenhuhn.

Kommentar von Fantasiewelt ,

Leider bringt kein Brei etwas. Ob Selbstgemacht, vom Tierarzt, Babybrei, etc. sie hat alles ausgespuckt.. Ich habe immer eine 1ml Spritze benutzt und davon nur die hälfte gegeben, damit sie genug Zeit zum schlucken hat und es wurde trotzdem irgendwie ausgespuckt.. 

Kommentar von Goldsuppenhuhn ,

Wieviel wiegt sie denn inzwischen? Und wieviel hat sie insgesamt abgenommen? Hält sie ihr Gewicht?

Antwort
von seine, 49

Frag deinen Tierarzt mal explizit nach Schmerzmitteln, wenn wir uns nicht gut fühlen mögen wir auch meist nicht essen.
Du könntest außerdem noch versuchen den päppelbrei mit etwas gemüsebrei (babybrei) zu mischen, dann schmeckt es etwas anders. Den Brei kannst du natürlich auch selbst machen, indem du das gewohnte Futter mit ein bisschen Flüssigkeit pürierst.
Ob man dadurch auf den päppelbrei verzichten kann weiß ich nicht, das solltest du lieber mit dem Tierarzt abklären.
Du sagst dass es bei dir keinen anderen guten Tierarzt gibt, da hast du bestimmt schon im Internet geguckt. Letztendlich kann in dem Fall eine zweite Meinung eigentlich eher helfen, würde ich sagen. Vielleicht hat ein anderer Arzt doch noch eine Idee wie man helfen kann. Die Entscheidung liegt aber natürlich bei dir, denn ich weiß nicht inwiefern die anderen schlecht sind.
Ich wünsche deinem Schweinchen gute Besserung, mit dem päppeln solltest du erst aufhören wenn du denkst dass das nur noch Quälerei ist für dein Tier und es erlösen lässt <3

Kommentar von Fantasiewelt ,

Sie hat heute Schmerzmittel für ihren Fuß bekommen. Er hat gesagt, sie wird heute normal laufen können. Hab ich nichts von gemerkt.. sie ist eher noch mehr gehumpelt als davor..

Und ich habe schon so viele Breimischungen versucht.. mit Babybrei, ohne. Ihr allerliebstes Futter, etc. Nichts wurde angenommen..

Kommentar von seine ,

Och Mist die arme Maus... Sieht sie aus als hätte sie sich aufgegeben? Meist hilft einem das bei der Entscheidung ob man weiter kämpft oder sie gehen lässt..

Kommentar von Fantasiewelt ,

Sie versucht von selbst zu fressen, spuckt es aber dann selbst wieder aus. Sie sieht so aus, als wolle sie kämpfen, aber sie lässt sich einfach nicht helfen..

Kommentar von seine ,

Hm dann solltest du nochmal zum Tierarzt, du kannst auch erstmal anrufen und schildern, vielleicht haben die eine Idee.
Das ausspucken scheint ja was zu bedeuten, ich weiß nur leider nicht was es sein könnte. Haben die mal ein Röntgenbild gemacht um zu gucken wie der Magen und Darm aussieht? Hab letztens im Fernsehen ein Kaninchen gesehen dass Gas im Bauch hatte und deshalb nicht fressen wollte..
Ist natürlich nur ferne Spekulation, aber das könntest du ja sonst auch ansprechen als Denkanstoß für die, falls die nicht weiter wissen. Die werden bestimmt auch wissen in wie fern man ein Kaninchen mit einem Meerschweinchen vergleichen kann..

Antwort
von LotteMotte50, 29

ich würde an deiner Stelle auch alles versuchen das es meinem Meerschweinchen gut geht auch zu füttern aber wenn es das wieder ausspuckt und für sich anscheinend entschieden hat nicht mehr zu fressen dann solltest du sie nicht quälen sie hat schon genug mit ihren Schmerzen zu tun und quält sich damit rum du solltest sie dann nicht auch noch mit dem füttern quälen ja ich weiß das es schlimm ist aber du würdest es auch nicht wollen das man dich quält 

Antwort
von lille23, 62

Wenn sie versucht selbst zu fressen, dann versuch doch mal ihr den brei in einer schüssel anzubieten. Möglicherweise nimmt sie es so ja besser. Meine freundin hat das bei ihrem auch immer so gemacht wenn noch brei übrig war und das meerschweinchen nicht mehr wollte. Die schale war am nächsten morgen meist so gut wie leer.

Viel Glück:)

Kommentar von Fantasiewelt ,

Ich habe das schon probiert. Sie hat daran geschnuppert und direkt links liegen lassen.. 

Kommentar von lille23 ,

Wie lang hast du es drinnen gelassen? Und wie oft am tag bekommt sie den Brei?

Kommentar von Fantasiewelt ,

Ich habe es einen ganzen Tag drinnen gelassen. 

Sie bekommt alle 3 Stunden 10ml. Das letzte mal am Tag um 23 Uhr und um 8:00 Uhr in der früh gibt es den nächsten Brei. In der Nacht habe ich ihr immer den Brei reingetan, damit sie es selbst fressen kann.

Kommentar von lille23 ,

Ok dann weiß ich auch nicht. Vielleicht schaffst du es ja noch ihr den Brei mit etwas was sie mag schmackhaft zu machen. Sonst geh nochmal zum Arzt und frag ihn was du machen sollst.

Auf jeden Fall viel Glück euch beiden. Ihr steht das schon irgendwie durch!!:)

Kommentar von Fantasiewelt ,

Der Arzt sagt leider immer wieder das selbe... "abwarten" blablabla....

Antwort
von Brenneke, 46
Aufhören

Was Tier hat Schmerzen und fühlt sich nicht wohl. Wenn die Medikamente nicht helfen und du den Arzt nicht wechseln kannst musst du entweder die Behandlung auf eigene Faust ändern....

Ich würde es mit traumeel versuchen. Das ist schmerzlindernd und entzündungshemmend.  Allerdings homeopathisch gibt ja viele Menschen die das nicht mögen

Oder du musst die kleine Maus in Frieden gehen lassen. Las sie nicht am lebendigen Leib verhungern.  Das ist grausam.  Und du würdest ja hier nicht fragen wenn du sie nicht gern höttest. 


Kommentar von Fantasiewelt ,

Bist du sicher, dass ich das auch für Meerschweinchen verwenden kann? 

Kommentar von Goldsuppenhuhn ,

Ja, das habe ich auch schon einem Schweinchen gegeben, als es eine Fußzerrung hatte.

Antwort
von Saturnknight, 21

hast du dir schonmal überlegt, einen anderen Tierarzt zu besuchen? Manche haben richtig wenig Ahnung von Meerschweinchen - oder kein Interesse.

Ich hatte mal abends ein Problem mit einem Meerschweinchen und rief beim Notfalltierarzt an. Der meinte am Telefon nur, wegen nem Meerschweinchen solle ich nicht extra kommen, ich solle am nächsten Tag in die Sprechstunde kommen. Den nächsten Tag hat das Tier aber nicht mehr erlebt.

Kommentar von Fantasiewelt ,

Wie gesagt, es gibt hier keinen guten Tierarzt, leider. Und ich kann ihr keine 2 Stunden Autofahrt antun, das wäre ihr zu stressig. 10 Minuten Autofahrt ist schon sehr stressig für sie (man merkt es). :/

Antwort
von Brenneke, 44
Aufhören

Wie stimmt man hier ab? Ich würde aufhören. 

Kommentar von Fantasiewelt ,

Wenn du auf Antworten klickst ist darunter eine Liste mit den Antwortmöglichkeiten. Kannst du auch begründen, warum du aufhören würdest, oder..?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community