Frage von svenina, 157

Ist das wirklich noch eine Magenschleimhautentzündung?

Hallo zusammen ich hoffe hier um erfahrungen und um Rat. Es fing bei mir alles am 07.12.2015 in der Nacht an. Ich bin morgens um 4 Uhr mit starken Schmerzen wachgeworden die bis in den Rücken zogen, ich wusste nicht wo oben und unten war solch starke Schmerzen waren das. Also stand ich auf und lief durch die Wohnung, was die schmerzen wirklich erträglich machten. Nach gut 1 Std war ich kurz davor meinen Mann zu Wecken das er mich ins Krankenhaus bringt, was wirklich die allerletze Option war. Also dachte ich mir das ich es mal mit einem Toast probiere. Das Toast war noch nicht ganz im Magen und der Schmerz war weg. Also wieder ins Bett und konnte sofort wieder Einschlafen. Um 8 Uhr aufgewacht mit leichtem Magenschmerzen und Übelkeit, habe mir dann ein Brot gegessen und was blieb war nur noch die Übelkeit sowie ein Aufgeblähter Bauch. Nächsten Tag entschloss ich zu meinem Hausarzt zu gehen, er Diagnostiezirte eine Magenschleimhautentzündung und verschrieb mir Patoparazol 1x1 und Domperidon 3x1 am Tag . Aufgrund Reizdarm unhd Reizmagen kenne ich diese Medikamte schon. Nächsten Tag stellte sich schon eine Besserung ein und von tag zu Tag wurde es besser bis auf den 4 Tag . Denn da ging alles wieder von vorne los. :-( Medikamte immer noch weiter genommen. Seit dieser Zeit geht es mir 4 Tage gut dann ein Tag wieder richtig mies. Seid gestern ist es mit dem Nüchternschmerz wieder so schlimm das er alle 5 Std nach der letzten Mahlzeit auftritt. Wenn ich dieses starke ziehen spüre was bis in den Rücken geht muss ich sofort ein Toast,Joghurt oder ähnliches Essen ,danach verschwindet der Schmerz sofort. Warte ich aber zulange habe ich den ganzen Tag da was von. Magenschmerzen, Übelkeit, Völlegefühl, starkes Gluckern inklusive starker Blähungen. Heute morgen war ich aufgrund meiner beschwerden wieder beim Arzt. Er gab mir zusatzlich noch Novalgintropfen mit und sollte inen Termin zur Magenspiegelung machen, wo ich jetzt einen Termin am 11.01.2016 habe meine Blutwerte waren alle I.O. Jetzt ist meine Frage ist es noch eine Magenschleimhautentzündung? Morgen ist Silvester und habe richtig Angst nicht mit Freunden Feiern zu können oder das die Schmerzen so schlimm werden und ich ins Krankenhaus muss. Hat jemand Erfahrungen damit? Es zwickt und kneift seid zwei Tagen wieder im Bauch und irgendwie hilft nix mehr. Bitte um Hilfe. Entschuldigung für den langen Text und auch die eventuellen Rechtschreibfehler :-/

Antwort
von Jeally, 117

Ich habe regelmäßig Magenschleimhautentzündungen, die bei mir durch Medikamente verursacht werden. Was du hier beschreibst klingt aber für mich nach genau dem Gegenteil davon. Bei mir sind Magenschleimhautentzündungen so, dass ich nichts essen kann, da die Schmerzen dadurch viel schlimmer werden. Ich bin natürlich kein Arzt und kann nicht sagen ob es da vorkommen kann, dass die Symptome so unterschiedlich sind. Eventuell nochmal zu einem anderen Arzt gehen und dich dort untersuchen lassen

Antwort
von xjxdxx, 117

Wenn die Angst zu groß ist, dann geh sofort ins Krankenhaus. Die werden dich da sofort untersuchen (solang du sagst, dass du Schmerzen hast) und sicherlich auch eine Magenspiegelung durchführen. Das Risiko ist aber, dass du dort über Nacht bleiben musst (vielleicht auch über mehrere) und dann Silvester im Krankenhaus verbringen müsstest. Wenn du es noch aushalten kannst, aber nicht bis zum 11ten warten willst, dann geh einfach nach Silvester ins Krankenhaus, die müssen dir da sofort helfen. Liebe Grüße und gute Besserung!

Antwort
von Ramonaralf, 104

Wenn es nicht besser wird würde ich eine Magenspiegelung machen lassen damit es mal abgeklärt wird mit deinen Schmerzen. Gute Besserung! L.g

Antwort
von rommy2011, 105

lass deine galle mal mit ultralschall untersuchen, deine beschreibung klingt nach kolik un d die schmerzen bei gallensteinen ziehen bis in den rücken, die schulter, usw.

Antwort
von svenina, 78

Also momentan habe ich keine Schmerzen. Es findet meist 5 Stunden nach dem Essen statt oder wenn ich eine größere Mahlzeit zu mir genommen habe dann garnicht. So als ob der Magen immer was zutun haben müsste. Der Schmerz sitzt dann auch direkt unterm Brustbein. Es Gluckert dann ein paarmal dort und dann merke ich auch schon das ziehen. Wenn ich dann noch unterm Brustbein drauf drücke wird der Schmerz schlimmer und strahlt bis in den Rücken aus. Sobald ich was gegessen habe ist es sofort besser und der schmerz lässt nach und verschwindet sofort. Im Internet steht dieser Nüchternheitsschmerz unter Magenschleimhautentzündung aber wielange dauert sowas denn bis sie ausgeheilt ist und die Schmerzen nachlassen? Ein Leichtes ziehen im Magen habe ich fast immer was aber wirklich nur ganz ganz leicht ist. Fast wie bei einem Muskelkater.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community