Frage von Chaosfreak6, 46

Ist das wirklich ein Vaterkomplex?

Hey:) Ich (w/18) hatte in meiner Kindheit viele Probleme mit meinem Vater. Vor zwei Jahren kam es zum Kontaktabbruch. Er fehlt mir, auch wenn es mit ihm nicht immer einfach war und obwohl es besser ohne ihn ist. Ich habe vor ca. Einem Jahr eine neue Stelle angefangen und habe einen Arbeitskollegen mit dem ich mich sehr gut verstehe. Ich habe langsam das Gefühl, dass ich mich in ihn verliebe. Er hat eine Freundin und ich weiß, dass eine Beziehung mit ihm völlig absurd ist. Er ist 46. Aber er fasziniert mich immer wieder aufs Neue. Ich könnte ihm den ganzen Tag zuhören und in die Augen sehen. Ich finde ältere Männer generell anziehend, das war aber nicht schon immer so. Erst seit ich gemerkt habe, dass mein Vater mir so fehlt, was vor ungefähr einem Jahr war. Kann es sein, dass ich einen Vaterkomplex habe? Kommt das daher, dass mein Vater mir fehlt und könnt ihr mir bitte sagen, was ich tun kann, dass ich meinen Arbeitskollegen nicht so bewundere? Liebe Grüße!:)

Antwort
von Oelfrosch, 27

Denke dir mal nichts,deine Haltung ist völlig normal.Mir gings auch so,jetzt lebe ich seit fast 40 Jahren in einer homosexuellen Beziehung,meinFreund ist etwas älter als ich.wenn der Arbeitskollege dein Typ ist,du dich gut mit im verstehst,solltest du  dieHoffnung nicht aufgeben.Du bist auf einen guten Weg.Ich denke er mag dich auch.

Kommentar von Chaosfreak6 ,

Tut er auch, allerdings nicht so, wie ich es mir wünsche. Er hat eine Freundin und 3 Kinder. Dankeschön, viel Glück weiterhin!:)

Kommentar von Oelfrosch ,

Hab ein bisschen Geduld,Kinder,Freundin spielen wenn es passt keine Rolle.ich sage dir er ist für dich bestimmt.Verführe ihn,du wirst sehen es klappt.alles gute.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten