Frage von hallobirne123, 115

Ist das Weltall wirklich grenzenlos?

Ich kann mir das nicht vorstellen. Es muss doch irgendwas danach geben

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von derastronom, 24

Interessant ist, dass hier Meinungen in den Antworten als Fakten präsentiert werden. Es ist auch vollkommen irrelevant, dass man sich gewisse Dinge nicht oder schwer vorstellen kann.

Tatsache ist, wie auch "Startrails richtig sagt: Eine endgültige Aussage ist  über die (Un)endlichkeit des Universums ist (noch) nicht möglich.

Wobei es festzuhalten gilt, dass unter den vielen, vielen möglichen Parametern, die über die Größe des Universums Aufschluss geben, neueste Messungen verblüffend nahe auf Werte hindeuten, die in Richtung unendlich großes Universum gehen.

"... Das Universum ist flach. Der Raum ist nicht gekrümmt, sondern folgt
einer ►Euklidischen Geometrie: Parallelen schneiden sich
erst im Unendlichen. Letzteres lässt sich aus periodischen
Unregelmäßigkeiten - dem sogenannten Multipolmoment - in der ►Hintergrundstrahlung ableiten, die von Schwingungen
im Ur-Plasma kurz nach dem Urknall herrühren.

Die Messkurve unten stellt das mit verschiedenen Methoden
gemessene Multipolmoment der Strahlung dar. Die Lage des ersten Maximums entspricht Im Rahmen der Messgenauigkeit einen flachen Universum ..."

Zu der Kurve, siehe bitte Link unten

"... Das Universum ist wahrscheinlich unendlich groß. In manchen populärwissenschaftlichen Büchern findet man Angaben zwischen 13,7 und 46 Milliarden Lichtjahren zum Radius des Universums. Beides ist Unsinn. Im ersten Fall wurde das Alter mit der Größe des Universums verwechselt, im zweiten Fall der beobachtbare Bereich mit dem ganzen Universum.

Etwa 13,7 Milliarden Lichtjahre betrüge der Radius des Universums dann,
wenn es als Punkt begonnen und sich seitdem an den Rändern konstant mit Lichtgeschwindigkeit ausgedehnt hätte. Jedoch war sein Anfang weder punktförmig, noch ist die Ausdehnung des Raumes durch die Lichtgeschwindigkeit begrenzt. 46 Milliarden Lichtjahre beträgt der Radius des ►Hubble-Volumens, des potentiell beobachtbaren
Teils des Universums. Er lässt sich aus der ►Rotverschiebung der Hintergrundstrahlungberechnen. Hinter dem Hubble-Volumen beginnt der Teil des Universums, der prinzipiell für uns nicht mehr beobachtbar ist.

Wenn das Universum flach, nicht begrenzt und nicht mit sich selbst verbunden ist, dann ist es unendlich groß

(Auf Internet-Diskussionsforen findet man häufig das Argument, das Universum könne nur endlich groß sein, wenn es sich ausdehnt. Denn wenn es schon unendlich groß wäre, gäbe es ja keinen Platz mehr, in den es hineinwachsen könne. Jedoch ist die Ausdehnung problemlos mit einem unendlichen Raum vereinbar. Stellen Sie sich vor, der Raum sei lückenlos mit unendlich vielen kleinen Gummiwürfeln ausgefüllt,
die sich alle gleichmäßig dehnen. Damit dehnt sich auch der Raum, obwohl
er bereits unendlich groß ist.)

Im Moment weisen alle Beobachtungen (Anm.: Unendlichkeit) darauf hin ..."

Auswahl und Formatierung durch mich. Quelle:

http://kosmologie.fuer-eilige.de/

Kommentar von derastronom ,

Danke für die Auszeichnung!

Expertenantwort
von Startrails, Community-Experte für Astronomie, 19

Hallo,

ganz einfache Antwort eigentlich - wir wissen nicht wie groß das Universum ist und ob es unendlich ist und wie "der Raum" aussieht in dem sich das Universum ausdehnt.

Hättest du nun gefragt wie groß das BEOBACHTBARE Universum ist, hätte man antworten können, dass es einen Radius von ca. 46,5 Milliarden Lichtjahren hat und somit einen Durchmesser von 93 Milliarden Lichtjahren. Ganz schön groß ;-)

Antwort
von ammbi, 30

Unser geist ist im prinzip zu klein um das zu verstehen. Ich persönlich glaube das es unendlich ist aber was ist schon unendlich? Hat nicht jede unendlichkeit einen anfang?
Man könnte unendlich lange darüber nachdenken aber wir können es uns einfach nicht vorstellen.

Antwort
von AstroMark, 8

Stell dir es so vor (hab ich aus einem Buch):

"Du bist eine Ameise, die nur 2-Dimensional laufen kann. Wenn sie jetzt auf einer Kugel ist und geradeaus läuft ,dann kommt sie an ein Ende der 3-Dimensionalen Kugel. Die Ameise, die nur in 2 Dimensionen lebt (vorne - hinten, rechts - links) denkt sie Kähme nie an ein Ende, weil die Kugel kein unüberwindbares Ende hat (wie z.B. eine Mauer)."

So lässt es sich am einfachsten erklären, nur ist der Kosmos nich drei sondern 14-Dimensional. Wir denken einfach es gibt kein Ende (wenn wir es versuchen würden). 

Wichtig ist immer was Albert Einstein gesagt hat:

"Das Weltall ist nicht unendlich, es hat aber auch kein Ende !"

Ich hoffe ich konnte dir mit deiner Frage helfen.

MfG AstroMark

Antwort
von Typhus, 25

Stell dir mal vor es würde ein Ende geben. Was denkst du denn wäre dahinter? Also die einzig Mögliche Antowrt ist das es unendlich ist.

Antwort
von CocoKiki2, 29

also so wie ich das verstanden habe, existiert hinter dem universum weder raum noch zeit, sondern leiglich eine unendlich große anzahl von energie, quasi wie ein trichter der immer komprimierter zusammenläuft.

ob das stimmt? keine hanung, frag den user startrails, der kennt sich damit am besten aus.

Kommentar von CocoKiki2 ,

hm, scheint ja meine bahauptung zu begründen. aber haltet euch trotzdem lieber an die antwoort von startrails.

Antwort
von Kriton, 25

Stell dir eine endlose Gerade vor, und jetzt verbinde die Enden miteinander, ein Kreis entsteht.

Jetzt stell dir ein endloses Quadrat vor und verbinde die Enden miteinander, eine Art Zylinder entsteht.

Jetzt mach das mit allen Seiten eines Quaders und du hast den endlosen Weltraum.

Ich hoffe ich konnte weiterhelfen :)

Kommentar von SvenMayer56 ,

Finde die Erklärung super!

Antwort
von nixawissa, 23

Wie soll denn diese Grenze Aussehen wenn es eine gäbe? Außerdem wären die Galaxien längst schon an diese Grenzen gestoßen weil inzwischen bekannt ist, das sich alles noch weiter ausdehnt! ( Harald Lesch) Alles ist seit dem Urknall immer noch in Bewegung!

Antwort
von Blumenacker, 21

Das ist genauso wenig zu beantworten, wie die Frage: Gibt es ein Leben nach dem Tod?

Wir haben keinen Zugang zu diesen Welten.

Kommentar von nixawissa ,

Sollte es eins geben, schick ich Dir ne Mail!

Antwort
von User5217, 37

Das liegt außerhalb der menschlichen Vorstellungskraft.

Antwort
von DesbaTop, 26

Nein ist es nicht.

Da es sich ausdehnt kann es unmöglich endlos sein. Es dehnt sich ja irgendwohin aus.

Kommentar von Typhus ,

Jein. Es dehnt sich (nicht erwiesen) in den leeren Raum aus in dem keinerlei Atome existieren und somit das absolute Nichts ist :)

Kommentar von DesbaTop ,

Also ich stelle mir das so vor: Wenn es sich ausdehnt muss der Raum in den es sich ausdehnt logischerweise größer sein (völlig egal was das ist).

Da nichts größer als Unendlich ist, dieser Raum in den es sich ausdehnt aber offensichtlich größer ist kann das nur bedeuten, dass das All nicht unendlich groß ist :)

Noch nicht, zumindest

Antwort
von Bernerbaer, 9

Dass das Weltall unendlich ist kann man sich nicht vorstellen. Sollte es aber enden was kommt dann danach und vor allem wie weit reicht dieses "danach" dann?

Frei nach dem Motto:

Wohin gehst du? Ins Kino. Was läuft? Quo Vadis. Was heißt das? Wohin gehst du? Ins Kino. Was läuft.....

Antwort
von Gilbert56, 17

So ist das eben.

Antwort
von BigSTAR12, 10

Das Universum hat ein Ende nämlich.(Forschungsstand: 2016)  Du kannst es dir wie eine Kugel aus gekrümmtem Raum vorstellen das heißt wenn du am Ende bist denkst du es geht weiter aber in Wirklichkeit läufst du im Kreis. Sorry kann es leider nicht besser erklären.

Kommentar von BigSTAR12 ,

Tut mir leid das ich mich nach ,,Ende" verschrieben habe. Denk dir einfach das nämlich weg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community