Frage von mydadylikesyou, 72

ist das vll eine stoerung?

Mir fällt auf dass ich jedes mal wenn ich Auto / Zug / Bus fahre immer aus dem Fenster gucke und wenn zB auf der Autobahn an der Seite Hebungen sind oder Häuser oder Stäbe ("Art Hindernisse") mir einen Strich entlang meiner Fussspitzen oder Handspitzen vertikal bis zum Rand vorstelle und diese nach oben leicht bewege / anziehe um die sachen zu "überspringen" . Ist das normal ?

Antwort
von Lustigst, 22

Ich finde, mittlerweile übertreibt man wirklich alles. Ich würde sagen, dass eine Autofahrt mehr oder weniger zu langweilig ist für das Gehirn. Es ist einfach unterfordert und versucht durch verschiedenste mentale Beschäftigungen aktiv zu bleiben. Ich würd mir keine Gedanken machen.

Kommentar von mydadylikesyou ,

gut wollt wissen ob ich die einzige  bin , ich bin dann aber erleichtert :)

Antwort
von Lydda, 30

Sowas mach ich auch in der Art ^^
Solange es nicht zu einer Zwanghaften Sache entwickelt die dich belastet ist aber denk ich alles gut :)

Antwort
von Felinira, 47

Naja du solltest das nicht weiterentwickeln und nicht absichtlich machen sonst könnte es sein das du ne Zwangsstörung irgendwann entwickelst

Kommentar von mydadylikesyou ,

es kommt automatisch und es ist schwer das zu unerbeechen während einer fahrt

Kommentar von Felinira ,

Kannst mal zu nem Psychologen gehen, die meisten Krankenkassen übernehmen 20std, denn es ist schwer für Leihen zu sagen ob das Bedenklich ist oder nicht. Ansonsten Lenk dich einfach ab mit deinem Smartphone oder mach schwierige Denkaufgaben wie Alphabet rückwärts aufsagen, wenn du befürchtest das  das in eine Richtung geht die nicht gesund ist...Dieses nicht auf die Ritzen treten kennt glaub ich jeder, musst halt rausfnden ob deine Gedanken schon zwanghaft sind

Kommentar von mydadylikesyou ,

danke !!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten