Frage von Balurot, 102

Ist das Vitamin C aus der Apotheke gesundheitlich unbedenklich?

An die Chemiker: Ich meine dieses weiße Pulver, also 100% Ascorbinsäure, das man in der Apotheke kaufen kann. Findet man da neben Vitamin C auch andere Substanzen, wie zum Beispiel Aluminium, etc. die gesundheitsschädlich sind?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KathiKeinstein, 19

Vitamin-C-Präparate, die man hierzulande zur Einnahme in der Apotheke kaufen kann, werden keine Verunreinigungen enthalten. Zusätzliche Inhaltsstoffe sind allenthalben auf der Packung angegeben. Bei Präparaten aus dubiosen Internetquellen im Ausland wäre ich mir da nicht so sicher.

Ein Zuviel an Vitamin C gibt es dabei eigentlich nicht - was nicht gebraucht wird, wird ohne weiteres unberührt wieder ausgeschieden. Erst bei sehr hohen Dosen (meist ab ca. 5 Gramm am Tag) kann man Durchfall davon bekommen, der aber weggeht, sobald man es nicht mehr nimmt.

Eine Hypervitaminose, also eine gefährliche Vitamin-Vergiftung ist nur mit den Vitaminen A und D möglich, weil nur diese sich übermässig im Körper anreichern können.

Mehr zu den Vitaminen gibt es übrigens hier: http://www.keinsteins-kiste.ch/vitamine-13-stoffe-fuer-ein-leben/

Antwort
von Brunnenwasser, 37

Gesundheitlich ist es unbedenklich, für meine Definition ist es halt kein natürlich gewonnenes Vitamin C. Da sind mir Zitrusfrüchte lieber, und bei guter Versorgung braucht man eigentlich keine Extradosis aus der Apotheke. In der heutigen Ernährung herrscht schon Überversorgung damit.

Antwort
von Karl37, 23

Die Ascorbinsäure besitzt eine optische Aktivität. Nur die L - Form ist physiologisch wirksam und darf sich Vitamin C nennen. Ascorbinsäure kann nun je nach Herstellungsverfahren als Racemat vorliegen. D- und L- Form im gleichen Verhältnis. Die racemische Trennung ist schwierig und daher verabreicht man eben das Racemat in Kenntnis das die Hälfte unwirksam ist und aus dem Organismus ausgeschieden wird. Es ist gesundheitlich völlig unbedenklich.

Das aus biologische Quellen gewonnene Vitamin C ist zwar reine L- Ascorbinsäure, die Extraktionsverfahren nehmen aber andere Stoffe aus der Pflanze mit und daher kann das natürliche Vitamin C Pestizide, Fungizide und Herbizide enthalten. Das wird bei der Werbung unterschlagen, da die Reinigung noch teurer ist.


Antwort
von quanTim, 27

Dir sollte klar sein, das du wenn du dich normal ernährst schon mehr als den bedarf an vitamin c zu  dir nimmst. alles was du dann noch teuer einkaufst wird einfach ungenutz ausgescheiden. Außedem kann zu viel vitamin C nierensteine verursachen.

Aber wenn du in der apotheke eine chemikalie kaufst, welche als rein, p.a. oder 100% ausgewiesen ist, dann wird das auch stimmen.

Expertenantwort
von botanicus, Community-Experte für Chemie, 51

Wenn es 100% Ascorbinsäure sind, kann ja wohl nichts anderes drin sein - oder? ;-)

Abgesehen davon müsste es ja draufstehen. Niemand verkauft Vitamin C in vergifteter Form zum Essen.

Kommentar von cg1967 ,

Wenn es 100% Ascorbinsäure sind, kann ja wohl nichts anderes drin sein - oder? ;-)

Wer schreibt denn 100 % drauf? Ich kenne: Gehalt 99,5 - 100,5%. Und die Angabe ist auch sinnvoll.

Expertenantwort
von musicmaker201, Community-Experte für Chemie, 66

Also wenn ich mir um Substanzen Gedanken machen würde, dann wären es nicht Aluminiumverbindungen.

Du kaufst die Citronensäure in der Apotheke in der Regel in Lebensmittelqualität. Also keine Sorgen.

Du solltest jedoch aufpassen. Nur durch Pillen und Pulver deinem Körper Vitamine zuzuführen ist nicht zielführend. Man kann sich auch schnell eine Überdosis Vitamine geben...

Kommentar von Balurot ,

Ich habe Dir irrtümlich eine abwertende Bewertung gegeben. Entschuldige bitte. Eigentlich wollte ich eine positive Bewertung geben.

Zur Citronensäure: Ich habe gerade bei Wikipedia nachgelesen, dass Ascorbinsäure und Citronensäure zwei verschiedene Säuren sind.

Und noch etwas: Ich esse gerne Obst (Bananen, Mandarinen), aber nicht sehr oft. Ich trinke aber gerne Wasser mit etwas Ascorbinsäure aus der Apotheke.

Kommentar von musicmaker201 ,

Sorry, du kannst die Citronensäure einfach gegen Vitamin-C in meinem Beitrag austauschen. Habe mich verschrieben.

Kommentar von ELLo1997 ,

Abgesehen davon ist VitaminC ein wasserlösliches Vitamin, sprich eine sogenannte Hypervitaminose kann dir nicht widerfahren, da überschüssiges Vitamin C mit dem Harn augeschieden wird.

Antwort
von CocoKiki2, 64

ahhhhh wenn ich aluminium schön höre!!!! diese veganer wieder! aluminium kommt überal in der natur vor und ist nicht schädlich und wo L-Askorbinsäure drauf steht ist auch L-Askorbinsäure drin.

Kommentar von Balurot ,

Erstens bin ich kein Veganer und zweitens kommt Aluminium nur gebunden in der Natur vor. Als reinen Stoff findet man ihn nirgends. Und: Aluminium ist schon gesundheitsschädlich. Ich denke da an Deos.

Kommentar von botanicus ,

Kein Deo enthält Aluminium elementar. 

Kommentar von CocoKiki2 ,

oh mein gott. um die uhrzeit muß ich mir so einen quatsch noch antun. aluminium ist nicht gesundheitsschädlich. bitte informiere dich wenn du es wissen willst wie es wirklich ist bei der deutschen krebsgesellschaft, bei der deutschen alzheimer gesellschaft und beim bundesamt für risikobewertung. danke.

Kommentar von musicmaker201 ,

In Deos kommt es auch als Salz gebunden vor. 

Kommentar von Balurot ,

In dem Dokumentarfilm "Die Akte Aluminium" wird behauptet, dass das Aluminiumsalz in Deos Brustkrebs macht.

Kommentar von CocoKiki2 ,

das ist ja auch ein veganer propagandafilm und nciht ernst zu nehmen. der regisseur ist veganer und verbreitet lügen. ich würde niemals auf aluminium in deos verzichten wollen, denn ich hasse es zu schwitzen. außerdem verwende ich reine aluminiumkristalle 1-2 x die woche als peeling für mein gesichts und meinen körper.

Kommentar von Balurot ,

CocoKiki2: Schade, dass Du bald krank werden wirst.

Kommentar von CocoKiki2 ,

mein gott, was lernt ihr eigentlich in der schule. anscheinend nicht mehr viel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community