Frage von aleynasm, 136

Ist das Verhalten meiner Freundin falsch?

Hey Leute Also ich habe eine Freundin und sie ist Muslimin Meine eltern sind nicht sehr religiös aber das würde dann eher ins alevitische gehen aber wie gesagt wir sind nicht sehr religiös und mir werden auch keine regeln vorgesetzt außer die üblichen Jedenfalls erzählt mir meine Freundin immer dass sie angst vorm tod hat usw Dann fragt sie mich immer ob ich denn auch angst vor dem tod habe und ich sage natürlich Daraufhin sagt sie "Ja du machst gar nichts um dich davor zu schützen (beten usw.) du kommst in die hölle" Eiskalt sagt sie mir das ins gesicht und zuckt ihre schulter als ob sie sagt "habs dir doch gesagt" Ist das ihr ernst Sie macht das jedesmal wenn sie über ihre religion redet. Und wenn man was von anderen Religionen sagt stempelt sie das sofort als falsch ab Was meint ihr? Lg

Antwort
von Flimmervielfalt, 42

Das Schöne ist ja, dass Glauben nicht Wissen ist. Demnach könnte jede oder auch keine religiöse oder esoterische Vorstellung vom Nachleben der Wahrheit entsprechen. Du kannst aber Deiner Freundin sagen, dass für den Fall, dass ihr Glauben zutrifft, sie nicht in der Position ist, über Dich zu richten. Das macht dann schon Allah höchstpersönlich. Ausserdem kommt dann noch El Mîzan, die große Waage, wo deine guten und deine schlechten Taten gegeneinander aufgewogen werden. Möglicherweise hat ja Deine Freundin am Ende sogar ein größeres Mißverhältnis auf der Waage, als Du. Warum? Weil sie jetzt bereits im Leben über dich richtet....das aber Allahs Aufgabe und nicht ihre, verstehst Du? ;)

Kommentar von aleynasm ,

Danke sehr schön erklärt ich danke dir!

Antwort
von Schokolinda, 20

ob sie wirklich eiskalt dabei ist, kann man nicht wissen- ich könnte mir vorstellen, dass es sie schon sehr aufregt, jemanden zu sehen, der ganz anders als sie handelt. wenn es sie kalt lassen würde, würde sie zu dir vermutlich auch nichts sagen.

viele leute sind so: sie meinen, dass es nur einen richtigen weg gibt, nämlich ihren. nicht nur in bezug auf religion. aber besonders bei solchen dingen, die wichtig für die person sind z.b. eben wie das leben nach dem tod.

zeit bringt erfahrung und man kann lernen, dass die welt vielfältig ist und man oft nicht weiß, welches der richtige weg ist. man kann sich nur für einen entscheiden, der einem gut und richtig erscheint.

laß dir deshalb keine angst ein jagen. sie soll es so machen, wie sie es für richtig hält; und du machst, was dir richtig erscheint.

für eure freundschaft solltet ihr entscheiden: wollen wir das thema besprechen oder ausklammern?

Antwort
von LonelyBrain, 78
  1. Satzzeichen waren heute wohl aus, oder wie?

  2. Sie ist eben religiös. Manche religiöse Menschen haben etwas gegen andere Menschen die eben nicht so sind wie sie - bestes Beispiel: deine Freundin. Wenn du nicht damit klar kommst musst du ihr das eben sagen.
Kommentar von aleynasm ,

Musste mich beeilen den Text zu schreiben sorry :D Hätte sonst kein Internet Danke

Antwort
von Hamburger02, 23

So ist das mit der Religion. Erst wird Angst vor dem Tod und der Hölle gemacht, aber letztlich führt das zu einer Angst vor dem realen Leben.

Antwort
von hummel3, 17

Warum sollte das Verhalten deiner Freundin falsch sein? - Sie hat eben ihren Glauben, welchem du nicht folgen kannst oder willst.

Du siehst also bereits in eurer heute noch losen Beziehung, dass ihr beide nicht wirklich zusammenpasst. Theoretisch zu Ende gedacht, ihr würdet tatsächlich einmal heiraten, würden sich eure Probleme aufgrund eurer verschiedener Einstellungen nur noch steigern. Der Misserfolg wäre vorprogrammiert.  

Dabei hattest du bisher noch Glück! - Wäre sie nämlich im engeren Sinne eine "gläubige" und wissende Muslimin, hätte sie sich mit dir gar nicht eingelassen.

Meine Empfehlung: Trennt euch wieder, bevor es allzu weh tut! 

Antwort
von Peter501, 42

Sie verhält sich so wie sie es gelernt und gelebt hat.Da wirst du auch nichts ändern können.Entweder ihr lernt es euch gegenseitig so zu akzeptieren oder ihr trennt euch.

Antwort
von grossbaer, 22

Sterben wirst du so oder so, egal ob du betest oder nicht. Wie es nach dem Tod weiter geht, weiß auch niemand. Von dem her ist die Aussage das du in die Hölle kommst erst Mal Quatsch. Vom religiösen Aspekt betrachtet wird es danach sicherlich weitergehen, aber das hat ein anderer zu beurteilen. Egal woran man glaubt, Gott, Allah oder sonst wer wird entscheiden was mit dir geschieht, nicht wir Menschen. Und beten allein bringt nichts, wenn man nicht ehrlich und aufrichtig bereut. Was bringt es wenn man betet, aber trotzdem schlechte Dinge tut?

Ich finde, bei allem Verständnis für Religion und Glauben, noch seid ihr am Leben und ihr solltet euch auf das Leben konzentrieren und nicht auf den Tod. Ich denke nämlich das bei allen Religionen uns unserer Schöpfer nach unserem Tod fragen wird, was wir mit unserem Leben angefangen haben was er uns geschenkt hat. Was wollt ihr eurem Schöpfer dann sagen? Das ihr euch auf den Tod vorbereitet habt? Ich denke diese Antwort wird euren Schöpfer sehr verärgern. Vielmehr würde es ihm freuen, wenn ihr das Geschenk des Lebens freudig empfangen und das beste aus eurem Leben gemacht habt. Also konzentriert euch auf das Leben und nicht auf den Tod.

Ich wünsche euch alles Gute.

Kommentar von aleynasm ,

Dankeschön sehr gut erklärt danke für deinen Text :)

Antwort
von Puckiducki, 11

Religionen sind doch wie kleine Gemeinschaften, denen man angehört und so lange man glaubt, ist alles gut. Keiner kann euch vorschreiben wie ihr zu Glauben habt. Ich persönlich glaube an keinen Gott, ich glaube an andere Sachen. Religion ist ein eventueller Leitfaden fürs Leben, viele halten sich an dem Glauben an etwas fest, ob es Gott ist oder Karma oder oder oder.. Ist dabei völlig irrelevant, jeder muss für sich selbst entscheiden, was er machen will und wie.
Sag deiner Freundin, dass sie ihren Glauben ausleben kann wie sie will, aber sie dich das gleiche machen lassen soll. Du bist genauso ein Mensch wie sie und sie hat nicht das recht so über dich zu urteilen.

Antwort
von viktorus, 6

Alle Menschen werden verführt (Offb.12,9).

Lässt du dich auch verführen (Eph.2,2) ?

In "Gottes Wort" findest auch du die Wahrheit, wenn du willst (Joh.17,17), Dann kannst du überlegen, wie sich alles verhält (Offb.20,4-5).

Antwort
von Kandahar, 37

Sie bekommt den Unsinn von Himmel und Hölle von ihrem Umfeld eingetrichtert, seit sie auf der Welt ist und glaubt daran. Da kannst du leider nichts dran ändern.

Wenn sie aber glaubt, mit Beten in den Himmel kommen zu können, dann frage ich mich, warum sie dann Angst vor dem Tod hat.

Kommentar von aleynasm ,

Frag ich mich auch jedesmal

Kommentar von hayalis ,

ehm dumm? vllt glaubst du nixht saran weil du dumm bist aber du kannst nicht hier hin kommen und sagen unsinn. nur weil du unsin sagst ist es kein unsinn also kindchen sei leise

Kommentar von Chillkroete1994 ,

Solltest dich mal für unsinn oder unsin entscheiden ;) Aber befindest andere hier als dumm^^

Und dein ganzer kommentar ist einfach richtig unnötig .. Dumm weil man nicht dran glaubt .. was bist du ? Moslim anhänger = Intelligent?

Voll spaten

Kommentar von Kandahar ,

Kindchen, lern schreiben!

Kommentar von philimitfragen ,

Wenigstens kann er ordentliches Deutsch;)

Kommentar von comhb3mpqy ,

der Himmel ist kein Unsinn, beschäftigt Euch doch mal mit dem Thema Nahtoderfahrungen. Ein Mädchen berichtete davon, dass sie Jesus sah. Danach war sie von ihren Krankheiten gesund, was medizinisch nicht erklärbar ist. Schaut danach doch mal im Internet. Gründe, warum ich an Gott glaube findet man auf meinem Profil.

Kommentar von Kandahar ,

Ja, auch für dich wird alles wieder gut!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten