Frage von Autor13, 101

Ist das unwarscheinlich?

Ich schreibe einen Roman und habe einestelle geschrieben wo ichmich frage ob diese unwarscheinlich ist. Also klingt es unwarscheinlich das eine Raubkatze(Säbelzahntiger) im kampf mit einen anderen durch einem Biss in die schulter in die flucht geschlagen wird?

Danke im foraus LG, Autor13

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Katze. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Naiver, 24

Interessant...

Das ist hier jemand mit einem Handicap und nimmt sich nun genau diese Lese-Rechtschreibschwäche ins Visir und will es frontal angehen... Prima! Und unser stolzer Recke, eklezeitalter, muss gleich pöbeln?

ekle,
ich konnte deinen Einlassungen keine gewünschte Antwort auf Autors Frage entnehmen. Hattest du keine?

Autor,
meine Antwort ist wie die von Nani... Katzentiere sind weitaus intelligentere
Kämpfer als wir auch nur annehmen und können durchaus so reagieren wie
du es schriebst. Sogar sehr wahrscheinlich. Anstatt blutige
Schwerstverletzungen zu riskieren, hüpfen sie lieber elegant mit zwei
sidesteps aus der Gefahrenzone. Fersengeld ist nämlich billiger als
verletzter Stolz im Kampf! ;- ))

Viel Erfolg dir mit deinem Roman! Denk besser nicht daran, wie er später vermarktet werden könnte. Sorge du erstmal dafür, den Roman zu gebären!  *dirdieDaumendrück*

Kommentar von Autor13 ,

Ich danke dir für diese antwort und gebe dir mit ekle vollkommen recht er hat immer noch keine Antwort.LG Autor13

Kommentar von Naiver ,

Und danke dir herzlich für deine Anerkennung! :- )

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze & Katzen, 10

Nein, das ist sehr gut möglich.

Ich finde es toll, dass Du in Deinen jungen Jahren einfach so, mal einen Roman schreibst.

Lass Dich also von Leuten, die Deine Rechtschreibung korrigieren, nicht aus der Ruhe bringen, denn solltest Du den Roman jemals veröffentlichen, gibt es für solche Fehler noch immer Lektoren, die das korrigieren.

Kommentar von Autor13 ,

Danke

Antwort
von Calim8, 33

Mit der Lese-Rechtschreibschwäche wird es schwer ein Buch los zu werden. Aber ansonsten kann doch ein verletzter Säbelzahntiger in die Flucht geschlagen werden. Die gibt es zwar nicht mehr. Aber ist ja egal.

Kommentar von Autor13 ,

Deswegen ist es ja auch ein Roman. LG Danke

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katze & Katzen, 20

Hallo Autor13,

schau dir mal in YouTube Katzenvideos an. Dann bekommst du einen Eindruck. Katzen werden manch mal sogar schon durch bloßes fauchen in die Flucht geschlagen.

Also ist deine Aussage, durch einen Biss in die Schulter in die Flucht geschlagen worden zu sein, gar nicht so unwahrscheinlich.

Alles Gute

LG

Antwort
von klausbacsi, 58

Ich will dir nicht zu nahe treten, aber dein fehlerhafter Satzbau und diverse Schreibfehler wären sicher erst mal zu klären

Kommentar von Autor13 ,

SOrry aber ich bin in rechtschreibung usw. nicht so gut. Hab LRS(Lese rechtschreib Schwäche)

Kommentar von eklezeitalter ,

ha, ha, dann mußt Du gleich am Anfang des Romans eine Mitteilung reinschreiben "bitte um Entschuldigung, aber ich habe eine Lese-Rechtschreibschwäche), da wirst Du das Buch nie los.

Kommentar von eklezeitalter ,

Ja, der Meinung bin ich auch, wie klausbacsi, wenn ich einen Roman schreibe, dann möchte er satzbaumäßig gut sein, und Schreibfehler, na sowas gehört in kein Buch, da würde ich mich schämen.

Kommentar von Autor13 ,

Ha Ha Ha. Erstens ich lasse drüberlesen und Koregieren bevor ich es an eine Verlag schicke und auserdem schreib du mal einen 500 seiten Roman ohne einen Rechtschreib, Zeichen oder Satzbau Fehler.

Mein lieber eklezeitalter.

Kommentar von eklezeitalter ,

in 3 Zeilen 4 Fehler, das ist schon mal guuut

Kommentar von NaniW ,

Oh man, hat mal einer drüber Nachgedacht, das der/die Fragesteller noch ziemlich jung sein könnte ? Und eine Lese-Rechtschreibschwäche zu haben und sich an einem Buch zu versuche...finde ich eine hervorragende Herausforderung.

Alles Gute

LG

Kommentar von Autor13 ,

DANKE!!!!!!

aber findest du das unwarscheinlich?

Kommentar von NaniW ,

Sorry, ob ich WAS unwahrscheinlich finde ? Das du dich an einem Buch versuchst ? Nein, das finde ich super. Und wenn du mal schaust, habe ich dir deine Frage hier auch Beantwortet :-)

Alles Gute

LG

Antwort
von eklezeitalter, 28

man könnte ein Buch schreiben u. sich jemanden suchen, der es Dir schreibt und auch so in Form bringt, aber es gibt ein GROSSES Risiko,

das Du das Buch nicht los wirst, d.h. es macht mehr Aufwand, als Du nachher einnimmst, da kenne ich jemanden, das Buch liegt nur rum und Du bezahlst, aber von Einnahmen keine Rede

Kommentar von Autor13 ,

danke für die warnung aber ich bin noch schüler und schreibe momentan nur zum spaß. Auserdem macht dein erster satz keinen sinn wie ich finde.

Kommentar von eklezeitalter ,

als Schüler auch noch, wie willst Du denn den ganzen Aufwand finanzieren ? Da würde ich mich vorher schlau machen, ehe ich in so eine Schuldenfalle tappe

Kommentar von Autor13 ,

bist du dumm ich schreibe momentan aus spaß. Heißt nicht dass ich es einem verlag schicke und überhaut muss ich es auch nicht schicken und wenn würde ich es nicht als schüler machen du horst

Kommentar von eklezeitalter ,

es ist schade, daß mein Deutschlehrer nicht mehr lebt, der hätte Dich geschüttelt, ich könnte Dir meine Aufsätze zeigen, wo ich nur gute Noten hatte, aber das ist wohl heute nicht mehr so wichtig,,man kann es eben als Lese-Rechtschreibschwäche abtun,

wenn man nicht mal "überhaut" weiß, wo es langgeht, geh Du in die Wüste, Du Horst

Kommentar von eklezeitalter ,

mein Lehrer hat sogar seinen eigenen Sohn vor der Klasse heruntergeputzt, wenn er nichts wußte, sowas müßtest Du mal erleben.

Kommentar von miezepussi ,

soso, der Lehrer hat seinen eigenen Sohn vor der Klasse heruntergeputzt. Toller lehrer / Ironie off. Egal ob eigener Sohn oder fremder, sowas macht man nicht vor der ganzen Klasse. Der Lehrer mag zwar viel Wissen in Sachen "Deutsch" gehabt haben, dafür hat er in Sachen "Empathie" eine glatte 6

Kommentar von eklezeitalter ,

zu meiner Zeit haben die Lehrer ganz andere Sachen gemacht, aber wir sind so groß geworden, z.B. wenn Du den Lehrer nicht gegrüßt hast, wurdest Du vor den Appell gestellt, oder z.B. hat einer getrunken, nicht in er Schule, den haben sie völlig mies gemacht. Heute ist es ja "normal" wenn die Schüler in der Stunde aufstehen, am Fenster gucken, oder ihr Brot essen, wo sind wir bloß hingeraten ? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten