Ist das Türkeiabkommen eigentlich Unsinn?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Hintergrund ist der, das man den Schleppern die Flüchtlinge abzocken und in kaum seetaugliche Boote setzen ein Ende setzen will. Wer diesen Weg jetzt beschreitet wird in Griechenland registriert und wieder in die Türkei zurück geschickt. Diese haben dann nicht mehr die Möglichkeit legal in die EU einzureisen.
Im Gegenzug nimmt die EU der Türkei ein Kontingent von "legalen" Flüchtlingen auf.
So zumindest in der Theorie. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Modem1
25.03.2016, 16:59

Das Argument der Menschlichkeit ist gut nur der Glaube fehlt mir

1
Kommentar von Friedrich11
26.03.2016, 11:54

Die Antwort hat die Frage am meisten beantwortet...

0

Das Abkommen mit der Türkei ist ein Deal zu Gunsten Erdogans. Er bekommt 6 Milliarden, bei Bedarf auch mehr ! Zahlen wir nicht, dann öffnet er die Schleussen und lässt die Flüchtlinge ziehen. Erdogan hat die Merkel erpresst. Er hat sie voll und ganz in der Hand. Demnächst wird die Visumspflicht für die Türkei entfallen. Gespräche über die Aufnahme der Türkei in die EU sind auch im Gange. Ich erinnere mich noch sehr genau, als die Merkel sagte, die Aufnahme der Türkei in die EU sähe sie eher als unwahrscheinlich. Wie schnell sich doch ihre Meinung ändern kann ! Wie schon öfter. Glaubwürdigkeit in die Aussagen der Merkel, Fehlanzeige. Wir dürfen damit rechnen, dass neben den Flüchtlingen sicher "einige" Türken die Visumsfreiheit dazu nutzen, sich mal in unserem Land umzuschauen und das dauerhaft. Wenn dann der Beitritt der Türkei in die Eu beschlossene Sache ist, dann kann man den Sack zumachen. Dann könnte es nicht allzu lange dauern und in Berlin  würden mehr Türken die Abgeordneten Bänke drücken, als uns recht sein kann. Das Abkommen mit Erdogan regelt z. B. nicht, was mit den Flüchtligen passiert die nicht bereit sind, in die Türkei transportiert zu werden. Die wollen nicht in die Türkei, die wollen der Welcomeeinladung der Merkel nach Deutschland folgen. Bleibt nur abzuwarten, wie sich die Sache entwickelt.Bevor die Merkel 2017 abtreten muss, wird sie uns noch einen Richtigen einschenken, an dem wir noch lange zu zahlen haben und wir uns mit ungelösten Problemen zu beschäftigen haben. Vorallem wenn uns die Moslems unmissverständlich zu verstehen geben, dass der Islam ein Teil Deutschlands sei, wie das die Merkel und der Gauck lauthals verkünden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Über Sinn oder Unsinn entscheidet da wohl die Zeit, alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von waldfrosch64
25.03.2016, 22:43

Nö das ist im Moment schon  absolut offenbar ! 

1

Unsinnig nicht aber blamabel für die EU. Erdogan hat sie mit 6 Milliarden zur Kasse gebeten weil sie (außer) Deutschland nur wenige Flüchtlinge aufgenommen haben.Wer bezahlt wohl das meiste Geld? Denke mal das Merkeland- . Der Rest lacht sich Kaput mit der Hälfte des Betrages..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pontios94
25.03.2016, 14:25

da merkel erst mit ihrem verstoß gegen das schengen abkommen dafür gesorgt hat das die sache so aus den rudern gerät ist das auch nur fair!!

1

Griechenland ist überfordert mit den vielen flüchtlingen. Viele andere reichere eu staaten haben schon fast ihre max aufnahmegrenze erreicht z.B (deutschland/Schweden). Da die griechen die flüchtlinge aber einfach weiterreisen lassen obwohl es die asylregeln nicht erlauben( ein asylant muss dort wo er ankommt(land) asyl stellen und darf nicht weiterreisen). Deswegen soll die türkey abhilfe schaffen und so die eu entlasten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von henrie20
25.03.2016, 03:17

* da die griechen die flüchtlinge aber einfach weiterreisen lassen obwohl es die gesetze nicht erlauben geraten die anderen eu staaten unter druck und sind etwas überfordert. Zudem ist die unterbringung der flüchtlinge in der türkey bei weitem nicht so teuer^^

0
Kommentar von Modem1
25.03.2016, 17:06

Die Österreicher nicht vergessen,sie haben % dual mehr aufgenommen zum Anteil ihrer Bevölkerung als Merkelland.

0

Natürlich ist das alles nur ein schlechter Witz.

Die Türkei erpresst sich Vergünstigungen und Zugang nach Europa.

Die Flüchtlinge werden doch nur instrumentalisiert. Die Außengrenze der Türkei wurde absichtlich nicht gesichert. Die Türkei ist angeblich in sekundenschnelle in der Lage hoheitsrechtliche Verletzungen von russischen Jets festzustellen, kann aber dann über Monate nicht feststellen, dass Millionen von Menschen nach Griechenland paddeln.

Europa sollte statt mit der Türkei zu verhandeln, besser die griechischen Grenzen stärken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pontios94
25.03.2016, 14:24

es gibt videos in denen man von einem griechischen marine schiff aus ein schiff der türkischen küstenwache sieht wie sie schlauchboote von flüchtlingen durchlassen

können, können sie also aber wollen scheinbar nicht

wieso auch ist ja einfach an die flüchtlinge westen und boote zu verkaufen und dabei die mrd der eu zu bekommen

2
Kommentar von waldfrosch64
25.03.2016, 22:37

Eine extrem schlechter Witz sogar ! 

1

In diesen Zeiten ergiebt gar nichts einen Sinn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Modem1
25.03.2016, 03:53

Der Unsinn schon!

1

man muss einfach nachschaun, wer was davon hat und wer nicht. Erdogan hat die EU erpresst, mit ner Massenflutung Europas mit weiteren Einwanderern.

Was, insbesonders die Bundesregierung jetzt als "Deal" präsentiert, ist also n Deal mit nem Erpresser: Er kriegt 6 Mrd € und sorgt dafür, dass die weitere Einwanderung aus allen islamischen Regionen der Erde nach Deutschland (andere europäische Regeierungen nehmen niemanden mehr auf) in geordneten Bahnen verläuft.

Zusätzlich ist vereinbart, die visumfreie Einwanderung von Türken - natürlich auch nur nach Deuschland - also Reisefreiheit und ungehinderter Familiennachzug zu ermöglichen.

Für Erdogan ist dieser "Deal" also durchaus kein Unsinn. Und für uns? auch nicht, denn der Sinn von dem ganzen ist: Die Merkelregierung denkt nicht im Traum daran, an der völlig unkontrollierten Masseneinwanderung nach Deutschland auch in Zukunft nicht ein Jota zu ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von suziesext06
25.03.2016, 12:52

Tippfehler, pardon, soll heissen: "nach Deutschland auch in Zukunft auch nur ein Jota zu ändern."

0
Kommentar von waldfrosch64
25.03.2016, 22:48

Nach dem  erneuten Cup versündige ich mich nun wirklich offiziell ,ob all der Farce .

Aber was willst du ,wir alle  (ich inklusive)  schlucken auch das noch ! 

2

Verstehe ich auch nicht. 

Und auch nicht, wieso die armen Menschen von der Tuerkei nach Griechenland fahren muessen um dann wieder zuruekgeschifft zu werden. 

Koennte man den ganzen Papierkram nicht schon vor der Abfahrt in der Tuerkei erledigen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von waldfrosch64
25.03.2016, 22:45

Die können jetzt Portionen weise in die EU einreisen .Der Rest bleibt wieder willen  in Griechenland, dort braucht man dringend eine neue  Bevölkerung welche auch mit 500 Euro im Monat ohne Murren zufrieden ist .

2

Was vorher noch ungeordnet und Illegal war hat man jetzt schön geregelt und gut in eine Offizielles Paket verschnürt  und abgesegnet und selbst ich als Christin frage mich  langsam wirklich  ,wann jagen wie diese  dekadenten korrupten EU  Politiker endlich zum Teufel ? 

Das fällt jetzt gewiss schon wieder unter Hetze !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist ein Tauschgeschäft, der Mensch als Ware, erinnert mich zudem ein wenig an den Ablaßhandel der kath. Kirche im Mittelalter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, da diverse EU-Länder sich nicht imstande sehen, die notdürftigen Flüchtlinge aufzunehmen.

Schließlich ist die EU bekanntlich nur ein Spaßverein und kein System gegenseitiger Solidarität. 

Daran erkennt man wohl, dass der Kreis der EU doch kleiner hätte gehalten werden sollen. 

An dieser Stelle könnte man aber auch einfach mal in Betracht ziehen, dass man Schutzzonen in Syrien einrichtet, um die Menschen von Anfang an dort zu versorgen und in Syrien allgemein für Ordnung zu sorgen.

Stattdessen lässt man diese Menschen lebensgefährliche Wege auf sich nehmen, nur um sie dann in irgendein anderes Land wieder abzuschieben.

Und diesen Vorschlag haben einige Länder - so die Türkei - auch gemacht, warum das aber unter den Teppich gekehrt wird, ist mir nicht bekannt. 



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pontios94
25.03.2016, 14:29

wenn man in so sehr an die eu glaubt dann sollte man nicht nur anderen ländern die schuld zuweisen

die anderen länder sehen sich nicht in der pflicht soviele flüchtlinge aufzunehmen weil nicht sie gegen das schengen abkommen verstoßen haben sondern merkel allein

sie saß mal wieder auf ihrem zu hohen ross und hat über die köpfe der anderen staaten hinweg entschieden und das obwohl sie die situation 0 einschätzen konnte wie auch deutschland ist seit der eu gründung kein grenzland mehr 

0
Kommentar von Modem1
25.03.2016, 17:03

Nur gut das das du noch einen klaren Kopf hast ! Die EU bastelt herum,handelt dann wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist.Und dann wird es teuer für den Hilfsbedürftigen und die Steuerzahler.

0

Sehr moralisch ist es jedenfalls nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung