Ist das töten eines Geiselnehmers Notwehr?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Notwehr ist die Handlung, die erforderlich ist um einen gegenwärtigen und rechtswidrigen von sich, oder einer anderen Person abzuwehren und zu beenden.

Dabei findet ein Angriff auf Rechtsgüter statt. Rechtsgüter sind Leib und Leben, Freiheit, Eigentum, Ehre.

Bei Leib und Leben sowie Freiheit ist die Rechtsprechung da ziemlich eindeutig. Wird eine Person entführt und die Umstände sprechen eine deutliche Sprache (Einzelfallprüfung) wird tödliche Gewalt gegen den Entführer u.U. akzeptiert.

Es macht dabei keinen Unterschied, ob ein Polizeibeamter oder ein "normaler" Bürger den Angreifer tötet. Vor dem Gesetz sind alle gleich (in der Theorie mehr als in der Realität).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja ist es und es ist auch schon geschehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt ganz darauf an:

Notwehr ist die Verteidigung die erforderlich ist um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.

Gegenwärtig ist ein Angriff dann, wenn er in Gange ist oder kurz bevorsteht.

Erforderlich ist das erfolgsversprechendste objektiv mildeste Mittel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weiß ich nicht aber ich würd ihn am liebsten verletzten sonst fühlst du dich dein ganzes leben lang schlecht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kayo1548
13.04.2016, 21:33

Erstens würde ich das so nicht sagen und zweitens wäre das in jedem Falle das genaue Gegenteil von Notwehr.

Bei Notwehr geht es darum einen gegenwärtigen Angriff von sich oder einem 3. abzuwehren und nicht darum Rache zu üben oder seine Wut rauszulassen.

0

Ne darf man leider nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung