Frage von Rose00735, 132

Ist das Sünde was soll ich tun?

Ich glaube an Jesus und es steht in der Bibel man sollte nicht ehebruch begehen ,ich mag aber eine männliche Person ,die aber schon vergeben ist wir kennen uns sehr lange davor war ich nicht gläubig und ich kann ihn aber nicht vergessen es sitzt tief im Herzen ich habe um Vergebung gebeten ist das den ok?!ich fühl mich irgendwie schlecht das ich sündige was soll ich nur tun 😔

Antwort
von christ1235, 19

Ehebruch ist eine Sünde, das hat Jesus selbst im Neuen Testament gesagt. Aber du brauchst die Kraft um nicht in Sünde zu fallen, und das kannst du nur von Gott erbitten. Villeicht hilft es dir weniger Kontakt mit diese Person zu haben? auch wenn es schwer fällt, es kann dich von Sünde bewahren.

Verbringe viel Zeit im Gebet und in Bibel lesen, das stärkt uns Christen. Aber ich gebe dir Recht, es ist oft ein sehr schwere Kampf gegen die Sünde, weil unsere Natur immer noch das eigene machen will. Lass es nicht zu das Der Feind dich dadurch zerstört! du glaubst nicht wie viele schreckliche Folgen sowas in deinem und seinem Leben haben kann!

wünsche dri Gottes Segen und Kraft!

Antwort
von nowka20, 7

du solltest dein leben leben und nicht auf etwas religiöses hören, was dir ein sündiges gefühl gibt.

denn der mensch ist zur freiheit veranlagt!

Antwort
von FAThemaGlaube, 54

Sprich mit Gott darüber nur zu ,Gott will dir zuhören.Sag ihm alles was du willst und bitte ihn um Einsicht und dass er dir weiterhilft.

Kommentar von Rose00735 ,

Danke

Kommentar von FAThemaGlaube ,

Nichts zu danken

Antwort
von AaronMose3, 33

Wenn ich das biblische Verständnis von Gott, im neuen Testament, so betrachte, kannst du eigentlich so gut wie alles tun, was du willst.

Es wird dir ja sowieso wieder vergeben.

Kommentar von chrisbyrd ,

Das Neue Testament ruft Christen dazu auf, heilig und rein zu leben. Paulus dazu folgendes geschrieben: "Wie nun? Sollen wir sündigen, weil wir nicht unter dem Gesetz, sondern unter der Gnade sind? Das sei ferne!" (Römer 6,15).

Kommentar von Richard30 ,

Nein so leicht ist es nicht. Gott verlangt, dass du alles in deiner Macht stehende tuhst, damit die Sünde nicht wieder vorkommt. Es wird von Jesus sehr Drastisch beschrieben mit ~"Wenn dich dein rechter Arm verführt, haue ihn ab, wenn dein Auge dich zum strauchen bringt, reiss es aus".

Reuhe heist Werke zeigen. Hast du ein Problem damit, das du dich gerne betrinkst? Es reicht nicht, nachmittags paar Ave Maria zu beten, dann aber direkt wieder loszuziehen und Vodka zu kaufen, nein du musst alles tuhen, damit das nicht wieder geschieht, wenns sein muss auch ne Therapie die du dann halt so lange machst, bis das Problem beseitigt ist.

Ein wirkliches leben als Christ ist anstrengend, da man ständig an sich selbst arbeiten muss, dazu sind viele aber eben nicht bereit, sie stellen sich Gott eher als Buttler vor, der einem halt Segen gibt, der einem, wenn man grad was will, etwas bringt, aber sonst soll er sich aus den eigenen Angelegenheiten raushalten. So funktioniert das aber nicht.

Kommentar von AaronMose3 ,

Nett, das du dir die Arbeit gemacht hast, solch einen Text zu schreiben. 

Nur, leider war das völlig für die Katz. 

Ich gebe keinen Wert, auf vereinzelte Interpretationen des christlichen Glaubens. 

Jeder kann die biblischen Regeln, Gesetze und Dogmen interpretieren wie er will, weil es keine Vorgabe gibt, wie biblische Texte zu verstehen sind. 

Du sagst vielleicht 

Nein so leicht ist es nicht. Gott verlangt, dass du alles in deiner Macht stehende tuhst, damit die Sünde nicht wieder vorkommt

und morgen erzählt mir wiederum jemand, das man einfach Beichten gehen sollte und es ist wieder Friede - Freude Eierkuchen

Und beide behaupten, wenn es darauf ankommt, ihre Interpretation wäre die richtige. 

Es ist im Prinzip wertlos, wenn es kein allgemeines Verständnis der Lehre Jesu gibt. 

Denn niemand kann mir sagen, wie sie tatsächlich gemeint ist, schließlich drückte niemand mit Jesus die Schulbank.

Die einen Sagen nimm die Bibel bloß nicht wörtlich, die anderen sagen das es gar keinen anderen Weg gibt, außer sie wörtlich zu nehmen, weil Menschen vor 2000 Jahren so etwas wie Metaphern gar nicht kannten. 

Am Ende sitze ich jedoch da, und habe immer noch keine Antwort. 

In diesem Sinne..

Kommentar von AaronMose3 ,

Es gab z.B schon sehr viele die mir klar machen wollten, diese Aussage:

Wenn dich dein rechter Arm verführt, haue ihn ab

sei der ultimative, biblische Beweis dafür, das Masturbieren eine Sünde ist.

Nun sage mir, wie will man die Aussage widerlegen ?

Du behauptest es erzählt im Kontext vom allgemeinen Sündigen, woher will ich denn wissen, das das nun die richtige, das andere aber die falsche Interpretation ist ?

Wie du siehst, viel zu viel Freiheit.

Kommentar von Richard30 ,

Deswegen darfst du dir halt nicht nur einzelne Verse herauspicken. Man muss die Bibel als ganzes lesen, dann versteht man halt eher wie etwas gemeint wurde. Wie nen Kreuzworträtsel. Es mag scheinbar meherere Lösungen geben, aber nur eine ist die, die halt mit dem restlichen Rätsel passt.

Das was du mit den 2000 Jahren ansprichst, ist auch richtig, man muss auch wissen wie etwas gemeint wurde, zur Zeit der Niederschrift. Es gibt halt Wörter, die verändern ihre Bedeutung. Dirne hies ja mal z.B einfach nur Frau, heute bedeuted Dirne ja was anderes.

Und nein, völlig für die Katz ist sowas nicht, es lesen a vll. ja auch andere, b. trainiere ich mich dadurch ja auch.

Kommentar von AaronMose3 ,

Deswegen darfst du dir halt nicht nur einzelne Verse herauspicken. Man muss die Bibel als ganzes lesen, dann versteht man halt eher wie etwas gemeint wurde

Selbst dann kannst du dir nicht sicher sein, ob du es so verstanden hast, wie es gemeint war.

Das was du mit den 2000 Jahren ansprichst, ist auch richtig, man muss auch wissen wie etwas gemeint wurde, zur Zeit der Niederschrift. Es gibt halt Wörter, die verändern ihre Bedeutung. 

Ich spreche nicht nur über einzelne Wörter, sondern über ganze Sätze und Kontexte. 

Und nein, völlig für die Katz ist sowas nicht, es lesen a vll. ja auch andere, b. trainiere ich mich dadurch ja auch.

Ja, könnte sein. Ich hätte das vermutlich anders formulieren sollen.

Antwort
von Richard30, 14

Soetwas ist nicht nur laut der Bibel eine Sünde. Sowas wird in der Gesellschaft zurecht verachtet.

So aber was Vergebung angeht: Solange du diesen Drang hast, dem aber nicht nachgehst, tuhst du nix falsches, du tuhst aber auch nix richtiges, denn du musst diese Gedanken abtöten, du musst alles, wirklich alles in deiner Macht stehende tuhen, damit so eine Situation nicht eintritt.

Vergebung erlangt man nur durch Reuhe, Reuhe heist nicht paar Ave Maria zu beten und direkt danach wieder ins Bordell zu gehen, nein Reuhe heist, diese Verhaltensweise zu hassen, sie abzulehnen, alles dafür zu tuhen damit dies nichtmehr geschieht, egal wie aufwendig es ist. Wenn also die Gefahr des Ehebruch besteht, breche lieber den Kontekt komplett zu dieser Persohn ab, vermeide es Phantasien zu haben, was du mit ihr machst e.c.t. Du must dir halt schon mühe geben.

Antwort
von ArbeitsFreude, 20

Dein Frage überascht mich, liebe Rose,

Du müsstest Doch wissen: WENN "vergeben" verheiratet, ist es klar Sünde, wenn er es nicht ist, dann nicht - aus rein "christlicher-orthodoxer Sicht".

Aber vielleicht kannst Du den "Sündengedanken" mal kurz ausblenden und Dich dem buddhistischen Angehen an die Sache öffnen?

Es ist doch gescheiter zu fragen: "Schafft mein Handeln Leid für mich und andere?" als das antiquierte und fremdbestimmte "...ist es Sünde?"

Wenn Du in eine funktionierende Beziehung "reinfunkst", ist es wahrscheinlich, dass Du Leiden schaffst - wahrscheinlich sogar für Euch alle 3 - Damit würdest Du schlechte Ursachen setzen.

Wenn Du weißt, oder zu wissen glaubst, dass die Beziehung der beiden ohnehin nicht gut läuft und die jetztige Beziehung der beiden eher leidvoll ist, als Freude zu schaffen, könnte es langfristig sogar eine gute Ursache bedeuten, wenn Du ihn Dir "schnappst" -

Das Risiko dafür, dass Du möglicherweise eben doch Leid schaffst und die Verantwortung dafür liegen bei Dir: DU entscheidest, wie Du damit umgehst....

Antwort
von Dxmklvw, 40

Jesus sagte, Sünde ist, was nicht aus dem Gewissen geht.

Ich meine, damit hat er recht, sofern er ein sonst gesundes Gewissen meint, also eins, das jemand noch nicht in sich abgetötet hat.

Antwort
von MoseRosental, 20

Das ist kein Problem. Du darfst nur keine "Lust" durch ihn entwickeln. Wenn es dir so schwer fällt bete einfach.

Antwort
von josef050153, 11

Hallo Rose,

den Partner eines anderen zu begehren wird eindeutig in der Bibel in den zehn Geboten abgehandelt. Wenn du also fragst, ob es Sünde ist, dann hast du die Bibel noch nie so richtig gelesen.

Du solltest aber über dein Problem mit einem Seelsorger deines Vertrauens reden. Ich weiß leider nicht, an welchem Ort du wohnst und kann dir deshalb auch niemanden empfehlen.

In welcher Gemeinde bist du denn?

Antwort
von imaunicorn123, 94

gott lass den scheiss sein es gibt 1000 gute Männer und denk daran was du seiner frau antust wenn du das zerstörst

schäm dich

Kommentar von Rose00735 ,

Ich steig nicht mit ihm in die Kiste wir mögen uns halt

Kommentar von imaunicorn123 ,

lass das bitte sein das ist nicht gut 

befreundet sein ist nicht schlimm aber wenn du Ehebruch begehen willst solltest du aufpassen 

Kommentar von WirGlaubenAnGtt ,

Ich gebe imaunicorn123 recht

Kommentar von Rose00735 ,

Was bedeutete ehebruch

Kommentar von Bolonese ,

Es ist Sünde, da er bereits verheiratet ist. Lass es, vergiss es einfach, versuch dich abzulenken und bete!

Antwort
von 666Phoenix, 23

Ja, so ist das!

Erst wenn man anfängt zu "sündigen", kommt einem die Bibel in den Sinn!

Vorher weiß kein Mensch, dass es sowas wie "Sünde" geben sollte. Und wenn man dieses Märchenbuch gar nicht kennt, stellt man auch keine derartigen Fragen!

Also, mein Tipp: vergiss die Bibel und lass es krachen! 

Auch wenn Du ein Gottesknecht sein solltest - "er" verzeiht Dir!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten