Frage von bieber1994, 109

Ist das srafbar von ihm?!? Hilfe...?

- ich habe ein Justin Bieber Purposetour Konzertticket an jemand verkauft sozusagen. Wir waren uns einig, dass er sie AUFJEDENFALL kauft für ungefähr 200€. So, er meinte dann aber er wäre im Urlaub und es ginge noch nicht. Ich hab dann zugestimmt; dass ich ungefähr ein Monat warten kann. Ich hab ihm dann Mitte Juli dieses Jahres geschrieben, ob ich sie denn jetzt losschicken könnte, daraufhin antwortete er nicht. Mehrere Male mit mehreren Tagen abständen habe ich ihm geschrieben wann ich sie denn losschicken könnte. Keine Antwort.Dann war es mittlerweile schon Mitte August. Zwischen durch hatte er kurz mal was geschrieben, wie "Keine Ahnung" oder so was. Dann hat er sich wieder nicht gemeldet und dann meinte ich halt dass ich die Karte nächste Woche los schicke, weil die Zeit knapp ist. Er hat es gelesen aber nicht geantwortet nicht mal nach dem über eine Woche vergangen war. Dann habe ich sie losgeschickt weil ich die Nase einfach voll hatte. Ich hatte ihm immerhin mehrere Monate Zeit gegeben und auch mehrere Wochen zum antworten. Ich habe sie losgeschickt und es ihm auch gesagt! Aber wie immer keine Antwort. Ein paar Tage später meinte ich dann ob er sie bekommen hat. Plötzlich sagt er dann er ist umgezogen und alles.. Ganz plötzlich. Dann war ich auf schon genervt weil ich ihm sagte dass ich sie los schicken wollte. Er hätte mir davor ja sagen können dass er plötzlich umzieht oder nicht? Dann meinte ich trotzdem dass er mir dann halt seine neue Adresse geben soll damit ich sie ihm halt schicken kann. Mal wieder keine Antwort, Tage lang.
Ich habe mich dann nach ein paar Tagen gewundert wieso die Karte denn nicht zurück kommt. Ich schrieb ihm vor paar Tagen ob was angekommen wäre. Er antwortete nicht bis ich dann Tage lang Druck gemacht  hatte. Dann meinte er einfach "Nein". Trotzdem hatte ich mich gewundert, dass sie dann noch nicht zurück bei mir ist(). Deswegen habe ich ihn gefragt ob er sicher ist. Und dann meinte er dass die Karte  gar nicht ankommen kann weil seine Mutter oder wer auch immer ja im Urlaub ist. Und er nicht mehr zuhause wohnt was er aber schon mindestens seit 1-2 Wochen wissen muss! Trotzdem lässt er mich ins offene Messer laufen, sodass ich die Karte losschicke, Geld bezahle und mich auf ihn verlasse. Dann meinte ich halt heute er soll zu seinem "alten" nachhause fahren und dann im Briefkasten nachschauen weil da wahrscheinlich von der Post so ein Abholungs Zettel sein müsste. Er meinte dann einfach "Ne" das Konzert ist nächste Woche Mittwoch schon. Ich habe nicht mal die CHANCE jemand anderen die Karte zu verkaufen! Anstatt mir zu helfen und die Karte abzuholen und mir zu bringen oder sie bezahlen, sagt er quasi ich soll jetzt einfach eine Woche ab warten bis die selbst zurück zu mir kommt. Was mir aber nichts bringt, weil die Karte bis dahin WERTLOS ist.Ich möchte wissen, obdas seiner Seitz strafbar war/ ist. ?

Antwort
von dieLuka, 41

Herzlichen Glückwunsch. du hast ihm die Karten geschenkt.

Du hast keinen Nachweis von Ihm der Sagt "Schick mir und ich zahle" und hast die Karten dennoch verschickt.

Normalerweise richtet man beim Umzug Nachsendeaufträge ein bzw. wenn er von zuhause ausgezogen ist werden die Eltern die Post wohl weiterleiten. Mit anderen Worten die Chance ist gut das er die Karten hat.

Das Problem ist es nachzuweisen das dir Geld für die Karten zusteht. Der Beweis fehlt dir. Denn wie oben bereits gesagt hast du die Karten ohne Zahlungsvereinbarung geschickt.

Lektionen für die Zukunft:

1. wenn jemand so ums Thema rumdruckst Ultimatum stellen (bezahlen und abholen der Karten bis in 2 Wochen sonst verkaufe ich anderweitig) und nicht Monate lang das Spiel mitspielen.

2. Immer nur Bares gegen Ware oder Vorkasse.

3. Schreib den Typen grundsätzlich ab. sojemanden braucht man nicht im Freudes/Bekanntenkreis.

Kommentar von bieber1994 ,

1: kann er die Karte nicht haben weil ich dann Geld bekommen hätte. Es lief über Nachname per Post! Würde er sie wollen müsste er das Geld bar auf die Hand zahlen dann bekommt er sie. Dumme Tipps für die Zukunft bringen mir nichts. Er hat mir im hat gesagt ich soll es los schicke.  

Kommentar von bieber1994 ,

Und mit der Person bin ich auch nicht befreundet.

Kommentar von dieLuka ,

Das du nachnahme gewählt hast stand nicht in deinem Post. Konnte ich daher nicht wissen.

Dann wirst du wohl warten müssen bis die Post agiert. Hierbei kommen ggf noch Kosten auf dich zu für die Rücksendung.

https://www.onlinehaendler-news.de/recht/1276-wenn-der-postmann-zweimal-klingelt...

Bleibt trotzdem der Punkt das er dich nicht Angewiesen hat die zu schicken.

Und die Tipps sind nicht dumm, wenn es anscheinend so nicht funktioniert. Das wrd ja nicht das letzte mal sein das du was verkaufst.

Grundsätzlich lautet die antwort aber nach wie vor. Er hat nichts falsch gemacht.

Antwort
von Turbomann, 9

@ bieber1994

Nein du kannst ihm gar nichts, wieso auch?

Erst hat er dich vertröstet, dann hätte ich dem nochmal eine Mail geschrieben, wenn er bis dahin nicht bezahlst, gibst du die Tickets wieder frei zum Verkauf.

Dann schreibst du ihm noch wann du sie losschicken kannst - wieder keine Antwort und j e t z t schickst du ihm die ohne dein Geld zu haben!!!!

Trotzdem lässt er mich ins offene Messer laufen, sodass ich die Karte losschicke, Geld bezahle und mich auf ihn verlasse.

Nöö der hat dich nicht ins offene Messer laufen lassen, sondern du hast dich wochenlang veräppeln lassen.

Sorry, aber verkaufen sollte gelernt sein, erst Geld und dann die Ware.

Auch per Nachnahme ist nicht sicher, im Internet ist Vertrauen und sich auf einen Fremden zu verlassen fehlt am Platze.

Du kannst bei Nachnahme auch mal anstatt deiner Ware Backsteine oder anderes bekommen. *Kopfschüttel*

Antwort
von Fortuna1234, 39

Hi,

du hast die Karte losgeschickt, obwohl du kein Geld hattest? Keine schlaue Idee. Da hast du Lehrgeld gezahlt.

Du sollst niemandem eine Karte aufzwingen, die er scheinbar nicht will, nicht zahlen will und dich dann wundern, dass er mit faulen Ausreden kommt. Das Geld siehst du nie wieder.

Kommentar von bieber1994 ,

Ich hatte doch Geld. Er meinte ich darf sie sogar schon Ende Juli losschicken habe sie aber Ende ausgibst geschickt

Kommentar von Fortuna1234 ,

Hat er dir vorab Geld gesendet?

Kommentar von bieber1994 ,

Nein aus Sicherheit das jeder sein Geld hat

Kommentar von bieber1994 ,

Wir haben es per Nachname gemacht!

Antwort
von woizin, 36

Du betreibst Schwarzmarkt mit dem teureren Weiterverkauf von Tickets und versendest Tickets ohne bezahlt worden zu sein? Das ist dein eigenes Risiko - dieses Lehrgeld musst du bezahlen.

Kommentar von bieber1994 ,

Dein Ernst? Ich hab die Karte selbst jemand abgekauft für ungefähr 180

Antwort
von eyrehead2016, 37

Ihr habt nicht mal einen Vertrag gemacht. Der Polizei kannst du damit gar nichts beweisen. Bist halt reingefallen und bot nächstes mal schlauer. Erst Geld geben lassen und dann los schicken.

Kommentar von bieber1994 ,

Darf lässt sich niemand schlaues ein. Nachname ist das beste. Du bekommst das Geld wenn du auch das Geld abgibst

Kommentar von dieLuka ,

In der Praxis ist Nachnahme eher selten. Aauf allen Portalen wo es keinen Käufer-/Verkäuferschutz gibt Kleinanzeigen z.B. wird eigentlich immer Waren gegen Bares oder Vorkasse gemacht.

Denn bei Überweisungen kannst du zumindest belegen das du Konto X (kontodaten von Person abc nachweislich erhalten) Betrag Y mit Verwendungszweck Z überwiesen hast.

Beim senden hast du keinen Nachweis. Selbst ein Einschreiben oder Sendungsbeleg zeigt ja nur das was gesendet wurde. Aber nicht den Inhalt.

Antwort
von Nordstromboni, 17

Warum hast du dir nicht einen neuen Käufer gesucht wenn er schon schreibt "ich weiß es nicht"

und warum schickst du die Karte wenn du kein Geld von ihm hast?



Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community