Ist das so richtig? (Verkehrsversoß/Bußgeld)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

Da es zum Unfall kam, findet sich Ihre Ordnungswidrikeit unter der Tatbestandsnummer 109649. 

Siehe hierzu unter:

http://www.bussgeldkatalog.net/strassenverkehrsordnung/9-9a-stvo/

oder

http://www.ramom.de/rechtsthemen/bussgeld/abbiegen-wenden-rueeckwaertsfahren-9-stvo-bussgeldkatalog-2014.html

Hieraus ergibt sich das Bußgeld von € 100,00 und 1 Punkt in Flensburg.

Ich hoffe ich konnte Ihnen helfen

KaterKarlo2016

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tut mir leid, aber das ist richtig: 

Die Paragraphen § 9 Abs. 5, § 1 Abs. 2, §49 StVO; §24 StVG; 44BKat; § 3 Abs. 3 BKatV; § 19 OWiG sind richtig aufgelistet worden. Nachschauen kannst du auf dieser Seite: 

http://www.ramom.de/rechtsthemen/bussgeld/abbiegen-wenden-rueeckwaertsfahren-9-stvo-bussgeldkatalog-2014.html 

unter der Nummer 109649. 

Nach § 24 Abs. 2 Verkehrsornungswidrigkeit, kann eine Ordnungswidrigkeit mit einer Geldbuße bis zu zweitausend Euro geahndet werden.

Mit den Punkten kenne ich mich aber leider nicht aus.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du schreibst selber du hast NICHT auf den Verkehr geachtet...also hast du dich und andere damit gefährdet. 

Den Bescheid halte ich für angemessen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun bekomme ich einen Bußgeldbescheid über 100,00€ + 28,50€ Bearbeitungsgebühr + 1 Punkt in Flensburg.

Korrekt,

Tatbestandsnummer: 109649

Sie ließen beim Rückwärtsfahren die Ihnen obliegende besondere Vorsicht außer Acht. Es kam zum Unfall.

A-Verstoß, 1 Punkt und 100,00 €.

Ist das so rechtens? Im Bußgeldkatalog wird mir für eine andere Strafe ausgerechnet. (Siehe Anhang)

Dein Anhang geht vom Abbiegen aus, nicht vom Rückwärtsfahren ;-) Da kann das Bußgeld ja nicht mit dem auf dich zutreffenden Bußgeld und Tatbestandsnummer übereinstimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, da hast du das Falsche ausgerechnet ...

Beim Abbiegen in ein Grundstück, beim Wenden oder Rückwärtsfahren einen anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet: 80 € und 1 Punkt.

Und für den Blechschaden kommen noch mal 20 € dazu.

Also erscheinen mir die 100 € und ein Punkt schon richtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?